Archiv Praxiskeller Rothrist


Praxiskeller

Bereits stattgefundene Anlässe

Samstag
15. März 1997
17.00 Uhr
"Ein Winterkonzert" mit dem Kammerton-Quartett (Eröffnung Praxiskeller Rothrist)
Elisabeth Germann (Sopran) (Internet: www.kammerton.ch) , Susanne Wiesner (Alt) (Internet: www.kammerton.ch) , Valentin Johannes Gloor (Tenor) (Internet: www.tenoor.ch) , Stefan Vock (Bass) (Internet: www.kammerton.ch)
Schweizer Musik im Spannungsfeld von Renaissance und Moderne mit A cappella-Werken:
Schweizer Volkslieder aus allen Sprachregionen in Sätzen von bekannten und unbekannten Komponisten (u.a. "Änneli wo bisch geschter gsi?", "Du fragsch mi...", "Simelibärg", "Schönschte Abestärn", "Trois jeunes filles", "Mancina...", "Dorma bain")
Ludwig Senfl (um 1486-1542/43): "Patientiam muess ich han"
Johannes Wannenmacher (1485-1551): "Geistliche Bizinien"
Cosmas Alder (1497-1553): "Geistliche Motetten"
Oliver Weber (*1974): "Nisi Dominus" und "De profundis" (Uraufführungen)
Samstag
26. April 1997
17.00 Uhr
Liederabend
Olga Regez (Altistin) (Internet: www.musikhochschule.ch) , Elisabeth Egle (Klavier)
Johannes Brahms: "Deutsche Volkslieder" (Jungfräulein, Die Sonne scheint nicht mehr, Da unten im Tale, Vergebliches Ständchen, Wiegenlied)
Franz Schubert: "Lieder" (Musensohn, Fischerweise, Frühlingsglaube, Du bist die Ruh, Forelle, Seligkeit, Liebe schwärmt auf allen Wegen, Mignon I/II, Nacht und Träume)
Edvard Grieg: "Hochzeitstag auf Troldhaugen" für Klavier solo
Hans Huber: "Fiedellieder" (Glaubt ich doch, In den Garten eingestiegen, Sind wir doch so jung zusammen, Nun geht der Mond, Morgen wird's)
Samstag
24. Mai 1997
17.00 Uhr
Lesung mit Musik
Max Dohner (Lesung), Sebastian Felix (Klavier)
Der Journalist und Schriftsteller aus Baden liest aus seinem 1996 erschienenen Buch "Mehr Zeit als Leben" (Geschichten zur falschen Zeit, am falschen Ort, mit dem richtigen Gefühl).
Sebastian Felix aus Bad Säckingen/D umrahmt am Klavier.
Patronat Kuratorium für die Förderung des kulturellen Lebens im Kanton Aargau.
Samstag
31. Mai 1997
17.00 Uhr
Klavierabend (Klavier zu vier Händen)
Johanna Schneider (Klavier), Stefan Berger (Klavier)
Die Künstler aus Zofingen (später "le quattro mani" Zofingen) mit
Moritz Moszkowski: "Polnische Volkstänze"
Johannes Brahms: "Ungarische Tänze"
Franz Liszt: aus "Grandes Etudes de Paganini"
Claude Debussy: aus "Estampes" und "Préludes"
Antonin Dvorak: aus "Legenden op. 59"
Johann Strauss: "Geschichten aus dem Wiener Wald"
Sonntag
8. Juni 1997
17.00 Uhr
Liederabend (Hauptprobe Lehrdiplom Gesang)
Eva Wiedmer-Stutz (Sopran), Alice Haug (Klavier), Helen Röösli (Alt), Erich Zwahlen (Tenor), Andreas Wiedmer (Bass)
Werke von G.F. Händel, W.A.Mozart, F. Mendelssohn-Bartholdy, F. Tischhauser, C. Chaminade, C.M. von Weber, J. Brahms.
Samstag
14. Juni 1997
17.30 Uhr
Klavierabend
Wolfram Lorenzen (Klavier)
Der international renommierte deutsche Konzertpianist mit einem Programm zum Jubiläumsjahr von Franz Schubert (1797-1828);
"Sonate A-Dur op. posth. D 959"
"Impromptu B-Dur op. posth. 142,3 D 935"
"Wanderer-Fantasie" C-Dur op. 15 D 760
"Impromptu Es-Dur op. 90 D 899"
Samstag
2. August 1997
17.30 Uhr
Liederabend
Rudolf Rosen (Bariton), Dominique Derron (Klavier)
Franz Schubert: "6 Lieder" (Auf dem See, Der Fischer, Es war ein König in Thule, Lied eines Schiffers an die Dioskuren, Die Forelle, Der Schiffer)
Gabriel Fauré: "4 Lieder" (Chanson du pêcheur, Le cygne sur l'eau, Au bord de l'eau, La fleur qui va sur l'eau)
Henri Duparc: "La vague et la cloche"
Robert Schumann: "Dichterliebe" op. 48
Samstag
9. August 1997
17.00 Uhr
Jazzkonzert (The Mosele Brothers feat. Umberto Arlati)
René Mosele (Posaune) (Internet: www.moselemusic.com) , Rolf Mosele (Gitarre), Umberto Arlati (Trompete/Flügelhorn), Markus Fischer (Kontrabass) (Internet: www.flyingfischer.ch) , Robert Weder (Schlagzeug)
Standards of Hardbop and Bebop.
John Coltrane: "Blue Train", "Some Other Blues"
Sonny Rollins: "Airegin"
Wayne Shorter: "Speak No Evil", "Witch Hunt", "Black Nile"
Tom Harrell: "Little Dancer", "Moon Alley"
Cedar Walton: "Firm Roots"
Samstag
16. August 1997
17.00 Uhr
Gründungsversammlung mit Musik (Freundeskreis der Deutschen Schubert-Gesellschaft)
Olga Regez (Präsidentin) (Internet: www.musikhochschule.ch) , Peter Aregger (Vorstandsmitglied), Elisabeth Egle (Vorstandsmitglied), Hans Bohnenblust (Vorstandsmitglied), Silvan Müller (Vorstandsmitglied), Markus Widmer (Vorstandsmitglied), Erich Zwahlen (Vorstandsmitglied), Karl Hartmann (Rechnungsrevisor), Bruno Breitenmoser (Rechnungsrevisor)
Neben dem geschäftlichen Teil werden Lieder dargeboten von Franz Schubert und von Johannes Brahms (Liebesliederwalzer) durch die Gesangsklasse von Olga Regez von der Akademie für Schul- und Kirchenmusik in Luzern.
Elisabeth Egle (Klavier), Christine Petermann (Klavier), Sonja Muff (Sopran), Daniela Schwab (Sopran), Ephanie Koch (Mezzosopran), Helen Röösli (Alt), Erich Zwahlen (Tenor), Eric Bonnefous (Tenor), Dominic Wetli (Bariton), Peter Aregger (Bass), Andreas Wiedmer (Bass).
Samstag
6. September 1997
17.00 Uhr
Klavierabend (10 Jahre "Luzerner Klavierduo")
Alice Haug (Klavier), Pius Urech (Klavier)
Franz Schubert: "Ouverture F-Dur op. 34"
Hans Huber: "Vom Luzernersee" 10 Ländler op. 47
Leo Weiner: "Ungarische Volkstänze op. 18"
Claude Debussy: "Petite Suite"
Johannes Brahms: "4 Ungarische Tänze"
Ernesto Lecuona: "Malaguena"
Die beiden Künstler absolvieren die öffentliche "Hauptprobe" ihres kommenden Jubiläumskonzertes in Luzern im Praxiskeller.
Samstag
13. September 1997
17.00 Uhr
Vernissage Ausstellung
Beat Hofer-Schmutz (Bilder und Objekte), Reinhold Kuder (Flöte), Marius Bröchin (Gitarre)
Der Rothrister Künstler und Grafiker in der ersten Kunstausstellung im Praxiskeller, dessen Logo von ihm stammt.
Dauer der Ausstellung bis am 3. Oktober 1997.
Samstag
4. Oktober 1997
17.00 Uhr
Schlusskonzert "Kurs in Liedinterpretation"
Olga Regez (Altistin) (Internet: www.musikhochschule.ch) , Elisabeth Egle (Klavier)
Im Praxiskeller findet der erste Kurs in Liedinterpretation (29.09.- 04.10.1997) unter dem Patronat des kürzlich gegründeten Freundeskreises der Deutschen Schubert-Gesellschaft statt. Die Leitung haben Olga Regez und Elisabeth Egle.
Am Schlusskonzert sind folgende Sänger mitwirkend: Eric Bonnefous, Hildegard Felix, Tabea Frick, Alex Grendelmeier, Corinne G. Grendelmeier, Judith Hayoz, Ruth Hofer, Ruth Nyfeler, Donata Singh-Juon, Katharina Voramwald.
Samstag
8. November 1997
17.00 Uhr
Liederabend
Ira Maria Witoschynskyj (Klavier), Martin Nagy (Tenor)
Die Pianistin aus Köln und der Sänger aus Stuttgart mit Vertonungen von Heinrich Heine-Literatur durch Ehe- und Geschwisterpaare (Robert Franz und Marie Hinrichs, Felix Mendelssohn und Fanny Hensel, Robert Schumann und Clara Wieck).
Einleitende Worte durch Freddy Wälchli Rothrist.
Samstag
15. November 1997
17.00 Uhr
Volkstümlicher Abend mit Literatur (Schwyzerörgeli-Quartett "Brandis" Lützelflüh)
Peter Baumgartner (Lesung), Margrith Blaser (Schwyzerörgeli), Margrit Dubach (Schwyzerörgeli), Hanspeter Grünig (Schwyzerörgeli), Christine Steiner (Kontrabass)
Zum 200. Geburtstag von Jeremias Gotthelf liest der Lehrer aus Grünenmatt Werke des berühmten Schriftstellers, u.a. aus "Anne-Bäbi Jowäger".
Er wird musikalisch umrahmt von lüpfigen volkstümlichen Klängen.
Freitag
21. November 1997
19.00 Uhr
Vernissage Ausstellung
Rolf Hofer-Bader (Kunstmaler) (Internet: www.rolfhofer.ch) , Robert Bobst (Vernissageredner), Oliver Hofer (Gitarre), Meinrad Furrer (Gesang)
Unter dem Patronat des Heimatvereins Rothrist (Präsident René Wälchli-Zimmerli) findet die vielbeachtete erste Ausstellung des Rothrister Kunstmalers mit Zeichnungen, Aquarellen und Pastellkreidebildern statt.
Dauer der Ausstellung bis am 7. Dezember 1997.
Samstag
13. Dezember 1997
16.00 Uhr
Vernissage Ausstellung ("Modelle bäuerlicher Fahrzeuge und Geräte")
Walter Plüss-Wittwer (Kunsthandwerker)
Der Rothrister Künstler mit seiner eindrücklichen Schau bodenständigen Handwerks.
Dauer der Ausstellung bis am 21. Dezember 1997.
Dienstag
30. Dezember 1997
20.00 Uhr
Kammermusik
Markus Burri (Klavier), Barbara Widmer (Klavier), Ariane Iezzi (Violine), Silvan Konrad (Violoncello)
Studenten und Studentinnen des Konservatoriums Zürich.
Anton Webern: "Variationen op. 27"
Frédéric Chopin: aus "Préludes" op. 28
Ludwig van Beethoven: aus "Sonate op. 10/2 F-Dur" ('Presto') und aus "Klaviertrio op. 70 Nr. 1" ('Allegro vivace con brio')
Hermann Goetz: aus "Genrebilder" op. 13
Johann Sebastian Bach: "Fantasie und Fuge"
Robert Schumann: aus "Sonate a-moll" (1. Satz 'Mit leidenschaftlichem Ausdruck')
Freitag
2. Januar 1998
17.00 Uhr
Liederabend
Silvan Müller (Tenor), Ivo Haag (Klavier) (Internet: www.klavierduo.ch)
Die beiden Schweizer Künstler mit der "Winterreise" D 911 von Franz Schubert (1797-1828) nach Gedichten von Wilhelm Müller (1794-1827).
Patronat Freundeskreis der Deutschen Schubert-Gesellschaft
Sonntag
4. Januar 1998
17.00 Uhr
Jazzkonzert (The Mosele Brothers feat. Umberto Arlati)
René Mosele (Posaune) (Internet: www.moselemusic.com) , Rolf Mosele (Gitarre), Umberto Arlati (Trompete/Flügelhorn), Markus Fischer (Kontrabass) (Internet: www.flyingfischer.ch) , Robert Weder (Schlagzeug)
Standards of Hardbop and Bepop
Wayne Shorter: "Black Nile", "Speak No Evil", "Witch Hunt"
Horace Parlan: "Arrival"
Tom Harrell: "Moon Alley", "Little Dancer"
Cedar Walton: "Firm Roots"
Sonny Rollins: "Airegin"
Duke Pearson: "Jeannine"
Hank Mobly: "Infra-Rae"
Nat Adderley: "Fun"
Freitag
9. Januar 1998
19.00 Uhr
Vernissage Ausstellung
Susanne Schneider (Bilder und Schmuck), Judith Zimmermann (Violine), Marlis Walter (Klavier) (Internet: www.marlis-walter.ch) , Rosette Schaub-Kuster (Vernissagerednerin)
Die Solothurner Künstlerin mit ihren eigenwilligen Formaten.
Dauer der Ausstellung bis am 1. Februar 1998.
Samstag
10. Januar 1998
17.00 Uhr
Kammermusik (Arte Classica Trio)
Susanne Schneider (Violine), Dorothea Schuler (Violoncello), Ruth Rentsch-Boss (Klavier)
Franz Schubert (1797-1828): "Trio B-Dur op. 99 D 899", "Trio Es-Dur op. post. 148 D 897" ('Notturno')
Susanne Schneider konzertiert in ihren Bildern.
Patronat Freundeskreis der Deutschen Schubert-Gesellschaft
Freitag
13. Februar 1998
19.00 Uhr
Vernissage Ausstellung
Paul Miserez (Emaille-Bilder), Myrtha Lüscher (Panflöte), Gabi Widmer (Panflöte), Paul von Atzigen (Porträtist)
Der Künstler aus Aarburg mit seiner unverwechselbaren Technik.
Dauer der Ausstellung bis am 8. März 1998.
Samstag
21. März 1998
17.00 Uhr
Liederabend (Tonkünstler Trio)
Nozomi Yoshizawa (Sopran) (Internet: www.tondesigner.com) , Kurt Kempf (Tenor) (Internet: www.tondesigner.com) , Kaoru Ozaki (Klavier)
J. Brahms: "Deutsche Volklieder"
N. Motoori: "Kinderlied & Volkslied"
B. Britten: "Folksong Arrangements"
H. Huber: "Liebeslieder"
Samstag
28. März 1998
17.00 Uhr
Kammermusik
Katinka Vollenweider (Viola), Barbara Widmer (Klavier)
Das Zürcher Duo mit
F. Schubert: "Arpeggione-Sonate" D 821
J.S. Bach: "Sonate Nr. 3 g-moll"
J. Brahms: "Sonate f-moll op. 120 Nr. 1"
Samstag
4. April 1998
17.00 Uhr
Klavierabend
Yvonne Troxler (Klavier) (Internet: www.glassfarm.org)
Die Luzerner Künstlerin mit Wohnsitz in New York mit
H.M. Gorecki: "Sonata na fortepian op. 6"
F. Schubert: "Sonate op. post. 143 D 784" und einer Adaptation von "Der Leiermann" aus der Winterreise
C. Debussy: je 3 Stücke aus "Images 1ere série" und "Images 2e série"
Patronat Freundeskreis der Deutschen Schubert-Gesellschaft
Samstag
16. Mai 1998
17.00 Uhr
Schubert der Liederfürst
Christiane Schumann (Moderation)
Die wissenschaftliche und künstlerische Leiterin der Deutschen Schubert-Gesellschaft mit einem Vortrag über die Entstehung und die Kompositionsweise der Lieder und der Liedzyklen von Franz Schubert (1797-1828). Der Anlass wird untermalt durch Musikbeispiele ab CD.
Patronat Freundeskreis der Deutschen Schubert-Gesellschaft
Freitag
28. August 1998
20.00 Uhr
Lesung mit Musik
Lorenz Stäger (Lesung)
Anlässlich des Rothrister Dorffestes "Rothrist, on y va!" zieht der bekannte Wohler Schriftsteller mit seiner Lesung gegen den tierischen Ernst erfolgreich ins Feld.
Musikalische Umrahmung durch das Blechbläserensemble der Musikschule Rothrist unter der Leitung von Alois Kissling.
Samstag
29. August 1998
17.00 Uhr
Lesung mit Musik
Karl Gautschi (Lesung), Karl Hartmann (Einführung)
Anlässlich des Rothrister Dorffestes "Rothrist, on y va!" begeistert der "Musteraargauer" mit seinen satirisch-heiteren Geschichten.
Musikalische Umrahmung durch das Blockflötenensemble der Musikschule Rothrist.
Sonntag
6. September 1998
19.00 Uhr
Soirée musicale
Barbara Zinniker (Sopran) (Internet: www.belcantobarbara.ch) , Adrian Zinniker (Klarinette), Jörg Gugelmann (Klavier)
Lieder, Arien und Instrumentalstücke von G. Donizetti ("Or che la notte invita"), G. Verdi (u.a. "Il poveretto"), G. Gershwin (u.a. "The man I love"), L. Spohr (u.a. "Sei still mein Herz"), W.A. Mozart (aus "La Clemenza di Tito"), D. Milhaud ("Scaramouche/Brazileira") und als Höhepunkt von F. Schubert ("Der Hirt auf dem Felsen").
Freitag
11. September 1998
19.00 Uhr
Vernissage Ausstellung (Begegnung mit dem Element Wasser)
Yvonne Grünig (Floristin), Dominik Drees (Fotografie und Malerei), Esther Bachmann (Kinderbuchautorin)
Fotografien, Malerei und Floristik rund um das Element Wasser. Integriert sind auch einige Bilder von Esther Bachmann (Hägendorf) aus ihrem verfassten und illustrierten Kinderbuch "Wassertropfen auf Reise".
Dauer der Ausstellung bis am 13. September 1998.
Samstag
19. September 1998
17.00 Uhr
Französische Lieder und Arien
Marie-Noëlle Couder (Mezzosopran), Bärbel Braun-Baumgärtner (Klavier)
Das Duo aus Frankreich und Deutschland mit Liedern von
Gabriel Fauré: u.a. "Clair de lune"
Francis Poulenc: "La Courte Paille"
Georges Bizet: aus "Carmen"
Camille Saint-Saëns: aus "Samson et Dalila"
Jules Massenet: Aria from "Werther"
Samstag
26. September 1998
17.00 Uhr
Vernissage Ausstellung
Kurt Hediger (Kunstmaler)
Der berühmte aus Rothrist stammende Aargauer Maler mit Wohnsitz in Reinach/AG mit Landschaften, Stilleben und Porträts.
Dauer der Ausstellung bis am 18. Oktober 1998.
Donnerstag
8. Oktober 1998
20.00 Uhr
Lesung "S Juramareili" von Paul Haller (1882-1920)
Hans Rudolf Twerenbold (Lesung)
Im Rahmen der Ausstellung von Kurt Hediger rezitiert der bekannte Schauspieler die berühmte und eindrückliche Aargauer Mundartgeschichte.
Samstag
24. Oktober 1998
18.00 Uhr
Vernissage Ausstellung
Antonio De Santis-Hostettler (Eisenplastiken), Joseph Thali (Vernissageredner), Renato Rizzo (Gitarren), Andreas Sommer (Gitarren)
Der Rothrister Künstler mit seinen eindrücklichen Skulpturen.
Dauer der Ausstellung bis am 14. November 1998.
Montag
16. November 1998
19.30 Uhr
Möglichkeiten und Grenzen der modernen Kriminaltechnik
Urs Winzenried (Vortrag)
Der Chef der Kriminalpolizei des Kantons Aargau mit kriminaltechnischen Methoden in Wort und Bild.
Patronat Volkshochschule Region Zofingen
Freitag
20. November 1998
20.00 Uhr
Gedenkstunde Conrad Ferdinand Meyer (1825-1898)
Elisabeth Zinniker (Sopran), Hans Egg (Klavier), Ferdinand Mattmann (Rezitation), Karl Hartmann (Einführung)
Die eindrückliche Lesung des Zofingers Ferdinand Mattmann wird umrahmt vom Liederzyklus "Das stille Leuchten" von Othmar Schoeck (1886-1957).
Samstag
21. November 1998
17.00 Uhr
Klavierabend
Yvonne Troxler (Klavier) (Internet: www.glassfarm.org)
Die Luzerner Künstlerin mit Wohnsitz in New York mit
Bela Bartok: "Sonate"
Claude Debussy: 3 Stücke aus "Estampes"
Olivier Messiaen: 4 Stücke aus "Vingt Regards sur L'Enfant-Jésus"
Henry Dixon Cowell: "Aeolian Harp"
Freitag
4. Dezember 1998
19.00 Uhr
Vernissage Ausstellung
Veronika Knörr (Acrylmalerei), Markus Knörr (Ölmalerei), Fabian Lüscher (Klavier)
Das Rothrister Ehepaar mit seinen gegensätzlichen Bildern, sie eher abstrakt, er eher konkret.
Der junge Oftringer Medizinstudent mit passender dezenter Hintergrundmusik.
Dauer der Ausstellung bis am 20. Dezember 1998.
Samstag
2. Januar 1999
17.00 Uhr
Operettenmelodien (Tonkünstlertrio Wien)
Nozomi Yoshizawa (Sopran) (Internet: www.tondesigner.com) , Kurt Kempf (Tenor) (Internet: www.tondesigner.com) , Kaoru Ozaki (Klavier)
Franz Lehar: "Das Land des Lächelns", "Die lustige Witwe"
Robert Stolz: "Im weissen Rössl"
Jacques Offenbach: "Pariser Leben", "Orpheus in der Unterwelt"
Johann Strauss: "Wiener Blut"
Samstag
9. Januar 1999
20.00 Uhr
Klavierabend mit Lesung
Luise Gaugler-Kleber (Rezitation), Patrizio Mazzola (Klavier) (Internet: www.patriziomazzola.ch)
Die ehemalige Radiosprecherin und Dozentin für Stimme und Sprache rezitiert 12 "Moments musicaux" aus dem Roman "Schubert" von Peter Härtling.
Patrizio Mazzola spielt von Franz Schubert 3 "Impromptus" (Ges-Dur D 899/3, As-Dur D 935/2, As-Dur D 899/4), das "Moment musical" f-moll D 780 und das "Klavierstück Es-Dur D 946/2".
Patronat Freundeskreis der Deutschen Schubert-Gesellschaft
Sonntag
10. Januar 1999
17.00 Uhr
Vernissage Ausstellung
Esther Hindermann-Fischer (Vernissagerede), Zofinger Turmbläser (Bläsergruppe)
Die Malgruppe für Langzeitkranke unter der Leitung von Erika Rölli im Spittelhof Zofingen stellt ihre Werke aus.
Frau Dr.med. Esther Hindermann, leitende Ärztin der Psychosomatischen Abteilung der Klinik Barmelweid mit ihrer Rede, Frau Annelies Schlegel von der Aargauischen Krebsliga und Frau Christine Rüegger von der Aargauischen Liga für Lungen- und Langzeitkranke betonen die Wichtigkeit der seit 1997 durch Frau Antoinette Graf von der Beratungsstelle Zofingen ins Leben gerufenen Malgruppe im Westaargau.
Dauer der Ausstellung bis am 29. Januar 1999.
Samstag
30. Januar 1999
17.00 Uhr
Klavierabend
Wolfram Lorenzen (Klavier)
Der international renommierte deutsche Konzertpianist mit
Wolfgang Amadeus Mozart: Variationen G-Dur KV 455 über das Volkslied "Unser dummer Pöbel meint"
Fanny Hensel-Mendelssohn: 2 Stücke aus dem Zyklus "Das Jahr" 1841/42
Ludwig van Beethoven: Sonate cis-moll op. 27,1 ("Mondscheinsonate")
Robert Schumann: "Abegg-Variationen op. 1", "Symphonische Etuden op. 13"
Frédéric Chopin: "Valse in C Sharp Minor op. 64 No. 2 Bl. 164"
Samstag
6. Februar 1999
17.00 Uhr
Vernissage Ausstellung ("Die vier Jahreszeiten")
Margrit Schneider (Malerei), Johanna Schneider (Klavier)
Die Künstlerin aus Aarwangen mit Impressionen in Aquarell.
Ihre Tochter spielt von Fanny Hensel-Mendelssohn aus dem Zyklus "Das Jahr" das Stück 'August', von Frédéric Chopin die Mazurka 'November' und von Christian Zindin 'Frühling/Schneeschmelze'.
Dauer der Ausstellung bis am 27. Februar 1999.
Sonntag
21. Februar 1999
19.00 Uhr
Lesung Werner Lutz mit Musik
Werner Lutz-Jaggi (Lesung), Heidi Lutz-Jaggi (Blockflöte), Regula Merz (Blockflöte), Suzanne Bulloz (Klavier)
Der Rothrister Lehrer, Autor und Lesebriefschreiber mit eigenen Werken.
Musikalische Stücke von J. Loeillet, G.Ph. Telemann, A. Corelli, F. Couperin, V. Fortin und aus Angola ("In Ängsten wir leben").
Freitag
30. April 1999
20.00 Uhr
Liederabend
Barbara Martig-Tüller (Sopran), Peter Bernhard (Tenor), Nailia Roubtsova (Klavier), Bruno Riedl (Rezitation)
Lieder und Lyrik von Robert Schumann, Heinrich Heine und Friedrich Rückert.
Sonntag
9. Mai 1999
17.00 Uhr
Kammermusik (Duo Capriccio)
Alexander Kionke (Violoncello) (Internet: www.duocapriccio.ch) , Estelle Lustenberger Kionke (Klavier) (Internet: www.duocapriccio.ch)
Robert Schumann: "Fantasiestücke op. 73"
Krzystof Penderecki: "Per Slava" für Violoncello solo
Igor Strawinsky: "Suite Italienne"
Claude Debussy: aus den "Préludes" für Klavier solo
Francis Poulenc: "Sonate"
Olli Mustonen: "aus den drei simplen Stücken"
Freitag
28. Mai 1999
18.00 Uhr
Vernissage Ausstellung
Uschi Gamper (Malerei Acryl), Steff Gamper (Malerei Offset-Druckfarben), Thomas Inderbinen (Saxophon) (Internet: www.inderbinen.com) , Markus Fischer (Kontrabass) (Internet: www.flyingfischer.ch)
Das Rothrister Ehepaar erstmals mit einer öffentlichen Ausstellung.
Die renommierten Musiker mit Miles Davies: "Nardis", Warnard Coleman: "Blues", Joseph Kosma: "Autumn Leaves", George Gershwin: "Summertime", Sonny Rollins: "Blue Seven", Tom Harrell: "Moon Alley", Herbie Hancock: "Watermelon Man", Lorenz Hart/Richard Rodgers: "Watermelon Man", Kenny Dirham: "Blue Bossa", Nat Adderley: "Work Song"
Samstag
12. Juni 1999
20.00 Uhr
Liederabend
Valentin Johannes Gloor (Tenor) (Internet: www.tenoor.ch) , Claudia Steinlin (Klavier)
Robert Schumann: "Liederkreis op. 39" nach Eichendorff
Maurice Ravel: "Cinq Mélodies populaires Grecques"
Antonin Dvorak: "Zigeunermelodien op. 55"
Sonntag
13. Juni 1999
20.00 Uhr
Klavierabend
Ina Birk (Klavier) (Internet: www.bozarte.de/ina_birk/htm)
Die Pianistin aus Lörrach mit
Ludwig van Beethoven (1770-1827): "Sechs Bagatellen" op. 126, "Sonate Nr. 28 A-Dur op. 101"
Robert Schumann (1810-1856): aus "Kinderszenen" op. 15, "Carnaval" op. 9
Donnerstag
17. Juni 1999
15.00 Uhr
Liedervortrag
Teresa Leonhardt (Gesang), Katharina Zehnder-Bryner (Klavier)
Im Rahmen einer Lehrerfortbildung werden Lieder von Henry Purcell, John Dowland, Giovanni Battista Pergolesi, Antonio Caldara, Felix Mendelssohn und Franz Schubert dargeboten.
Freitag
30. Juli 1999
20.00 Uhr
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) (Lieder und Lesung)
Peter Bernhard (Tenor), Bruno Leuschner (Klavier), Olaf Hörbe (Rezitation)
Lieder von Franz Schubert: "Gesänge des Harfners I-III", "Der Erlkönig", "Der Fischer", "Erster Verlust", "Der König in Thule", "Der Musensohn"
Olaf Hörbe aus Dresden liest die "Novelle".
Samstag
4. September 1999
17.00 Uhr
Vernissage Ausstellung
Frieda Walser (Encaustic-Painting und Farbkompositionen), Urs Richener (Harfe)
Die Aarburger Künstlerin und der Oltner Musiker.
Dauer der Ausstellung bis am 26. September 1999.
Sonntag
12. September 1999
19.00 Uhr
Regio Ensemble Basel (Barocke Kammermusik)
Barbara Zimmermann (Flöte), Rainer Kellmayer (Flöte), Thomas Schmid (Cembalo)
N. Jomelli (1714-1774): "Triosonate G-Dur"
G. Muffat (1690-1770):"Suite g-moll für Cembalo"
W.Fr. Bach (1710-1784): "Duetto G-Dur für 2 Flöten"
M. Corrette (1709-1795): "Concerto comique B-Dur"
J.Chr.Fr. Bach (1732-1795): "Sonate D-Dur für Flöte und Cembalo"
W. de Fesch (1687-1761): "Triosonate D-Dur"
Samstag
18. September 1999
17.00 Uhr
2. Generalversammlung (Freundeskreis der Deutschen Schubert-Gesellschaft)
Pius Urech (Klavier), Ruth Nyfeler (Sopran)
Unter der Leitung von Olga Regez werden neben dem geschäftlichen Teil Werke von Modest P. Mussorgsky (Lieder aus der "Kinderstube") und von Franz Schubert (Lieder) vorgetragen.
Sonntag
26. September 1999
17.00 Uhr
Lesung "Aargauer Dichter" mit Musik
Hans Rudolf Twerenbold (Lesung), Martin Pirktl (Gitarre) (Internet: www.guitarquartet.ch) , Karl Hartmann (Einführung)
Der bekannte Schweizer Schauspieler mit Werken von Sophie Haemmerli-Marti (1868-1942), Paul Haller (1882-1920) und Josef Villiger (1910-1992).
Freitag
12. November 1999
19.00 Uhr
Vernissage Ausstellung
Erica Kaiser (Handgemaltes Porzellan, Porzellanschmuck), Margrit Kammermann (Acrylbilder und Tonfiguren), Urs Lack (Aquarellbilder), Ruth Schweizer (Glas und Dekorationen)
Die Künstler aus Rothrist, Riken/AG, Olten und Bottenwil.
Dauer der Ausstellung bis am 19. November 1999.
Samstag
27. November 1999
18.00 Uhr
Vernissage Ausstellung
Dimitrios Ntinis (Malerei), Bruno Zinniker (Vernissageredner)
Der gebürtige Grieche mit langjährigem Wohnsitz in Rothrist mit Aquarell-, Pastell- und Ölbildern.
Dauer der Ausstellung bis am 19. Dezember 1999.
Sonntag
5. Dezember 1999
17.00 Uhr
Klavierabend (Spätwerke von Franz Schubert)
Susanne Möhring (Klavier)
Impromptu B-Dur op. post. 142 D 935/3
Sonate B-Dur op. post D 960
Patronat Freundeskreis der Deutschen Schubert-Gesellschaft
Montag
6. Dezember 1999
19.30 Uhr
"Israel"
René Kirchheimer (Vortrag)
Unter dem Titel "Israel einmal anders" referierte der nach Israel emigrierte Touristik-Fachmann über den Judenstaat in Wort und Bild.
Patronat Volkshochschule Region Zofingen
Donnerstag
6. Januar 2000
19.30 Uhr
"Jordanien"
Heidi Bono-Haller (Vortrag)
Die Journalistin und Politikerin aus Brittnau mit Ausführungen und Bildern.
Patronat Volkshochschule Region Zofingen
Samstag
8. Januar 2000
17.00 Uhr
Klavier- und Liederabend
Iris Eggler (Sopran), Olive Emil Wetter (Klavier) (Internet: www.pianistwetter.ch)
Franz Schubert: "Klaviersonate a-moll D 845", "Impromptu Es-Dur op. 90 D 899/2"
Robert Schumann: "Liederkreis op. 39" nach Gedichten von Joseph von Eichendorff
Franz Schubert: "Ganymed" op. 19/3 D 544, "Heidenröslein" op. 3/3 D 257
Der Lehrer von Olive Emil Wetter ist in der Person von Michael Studer persönlich anwesend.
Patronat Freundeskreis der Deutschen Schubert-Gesellschaft
Samstag
15. Januar 2000
20.15 Uhr
Jazzkonzert (René Mosele Quartet)
René Mosele (Posaune) (Internet: www.moselemusic.com) , Derek Nievergelt (Kontrabass) (Internet: www.dereknievergelt.com) , Michael Beck (Klavier), Samuel Rohrer (Schlagzeug) (Internet: www.samuelrohrer.com)
Eigenkompositionen und Standards
Dave Brubeck: "In Our Own Sweet Way"
Kenny Barron: "Voyage"
Bill Evans: "Blue in Green"
Cole Porter: "I love you"
Billy Strayhorn: "Chelsea Bridge"
Dave Liebmann: "Taurus People"
Harold Arlen: "I want to talk about you"
John Coltrane: "Giant Steps"
McCoy Tyner: "Contemplation"
Samstag
29. Januar 2000
19.00 Uhr
Liederabend
Valentin Johannes Gloor (Tenor) (Internet: www.tenoor.ch) , Rahel Sohn (Klavier)
Die Aarauer Künstler mit dem Liederzyklus "Die schöne Müllerin" D 795 von Franz Schubert (1797-1828) nach Texten von Wilhelm Müller (1794-1827).
Mittwoch
16. Februar 2000
19.30 Uhr
"Rumänien"
Margrit Haller-Bernhard (Vortrag)
Die weitgereiste Journalistin aus Rothrist mit Ausführungen über Land und Leute.
Patronat Volkshochschule Region Zofingen
Samstag
19. Februar 2000
19.30 Uhr
Liederabend
Barbara Martig-Tüller (Sopran), Hansjürg Kuhn (Klavier)
Die Berner Künstler mit den "Mignon-Liedern" ('Kennst Du das Land?', 'Nur wer die Sehnsucht kennt', 'Heiss mich nicht reden') in den Versionen von Schubert, Schumann und Wolf. Von Beethoven zusätzlich "Wonne der Wehmut" und "Sehnsucht" und von Schumann das Klavier-op. 68 "Mignon".
Sämtliche Texte stammen von Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832).
Dienstag
29. Februar 2000
19.00 Uhr
Vernissage Ausstellung
Lilo Bernhard Merz (Malerei), Anne-Marie Reber (Klavier)
Die Künstlerin aus Safenwil präsentiert Seidenmalerei und Porträts (Bleistiftzeichnungen).
Musikalisch wird das "Kinderstück" op. 72 Nr. 6 Es-Dur von Felix Mendelssohn-Bartholdy dargeboten.
Dauer der Ausstellung bis am 12. März 2000.
Samstag
25. März 2000
17.00 Uhr
Vernissage Ausstellung (Gemaltes und Gezeichnetes)
Werner Hunziker-Philipp (Kunstmaler), Heidi Ruf (Gesang), Susanne Würsch (Gesang), Peter Glogner (Gesang)
Die einführenden Worte werden vornehmlich gesungen und vom Rothrister Künstler und Lehrer pointiert kommentiert.
Dauer der Ausstellung bis am 9. April 2000.
Samstag
1. April 2000
17.00 Uhr
Soirée musicale
Peter Baur (Dirigent) (Internet: www.musikhochschule.ch) , Silvia Wagner (Klavier), Katrin Lüthi (Mezzosopran)
Die Lied- und Ensembleklasse der Musikhochschule Luzern mit Gästen.
Franz Schubert: "Lieder" (u.a. 'Willkommen lieber schöner Mai' D 244)
Joseph Haydn: "Lieder" (u.a. 'Das Leben ist ein Traum')
Friedrich Curschmann (1805-1841): "Blumengruss op. 22"
Franz Liszt: "Frühlingslied"
Patronat Freundeskreis der Deutschen Schubert-Gesellschaft
Samstag
8. April 2000
19.00 Uhr
Liederabend Tonkünstlertrio Wien ("Blumen und Tiere")
Nozomi Yoshizawa (Sopran) (Internet: www.tondesigner.com) , Kurt Kempf (Tenor) (Internet: www.tondesigner.com) , Kaoru Ozaki (Klavier)
Schumann: "Lieder" (u.a. "Schneeglöckchen")
Schubert: "Lieder" (u.a. "Blumenlied")
Grieg: "Lieder" (u.a. "Blumensprache")
Britten: "The Ash Grove"
Mendelssohn: "Maiglöckchen"
Taki: "Hana"
Reger: "Furchthäschen"
Schoeck: "Kuckuck"
Dessau: "Das Pferd"
Wolf: "Storchenbotschaft"
Copland: "The little Horses"
Barber: "The Monk and his Cat"
Rossini: "Katzenduett"
Sonntag
7. Mai 2000
19.00 Uhr
Kammermusik
Gerhard Müller (Saxophon), Alois Bürger (Klavier)
Johann Sebastian Bach: "Sonate Nr. 6 BWV 1035"
Henri Tomasi: "Ballade"
Ryo Noda: "Improvisation 2" für Altsaxophon
Edvard Grieg: "Lyrische Stücke für Klavier op. 43" inkl. 'Hochzeit auf Troldhaugen'
Paul Bonneau: "Caprice en forme de valse" für Altsaxophon
Paul Maurice: "Tableaux de Provence"
Darius Milhaud: "Scaramouche" (Brazileira)
Samstag
13. Mai 2000
17.00 Uhr
Vernissage Ausstellung ("Das Jahr des Drachens 2000")
So-Un (Han-Kyoung) Lee (Tuschmalerei und Kalligraphie) (Internet: www.so-un-lee.com) , Jungsook Lee-Oh (Klavier) (Internet: leebj.solnet.home.ch) , Joo-Won Kim (Flöte), Christiane Kutra-Hauri (Vernissagerednerin)
In Anwesenheit des koreanischen Botschafters in der Schweiz Kown-Sun Dag und seiner Gattin wird die Ausstellung eröffnet.
Dauer der Ausstellung bis am 2. Juni 2000.
Sonntag
4. Juni 2000
19.00 Uhr
Kammermusik ("Sagenhaftes von irdisch tönendem Sternenklang")
Claudia Hostettler (Klavier), Peter Meyer (Violoncello)
Peter Meyer: "Die klingende Acht" und "Ein unendliches Klangfeld"
Johann Sebastian Bach: "Gambensonate Nr. 3 g-moll BWV 1029" und "Canon a due" (Tonos per tonos) aus dem 'Musikalischen Opfer' BWV 1079
Karl-Heinz Stockhausen: "Der Tierkreis"
Claude Debussy: "Beau soir", "La terrasse des audiences du clair de lune", "Romance"
Ludwig van Beethoven: "7 Variationen über ein Thema von Mozart" ('Bei Männern welche Liebe fühlen')
Als "Zusatzinstrumente" werden Musikdosen verwendet.
Donnerstag
22. Juni 2000
20.00 Uhr
Kammermusik (Diplomkonzert Markus Burri)
Markus Burri (Klavier), Ariane Iezzi (Violine), Ursula Hächler (Violoncello)
L. v. Beethoven: "Klaviertrio c-moll op. 1/3"
M. Burri: "Miniaturen 2000"
L. Berio: "Leaf" 1990
F. Schubert: "Sonate H-Dur D 575"
J.S. Bach: "Präludium und Fuge" aus dem 'Wohltemperierten Klavier' BWV 893
S. Prokofjew: "Die Montagues und Capulets"
A. Skrjabin: "2 Etüden aus op. 8"
Sonntag
25. Juni 2000
20.00 Uhr
Klavierabend ("Consolato ed Appassionato")
Ina Birk (Klavier) (Internet: www.bozarte.de/ina_birk/htm)
Franz Liszt: "Consolidations I, II und IV", "Années de Pélerinage"
Ludwig van Beethoven: "Phantasie H-Dur op.77", "Sonate f-moll op. 57" ('Appassionata')
Samstag
19. August 2000
17.00 Uhr
Vernissage Ausstellung
Kathrin Leder (Kunstmalerin)
Die Schöftler Künstlerin mit Wohnsitz in Aarburg mit Aquarellen.
Dauer der Ausstellung bis am 3. September 2000.
Samstag
26. August 2000
19.30 Uhr
Kammermusik
Junichi Onaka (Klavier), Ryoko Suguri (Violine), Emanuel Rütsche (Violoncello)
Felix Mendelssohn-Bartholdy: "Klaviertrio Nr. 1 d-moll op. 49"
Johannes Brahms: "Klaviertrio H-Dur op. 8"
Samstag
9. September 2000
17.00 Uhr
Vernissage Ausstellung
Beat Hofer-Schmutz (Bilder und Objekte)
Der Rothrister Künstler und Grafiker mit "Menschenbildern" und "Tagesnotizen".
Dauer der Ausstellung bis am 24. September 2000.
Samstag
23. September 2000
19.00 Uhr
Kammermusik (Trio Imperial)
Romain Hürzeler (Violine), Beni Santora (Violoncello), Praxedis Geneviève Hug (Klavier)
Das junge Trio (Praxedis Hug ist erst 16 Jahre und Romain Hürzeler 19 Jahre alt) mit
J. Haydn: "Klaviertrio G-Dur Hob. XV 25"
L. v. Beethoven: "Klaviertrio B-Dur op. 97" ('Erzherzog')
A. Dvorak: "Klaviertrio e-moll op. 90" ('Dumky')
F. Schubert: "Klaviertrio B-Dur op. 99 D 899" ('Allegro moderato')
Samstag
30. September 2000
17.00 Uhr
Vernissage Ausstellung ("Jahreszeiten")
Edy Weber (Malerei) (Internet: www.gvr.ch/edyweber) , Trudi Hochuli-Weber (Strohflechtarbeiten), Fred Göbel (Vernissageredner), Karin Hüsler (Violine), Regula Bärtschi (Klavier)
Der Rothrister Künstler mit Natursujets und Landschaften.
Dauer der Ausstellung bis am 22.10.2000.
Sonntag
1. Oktober 2000
19.30 Uhr
Kammermusik (Duo Capriccio)
Alexander Kionke (Violoncello) (Internet: www.duocapriccio.ch) , Estelle Lustenberger Kionke (Klavier) (Internet: www.duocapriccio.ch)
L. v. Beethoven: Zwölf Variationen über ein Thema aus Händels Oratorium "Judas Maccabäus" und "Sonate D-Dur op. 102 Nr. 2"
F. Chopin: "Sonate op. 65"
D. Schostakowitsch: "Sonate op. 40"
M Ravel: "Habanera"
Sonntag
8. Oktober 2000
19.00 Uhr
Lesung mit volkstümlicher Musik (Freiämter Dichter)
Margrit Schneeberger-Sommer (Lesung), Evi Graber (Jodelgesang), Anni Hürzeler (Jodelgesang), Vreni Mumenthaler (Jodelgesang), Annerös Siegrist (Jodelgesang), Bethli Stadler (Jodelgesang), Ruth Huber (Jodelgesang), Erika Peyer (Jodelgesang), Fritz Müller (Handorgel)
Die Oftringer Trachtenfrau mit Werken von Robert Stäger und Josef Villiger.
Folgende Jodellieder werden dargeboten:
"Es Amseli singt" (Wegmüller/Kaderli)
"Luschtigi Lüüt" (Stähli)
"Es Lächle" (Marti)
"E Sunnetag" (Renggli)
"Heizu" (Bracher)
"Mis chliine Veieli" (Stähli)
"Bim Hüttefüür" (Sommer)
"Sing doch eis für me" (Stähli)
"Säg mer wenn dass d'Rose blüeje" (Stähli)
Freitag
20. Oktober 2000
20.00 Uhr
"Lied und Poesie"
Peter Bernhard (Tenor), Bruno Leuschner (Klavier), Bruno Riedl (Rezitation)
Robert Schumann: "Dichterliebe" op. 48 (Heinrich Heine)
Gabriel Faure: "Lieder"
Henri Duparc: "Lieder"
Rezitation ausgewählter Gedichte von Heinrich Heine, Charles Marie René Leconte de Lisle, Victor Hugo und Charles Baudelaire
Sonntag
29. Oktober 2000
17.00 Uhr
Hommage Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Beat Marti-Leget (Moderation), Sarah Gane (Violine), Nicolas Buicà (Violine), Karin Hüsler (Violine)
Ein Referat mit historischen Aufnahmen und Musikbeispielen vorallem zu den Sonaten und Partiten für Violine solo.
Patronat Orchesterverein Rothrist
Samstag
4. November 2000
17.00 Uhr
"Romanzen und Balladen"
Christiane Schumann (Moderation)
Die wissenschaftliche und künstlerische Leiterin der Deutschen Schubert-Gesellschaft aus Duisburg mit einem Vortrag mit Musikbeispielen zu Liedgattungen im 19. Jahrhundert.
Patronat Freundeskreis der Deutschen Schubert-Gesellschaft
Sonntag
5. November 2000
17.00 Uhr
Klavierabend
Yvonne Troxler (Klavier) (Internet: www.glassfarm.org)
Die Luzerner Künstlerin mit Wohnsitz in New York mit
Alberto Ginastera: "Sonata Nr. 1 op. 22" (1952)
Claude Debussy: "Préludes Premier Livre I-XII" (1910)
Maurice Ravel: "Jeux d'eau"
Samstag
11. November 2000
17.00 Uhr
Vernissage Ausstellung (Rolf Hofer-Bader Rothrist)
Rolf Hofer-Bader (Kunstmaler) (Internet: www.rolfhofer.ch) , Jules Flück (Vernissageredner), Erwin Roth (Solojodler), Myrtha Morandi (Schwyzerörgeli)
Die Vernissage wird mit folgenden Jodelliedern untermalt:
"E Sunnetag" (Renggli)
"Am Dorfbrunne" (von Allmen)
"S'chline Veieli" (Stähli)
"Muess gäng e chli gusle" (Stähli)
Dauer der Ausstellung bis am 26. November 2000 mit Zeichnungen, Aquarellen und Pastellkreidebildern.
Sonntag
19. November 2000
19.11 Uhr
Klavierabend ("le quattro mani" Zofingen)
Johanna Schneider (Klavier), Stefan Berger (Klavier)
J.Chr.Fr. Bach: "Sonate A-Dur"
W.A. Mozart: "Sonate F-Dur KV 497"
J. Haydn: "Sonate D-Dur Hob. XVI/51"
E. Granados: "Allegro die Concierto"
M. Moszkowski: "Neue spanische Tänze" op. 65
M. de Falla: "Deux Danses Espagnoles" aus 'La Vida Breve'
Samstag
2. Dezember 2000
16.00 Uhr
Vernissage Ausstellung ("Modelle bäuerlicher Fahrzeuge und Geräte")
Walter Plüss-Wittwer (Kunsthandwerker), Karl Hartmann (Einführung), Ruth Huber (Jodelgesang), Erika Peyer (Jodelgesang), Kurt Müller (Handorgel)
Die Vernissage des Rothrister Künstlers wird untermalt durch folgende Jodellieder:
"Lass Dir no es bitzli Zyt"
"Es Schätzeli"
"Tautröpfli"
"Chileglogge"
Dauer der Ausstellung bis am 17. Dezember 2000
Samstag
30. Dezember 2000
19.00 Uhr
Kammermusik
Désirée Pousaz (Violine), Ursula Hächler (Violoncello), Cyrill Schürch (Klavier) (Internet: www.cschurch.net)
C. Debussy: "L'isle joyeuse"
M. de Falla: "Suite populaire espagnole"
F. Mendelssohn: "Sonate D-Dur op. 58 Nr. 2"
C. Saint-Saëns: "Klaviertrio Nr. 1 F-Dur op. 18"
Samstag
20. Januar 2001
19.00 Uhr
Klavierabend
Jungsook Lee-Oh (Klavier) (Internet: leebj.solnet.home.ch)
Die koreanische Pianistin aus Seltisberg/BL mit
W.A. Mozart: "Fantasie d-moll KV 397", "Sonate C-Dur KV 545", "Sonate D-Dur KV 576"
M. Ravel: "Jeux d'eau"
J. Brahms: "Vier Klavierstücke" op. 119
F. Chopin: "Walzer Nr. 7 op. 74,2 cis-moll"
Sonntag
28. Januar 2001
17.00 Uhr
Liederabend
Valentin Johannes Gloor (Tenor) (Internet: www.tenoor.ch) , Rahel Sohn (Klavier)
Das Aarauer Duo mit der "Winterreise" D 911 von Franz Schubert (1797-1828) nach Texten von Wilhelm Müller (1794-1827).
Sonntag
4. Februar 2001
17.00 Uhr
Textprogramm mit Musik
Enki Wolf (Drehspielmann)
Der Künstler aus Aarau mit bürgerlichem Namen Dr.phil. Roland Stiefel als Sprachgigant und an der Drehorgel.
Samstag
17. Februar 2001
19.00 Uhr
Liederabend "Zauberreigen"
Regina Tondi (Sopran), Caroline-Sara Stauffer (Klavier), Caroline Pozzi-Mitterdorfer (Klavier)
Fanny Hensel-Mendelssohn (1805-1847): "4 Lieder"
Clara Schumann-Wieck (1819-1986): 2 Lieder aus "op. 13"
Claude Debussy (1862-1918): aus "Préludes II" für Klavier solo
Gabriel Fauré (1845-1824): "5 Lieder"
George Crumb (*1929): "Traumbilder"
Alexander Sloendregt (*1971): "3 Lieder"
Sergej Bortkievicz (1877-1952): "Konzertetüde in gis-moll"
Johannes Brahms (1833-1897): "Mainacht"
Alexander Skrjabin (1872-1915): "Prélude e-moll op. 11"
Samstag
3. März 2001
20.00 Uhr
?ESPANA? !ESPANA! (Ensemble Clamo)
Rosina Zoppi (Mezzosopran) (Internet: www.operimknopfloch.ch) , Erika Keller (Flöte), Sophie Jeanmaire (Violine), Damaris Baltensweiler (Violoncello), Amri-Anton Alhambra (Klavier), Natalie Dietrich (Schlagzeug/Marimbaphon) (Internet: www.vibranat.com)
Geronimo Giménez (1854-1923): "Zapateado"
Joaquin Nin (1879-1949): "Le Chant du veilleur"
Francisco José de Castro (17. Jh.): "Sonata prima d-moll", "Sonata terza B-Dur"
Xavier Montsalvatge (*1912): "Madrigal"
Salvador Brotons (*1959): "Fantasia Concertante op. 51"
José Serrano (1873-1941): "Que me importa"
Joan Guinjoan (*1931): "Cant arcaic"
Llorenç Balsach (*1953): "I due ubriachi"
Padre Antonio Soler (1729-1783): aus "Musica escénica"
Sonntag
11. März 2001
19.00 Uhr
Klavierabend
Daniel Probst (Klavier)
Der Pianist und Komponist (Künstlername Daniel Weingart) mit Eigenkompositionen und Franz Schubert ("Impromptu f-moll D 935/1", "Impromptu Ges-Dur D 899/3"), Edward Grieg ("Norwegische Volksweisen", "Lyrische Stücke", "Solvejgs Lied"), Franz Liszt ("Ungarische Rhapsodie" Nr. 5), Scott Joplin ("Mexikanische Serenade")
Samstag
17. März 2001
17.00 Uhr
Vernissage Ausstellung
Katharina Bär (Aquarellmalerei), Platon Papadopoulos (Vernissageredner), Ursula Ziörjen (Flöte), Caroline Pozzi-Mitterdorfer (Klavier)
Die Oftringer Künstlerin mit Rothrister Wurzeln.
Musikalische Umrahmung mit Albert Franz Doppler (1821-1883), Paul Taffarel (1844-1908) und Carl Maria von Weber (1786-1826)
Dauer der Ausstellung bis am 8. April 2001
Samstag
21. April 2001
17.00 Uhr
Vernissage Ausstellung
Georges A. Feldmann (Kunstmaler), Jakob Streit (Vernissageredner), Verena Beck (Flöte), Regula Beck (Violoncello)
Der Künstler aus Strengelbach mit Bildern vorallem aus Kinderbüchern von Jakob Streit.
Musikalische Umrahmung mit "Il pastor fido" op. 13 Sonate II von Antonio Vivaldi
Dauer der Ausstellung bis am 06.05.2007
Samstag
28. April 2001
20.00 Uhr
"Kalter Kaffee?" (Salonmusik aus 4 Jahrhunderten)
Rosina Zoppi (Mezzosopran) (Internet: www.operimknopfloch.ch) , Erika Keller (Flöte), Christian Steiger (Klavier), Bernhard Jundt (Regie)
Kurioser Einakter mit viel Kaffee, Liebe und Musik
Franz Schubert/Frédéric Chopin: "Café crème"
Robert Stolz: "Kaisermelange"
Enrico Garcia Lorca: "En el café"
Xavier Montsalvatge: "Schokoladenkaffee"
G.F. Händel: "Mokka"
Victor Herbert: "Amerikanischer Hot Mocha"
Jean Louis Tulou: "Café-au-lait"
Carl Bohm: "Schale"
Henry Purcell: "Black Coffee"
Bernier: "Air de café"
Maurice Ravel: "Café mélange"
Adolphe Adam: "Kafi Lutz"
Astor Piazzolla: "Cointreau-Kaffee"
Johann Sebastian Bach: "Ei, wie schmeckt der Coffee süsse" (aus 'Kaffeekantate')
Eric Satie: "Café surprise"
Cole Porter: "Irish Coffee"
Giocchino Rossini: "Espresso doppio"
Georges Bizet; "Granito"
Françoise Borne: "Verlängerter"
Jacques Offenbach: "Mexican Coffee"
Ludwig van Beethoven: "Cappuccino"
Jacques Offenbach: "Obers gespritzt"
Nino Rota: "Kafi fertig"
Giuseppe Antonio Aldovrandini: "Caffè liscio"
Sonntag
6. Mai 2001
19.00 Uhr
Kammermusik ("Sur l'eau...")
Ruth Urech (Flöte) (Internet: www.ruth-urech.info) , Pius Urech (Klavier)
Das Geschwisterpaar mit
Johann Sebastian Bach: "Sonate Es-Dur"
Carl Reinecke: Sonate "Undine"
Georges Enesco: "Cantabile e Presto"
Claude Debussy: 3 Stücke aus "Children's Corner" für Klavier
Francis Poulenc: "Sonate" für Flöte und Klavier
Philipp Gaubert: "Berceuse"
Samstag
12. Mai 2001
18.00 Uhr
Vernissage Ausstellung "au fil de l'eau - dem wasser entlang"
Paul Miserez (Emaille- und Ölbilder), Renato Rizzo (Gitarre), Andreas Sommer (Gitarre), Eduard Wanitsch (Vernissageredner), Paul von Atzigen (Porträtist)
Der Aarburger Künstler mit Steg-Emaille- und Ölbildern und Jugendstilspiegeln.
Musikalische Umrahmung durch das Zofinger Gitarrenduo.
Dauer der Ausstellung bis am 27. Mai 2001.
Sonntag
27. Mai 2001
20.00 Uhr
Kammermusik
Ariane Iezzi (Violine), Ursula Hächler (Violoncello), Markus Burri (Klavier)
Gabriel Faure: aus dem "Klaviertrio d-moll op. 120" das 'Andantino'
Robert Schumann: "Drei Fantasiestücke op. 111"
Bohuslav Martinu: "Klaviertrio d-moll"
Ludwig van Beethoven: "Klaviertrio B-Dur op. 97"
Sonntag
17. Juni 2001
19.00 Uhr
Liederabend
Jean-Pierre Gerber (Bass), Ursula Weingart (Klavier)
Franz Schubert: "Vier Lieder"
Dmitri Schostakowitsch: "Michelangelo-Gedichte" op. 145
Robert Schumann: "Dichterliebe" op. 48
Sonntag
24. Juni 2001
20.00 Uhr
Klavierabend ("Apropos Tanz")
Ina Birk (Klavier) (Internet: www.bozarte.de/ina_birk.htm)
Die Pianistin aus Lörrach mit
W.A. Mozart: "Neun Variationen über ein Menuett von Duport D-Dur KV 573"
F. Chopin: 2 "Mazurkas", "Grande Valse Brillante Es-Dur op. 18", "Souvenir de Paganini"
C. Debussy: "La Soirée dans Grenade", "L'Isle joyeuse"
R. Schumann: "Faschingsschwank aus Wien" op. 26
F. Liszt: Konzert-Etude "Gnomenreigen", "Ungarische Rhapsodie" Nr. 6 Des-Dur
Samstag
18. August 2001
20.00 Uhr
Klavierabend
Soohee Lee (Klavier)
Die koreanische Pianistin mit
Joseph Haydn: "Sonate F-Dur Hoboken XVI/23"
Ludwig van Beethoven: Zehn Variationen über "La Stessa, La Stessissima" WoO 73
Paolo Marzocchi: "Fliegende Schatten" 2001
Robert Schumann: "Arabeske op. 18"
Olivier Messiaen: "Le Baiser de l'Enfant-Jesus"
Alexander Skriabin: "Sonate Fis-Dur op. 30"
Samstag
25. August 2001
19.30 Uhr
Kammermusik
Ryoko Suguri (Violine), Emanuel Rütsche (Violoncello), Junichi Onaka (Klavier)
Ludwig van Beethoven: "Klaviertrio c-moll op. 1 Nr. 3"
Arvo Pärt: "Mozart-Adagio" 1992/1997
Franz Schubert: "Klaviertrio Es-Dur op. 100 D 929"
Johann Sebastian Bach: "Klavierkonzert f-moll BWV 1056" ('Largo')
Sonntag
2. September 2001
20.00 Uhr
Kammermusik
Ivona Solonkova (Klavier), Jonas Iten (Violoncello) (Internet: www.schweizeroktett.ch)
Alfredo Piatti: aus den "12 Capricen op. 25" für Violoncello solo
Johann Sebastian Bach: aus der "Suite Nr. 4" für Violoncello solo
Benjamin Britten: aus der "Suite" für Violoncello solo
Ludwig van Beethoven: "Sonate Nr. 5 in D-Dur op. 102 Nr. 2"
Dmitrij Schostakowitsch: "Sonate d-moll op. 40"
Antonin Dvorak: "Rondo"
Sonntag
9. September 2001
19.00 Uhr
Lesung mit volkstümlicher Musik ("Es git no Sache änedra...")
Margrit Schneeberger-Sommer (Lesung), Margrith Blaser (Schwyzerörgeli), Fritz Gerber (Schwyzerörgeli), Hanspeter Grünig (Schwyzerörgeli), Christine Steiner (Kontrabass)
Die Oftringer Trachtenfrau erzählt "uheimelig u merkwürdig Gschichte" u.a. von Hans Steffen und Paul Eggenberg.
Sie wird musikalisch umrahmt vom Schwyzerörgeli-Quartett "Brandis" Lützelflüh.
Sonntag
7. Oktober 2001
17.00 Uhr
Klavierabend
Wolfram Lorenzen (Klavier)
Der international renommierte deutsche Konzertpianist mit
Domenico Scarlatti: "6 Sonaten"
Robert Schumann: "Carnaval op. 9"
Franz Liszt: "Petrarca-Sonett 104", "Legende des Heiligen Franziskus über die Wogen schreitend", "Ungarische Rhapsody XII"
Samstag
20. Oktober 2001
19.00 Uhr
Klavierabend (Klavier zu vier Händen)
Jungsook Lee-Oh (Klavier) (Internet: leebj.home.solnet.ch) , Gunther Hauer (Klavier)
Die koreanische Pianistin aus Seltisberg/BL und ihr ehemaliger Lehrer und Professor der Karlsruher Musikhochschule mit
W.A. Mozart: "Andante mit 5 Variationen in G KV 501"
F. Schubert: "Fantasie op. 102 f-moll D 940"
J. Brahms: "Variationen über ein Thema von Robert Schumann op. 23" und "Zwei Ungarische Tänze"
M. Ravel: "Ma Mère L'Oye" / "Cinq Pièces Enfantines"
Am Konzert und am anschliessenden Apéro ist der koreanische Botschafter in der Schweiz anwesend.
Freitag
2. November 2001
20.00 Uhr
Rothrister Auswanderung von 1855
Rolf Hofer-Bader (Vortrag) (Internet: www.rolfhofer.ch)
Der Rothrister Lokalhistoriker mit fundierten Zahlen, Bildern und Fakten.
Samstag
10. November 2001
19.00 Uhr
Volkstümlicher Abend mit Literatur (Schwyzerörgeli-Quartett "Brandis" Lützelflüh)
Peter Baumgartner (Lesung), Margrith Blaser (Schwyzerörgeli), Margrit Dubach (Schwyzerörgeli), Hanspeter Grünig (Schwyzerörgeli), Christine Steiner (Kontrabass)
Der Lehrer aus Grünenmatt mit Werken von Simon Gfeller (1868-1943).
Er wird umrahmt von volkstümlichen Klängen.
Freitag
16. November 2001
19.00 Uhr
Vernissage Ausstellung
Erika Hallwyler (Aquarellmalerei), Erica Kaiser (Handgemaltes Porzellan, Porzellanschmuck), Margrit Kammermann (Acrylmalerei), Ruth Schweizer (Glasarbeiten, Dekorationen)
Die vier Künstlerinnen aus Riken/AG, Bottenwil und Rothrist.
Dauer der Ausstellung bis am 25. November 2001.
Sonntag
2. Dezember 2001
17.00 Uhr
Klavier und Literatur
Caroline-Sara Stauffer (Klavier), Jens-Peter Manfras (Rezitation)
Klavierwerke von Claude Debussy (aus "Préludes II"), George Crumb (aus "Fantasiestücke"), Sergeij Bortkiewicz ("Etude op. 15 No. 6"), Johann Sebastian Bach ("Präludium und Fuge I") und Joseph Haydn ("Klaviersonate As-Dur")
Texte von Gottfried Benn, Paul Celan, Johann Wolfgang von Goethe und Novalis.
Samstag
29. Dezember 2001
19.00 Uhr
"Märchenwelt im Kunstlied" (Tondesigner Wien)
Nozomi Yoshizawa (Sopran) (Internet: www.tondesigner.com) , Kurt Kempf (Tenor) (Internet: www.tondesigner.com) , Annette Burkhard (Klavier)
Lieder von Johannes Brahms, Franz Schubert, Hugo Wolf, Eric Satie, Gustav Mahler und Gabriel Fauré.
Samstag
12. Januar 2002
17.00 Uhr
Lesung mit Musik
Hansjörg Schneider (Lesung), Caroline-Sara Stauffer (Klavier), Karl Hartmann (Einführung)
Der bekannte Schweizer Autor mit Wurzeln in Zofingen mit einer Lesung aus seinen Werken "Das Wasserzeichen" und "Tod einer Ärztin".
Caroline-Sara Stauffer untermalt den Anlass mit Stücken von Chopin und mit Filmmelodien.
Freitag
18. Januar 2002
19.30 Uhr
4. Generalversammlung (Freundeskreis der Deutschen Schubert-Gesellschaft)
Sonja Nadler-Muff (Sopran), Carmen Linnhoff (Klavier)
Neben dem geschäftlichen Teil unter der Leitung von Olga Regez werden Lieder von Franz Schubert ("Lachen und Weinen", "An die Musik), von Robert Schumann ("Widmung", "Die Lotosblume") und von Wolfgang Amadeus Mozart ("Das Veilchen", "Abendempfindung") dargeboten.
Samstag
26. Januar 2002
19.00 Uhr
Trio-Konzert
Sarah Gane (Violine), Margaret Powell (Violoncello), Jean Price (Harfe)
Das internationale Trio aus England und Australien mit
Johann Baptist Krumpholtz (1742-1790): "Trio Sonata Nr. 1"
Johann Sebastian Bach (1685-1750): "Arioso"
Vincenzo Bellini (1801-1835): "Nocturne"
Jacques François Antoine Ibert (1890-1962): "Trio"
Jules Emile Frédétric Massenet (1842-1912): Méditation aus der Oper "Thais"
Joseph Maurice Ravel (1875-1937): "Pièce en forme de Habanera"
Gabriel Urbain Fauré (1845-1924): "Après un rêve"
Charles Camille Saint-Saëns (1835-1921): "Der Schwan"
L.M. Gian Tedeschi (*1867): "Trio Valzer - Sérenade"
Paul Frommer: "Serenade"
Samstag
16. Februar 2002
20.00 Uhr
Konzert & Fotoausstellung
Jasmin Schmid (Gesang) (Internet: www.jasminschmid.ch) , Dyanne Vögtlin-Potter (Klavier), Maja Beck (Fotos)
Songs aus der Duo-CD "Cover Stories" und aus Musical und Film.
Maja Beck begleitet Jasmin seit ihrem 17. Lebensjahr und sie stellt im Praxiskeller eine Auswahl dieser Werke aus.
Sonntag
17. Februar 2002
17.00 Uhr
Konzert & Fotoausstellung
Jasmin Schmid (Gesang) (Internet: www.jasminschmid.ch) , Dyanne Vögtlin-Potter (Klavier), Maja Beck (Fotos)
Songs aus der Duo-CD "Cover Stories" und aus Musical und Film.
Maja Beck begleitet Jasmin seit ihrem 17. Lebensjahr und sie stellt im Praxiskeller eine Auswahl dieser Werke aus.
Sonntag
24. Februar 2002
17.00 Uhr
Celloquartett "La Poesia" Aarau
Alfred Zürcher (Violoncello), Gabriela Schmidt (Violoncello), Christine Schärer (Violoncello), Urs Roth (Violoncello)
David Funck (1630-1690): "Suite C-Dur"
Friedrich Metzler (20. Jh.): "Quartett 1954"
Joseph Werner (1837-1922): "Quartett op. 6"
Joseph Haydn (1732-1809): "Divertimento in D-Dur für 3 Celli"
Julius Klengel (1859-1933): "Thema und Variationen op. 15"
Frau Ursula Mesmer stellt während des Konzerts die Organisation "Médecins sans frontières" und ihr Projekt "Südsudan" vor. Die Kollekte wird von den Künstlern vollumfänglich dieser Institution zugeführt.
Sonntag
3. März 2002
17.00 Uhr
Liederabend
Valentin Johannes Gloor (Tenor) (Internet: www.tenoor.ch) , Rahel Sohn (Klavier)
Die beiden Künstler aus Aarau mit dem Liederzyklus "Schwanengesang" D 957 von Franz Schubert (1797-1828)
Sonntag
17. März 2002
17.00 Uhr
Liederabend
Regula Zimmerli (Sopran), Christian Andreas Brunner (Klavier)
Antonin Dvorak (1841-1904): "Liebeslieder" op. 83
Hugo Wolf (1860-1903): "Drei Mignon Lieder nach Goethe"
Alfred Wälchli (*1922): "Die Sonata des Pecten" für Klavier solo
Alban Berg (1885-1935): "Sieben frühe Lieder"
Othmar Schoeck (1886-1957): "8 Lieder"
Sonntag
24. März 2002
17.00 Uhr
Kammermusik
Ariane Iezzi (Violine), Ursula Hächler (Violoncello), Markus Burri (Klavier)
Franz Schubert: "Sonatensatz" B-Dur D 28, "Sonate a-moll D 385" für Violine und Klavier und "Notturno" op. 148 D 897
Franz Liszt: Zweite Legende ("St. François de Paule marchant sur les flots")
Mike Schönmehl: "Beppo in Brasilien"
Sonntag
7. April 2002
17.00 Uhr
Klavierabend
Emiko Hayakawa (Klavier)
Die Pianistin aus Tokyo mit
J.S. Bach: "Französische Suite" Nr. 6 E-Dur BWV 817 und "Invention C-Dur BWV 772"
S. Rachmaninov: "Corelli"-Variationen d-moll op. 42
F. Chopin: 4 "Impromptus", 1 "Polonaise", 1 "Nocturne"
Samstag
27. April 2002
19.00 Uhr
Frühlingskonzert (Hochschule für Musik und Theater Bern)
Droujelub Yanakiew (Violine), Dominique Hongler (Violine), Marion Rolland (Viola), Konstantin Evtimov (Violoncello)
F. Mendelssohn-Bartholdy: "Streichquartett in D op. 44 Nr. 1"
F. Schubert: "Streichquartett in a op. 29 D 804"
Patronat Freundeskreis der Deutschen Schubert-Gesellschaft
Donnerstag
2. Mai 2002
20.00 Uhr
Volkstum und Märchen in Lied und Oper
Franziska Schernstein (Sopran) (Internet: www.franziska-schernstein.de) , Peter Bernhard (Tenor), Rainer Altorfer (Klavier)
Lieder von Johannes Brahms (1833-1897), Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847) und Jacques Offenbach (1819-1880). Letzterer mit "Les Contes d'Hoffmann"
Samstag
11. Mai 2002
19.00 Uhr
"Zaubertöne" (Referat mit Musikbeispielen)
Christiane Schumann (Moderation)
Die wissenschaftliche und künstlerische Leiterin der Deutschen Schubert-Gesellschaft aus Duisburg mit dem Thema "Schubert und die Wiener Klassik"
Patronat Freundeskreis der Deutschen Schubert-Gesellschaft
Sonntag
26. Mai 2002
17.00 Uhr
Lesung mit Musik
Irene Escher (Lesung), Markus Burri (Klavier)
Die Zofingerin liest aus ihrem 2001 erschienenen Werk "Und manchmal heisst sie Fränzi"
Markus Burri spielt die "Beethoven-Bagatellen op. 126"
Patronat Aargauer Kuratorium
Samstag
8. Juni 2002
20.00 Uhr
Klavier + Bläserquintett (Beaumont Ensemble Bern)
Dominique Derron (Klavier), Gerold Steinmann (Flöte), Mathias Z. Bühler (Oboe), Philippe von Escher (Klarinette), Peter Gassner (Horn), Gilles Maitre (Fagott)
Gordon Jacob (1895-1984): "Sextett für Klavier und Bläserquintett"
Ludwig Thuille (1861-1907): "Sextett für Klavier und Bläserquintett B-Dur op. 6"
Samstag
15. Juni 2002
20.00 Uhr
Kammermusik
Isabel Schau (Violine), Kristian Bezuidenhout (Fortepiano/Hammerklavier) (Internet: www.krisbezuidenhout.com)
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1778): "Sonate e-moll KV 300c", "Sonate G-Dur KV 293a/301" ('Allegro con spirito') und "Sonate B-Dur KV 454"
Joseph Martin Kraus (1756-1792): "Sonate Es-Dur" und "Sonate C-Dur"
Franz Anton Hoffmeister (1754-1812): "Grand Duo D-Dur Opus IV. 1"
Sonntag
23. Juni 2002
20.00 Uhr
Klavierabend ("East meets West I")
Ina Birk (Klavier) (Internet: www.bozarte.de/ina_birk.htm)
Die Pianistin aus Lörrach mit
L. v. Beethoven: "Polonaise C-Dur op. 89", "15 Variationen mit einer Fuge Es-Dur op. 89"
C. Debussy: "Zwei Arabesken L66" und aus "Estampes" ('La soirée dans Grenade')
P. Feuchtwanger: "Tariqa I"
F. Chopin: 2 "Nocturnes" und 1 "Polonaise"
C.M. v. Weber: "Polacca brillante E-Dur op. 72"
Samstag
29. Juni 2002
19.30 Uhr
Kammermusik (Klavierquartett "I quattro colori")
Annette-Caroline Schär (Violine) (Internet: www.annette-schaer.ch) , Francine Fiala Fenner (Viola), Sarah Erlanger (Violoncello) (Internet: www.cellounterricht.ch) , Barbara Widmer (Klavier)
Das Quartett mit Bezug zu allen 4 Landesteilen der Schweiz mit
L. v. Beethoven: "Streichtrio G-Dur op. 9/I"
F. Schubert: "Klaviertrio Es-Dur op. 148 D 897" ('Notturno')
Antonin Dvorak: "Klavierquartett Es-Dur op. 87"
Sonntag
7. Juli 2002
19.00 Uhr
"Waiting...moments of love" (Ensemble Clamo)
Rosina Zoppi (Mezzosopran) (Internet: www.operimknopfloch.ch) , Erika Keller (Flöte), Nina Hürlimann (Klarinette), Sophie Jeanmaire (Violine), Damaris Baltensweiler (Violoncello), Rahel Brunner (Klavier)
Lieder und kammermusikalische Werke von Paul Juon ("Elegie" & "Danse fantastique"), Benjamin Britten ("Funeral Blues"), Bohuslav Martinu ("The Bar"), Astor Piazzolla ("Night Club"), William Bolcom ("Waiting", "Amor", "Places to live"), John Cage ("Nocturne"), Victor Young ("When I fall in Love"), Gordon Levin ("Carribean Sketches"), André Previn ("Two remembraces"), Helmut Lachenmann ("Toccatina"), Igor Strawinsky ("3. Satz aus 3 Stücke"), George Gershwin ("I Got Rhythm"), Jack Yellen/Milton Ager ("Ain't he sweet?")
Sonntag
11. August 2002
19.00 Uhr
Klavierabend
Soohee Lee (Klavier)
Die koreanische Pianistin mit Wohnsitz in Basel mit
J.S. Bach: aus dem "Wohltemperierten Klavier Bd I" das Präludium und die Fuge in g-moll
L. v. Beethoven: "Sonate Nr. 4 Es-Dur op. 7"
F. Chopin: "Nocturne Nr. 4 F-Dur op. 15,1" und "Valse in G Flat major op. posth. 70 No. 1 Bl. 92"
F. Liszt: "Ballade Nr. 2 h-moll S 171"
I. Albéniz: aus der "Suite Iberia" 'Evocacion' und 'Eritana'
C. Debussy: aus "Préludes 1er Livre" 'La fille aux cheveux de lin'.
Samstag
24. August 2002
19.30 Uhr
Klavierabend mit Lesung (Franz Schubert 1797-1828)
Luise Gaugler-Kleber (Rezitation), Patrizio Mazzola (Klavier) (Internet: www.patriziomazzola.ch)
Luise Gaugler liest Texte zum Leben von Franz Schubert und Patrizio Mazzola interpretiert die Sonaten in G op. 78 D 894 und in B op. posth. D 960
Patronat Freundeskreis der Deutschen Schubert-Gesellschaft
Samstag
31. August 2002
19.30 Uhr
Liederabend ("before the storm")
Rosina Zoppi (Mezzosopran) (Internet: www.operimknopfloch.ch) , Ursula Baumann-Huber (Violoncello), Amri-Anton Alhambra (Klavier)
Werke von drei zeitgenössischen amerikanischen Komponisten und Pianisten.
Lee Hoiby (*1926): "the life of the bee" op. 68 (poems by Jeffery Beam)
Jake Heggie (*1961): Texte u.a. von Emily Dickinson
André Previn (*1929): Texte von Toni Morrison
Sonntag
8. September 2002
19.00 Uhr
"Eine kleine Sehnsucht" (Ensemble musicaldente)
Franziska Bolli (Gesang) (Internet: www.bollimusic.de) , Julia Schwartz (Gesang), Dyanne Vögtlin-Potter (Klavier)
Berliner Lieder aus der Zwischenkriegszeit abwechselnd mit Texten von Kurt Tucholsky.
"Oh, Donna Clara", "Der Onkel Doktor hat gesagt", "Am Sonntag will mein Süsser mit mir segeln gehn", "Was machst Du mit dem Knie, lieber Hans", "Schöner Gigolo, armer Gigolo", "Irgendwo auf der Welt", "Liebesleid" u.a.
Programm: www.musicaldente.ch
Samstag
14. September 2002
19.00 Uhr
Regio Ensemble Basel (Barocke Kammermusik)
Barbara Zimmermann (Flöte), Nicole Schilling (Fagott), Thomas Schmid (Cembalo)
J.B. de Boismortier (1682-1765): "Triosonate g-moll" und Nr. 5 a-moll
G.B. Sammartini (1689-1775): "Sonate G-Dur" für Flöte und Cembalo
Harald Genzmer (*1909): "Trio" 1973
J. Ximenez (1601-1672): "Pange lingua cantus" für Cembalo
C.Ph.E. Bach (1714-1788): "Triosonate G-Dur"
Sonntag
22. September 2002
19.00 Uhr
Lesung Werner Lutz mit Musik (Rothrister Blockflötenquartett)
Werner Lutz-Jaggi (Lesung), Barbara Marsura (Blockflöte), Regula Merz (Blockflöte), Heidi Lutz-Jaggi (Blockflöte), Suzanne Bulloz (Blockflöte)
Der Rothrister Lehrer, Autor und Leserbriefschreiber mit eigenen Werken.
Musikalisch werden Stücke von Gerhard Maasz, Henry Purcell, Claude Debussy und Domenico Scarlatti neben irischen Volksweisen dargeboten.
Samstag
28. September 2002
20.00 Uhr
Jazzkonzert ("Jazz im Duo")
Gisela Horat (Klavier) (Internet: www.gisela-horat.ch) , Maria Geiger (Violine) (Internet: www.jazzimduo.ch)
Eigenkompositionen mit Balladen, jazzige Harmonien und Hip-Hop-Groove, oft mit elektrisch verstärkter Violine.
Sonntag
6. Oktober 2002
17.00 Uhr
Jazzkonzert (Gilbert Paeffgen Trio)
Gilbert Paeffgen (Schlagzeug und Hackbrett) (Internet: www.gilbertpaeffgen.com) , Hans-Peter Pfammatter (Klavier), Urban Lienert (Bassgitarre) (Internet: www.urbanlienert.com)
Das Trio mit Eigenkompositionen u.a. aus ihrer aktuellen CD "pedestrian tales".
Sonntag
13. Oktober 2002
17.00 Uhr
Liederabend
Adrian Klapproth (Gesang und Gitarre) (Internet: www.klapproth.ch) , Marianne Steffen (Gesang)
Der Troubadour und Liedermacher aus Horw mit Liedern und Chansons u.a. aus seiner neuen CD "Chamäleon".
Marianne Steffen begleitet und interpretiert Klassiker wie "Perhaps Love" von John Denver.
Sonntag
20. Oktober 2002
17.00 Uhr
Klavierabend
Yvonne Troxler (Klavier) (Internet: www.glassfarm.org)
Die Luzerner Pianistin mit Wohnsitz in New York mit
Grazyna Bacewicz (1909-1969): "II Sonata for Piano" 1953
Balz Trümpy (*1946): "Drei Klavierstücke" 1989
György Ligeti (*1923): "Etudes pour piano" 1985
Heitor Villa-Lobos (1887-1959): "Prole de Bebe" 1918
Claude Debussy (1862-1918): "The Little Shepherd" aus "Children's Corner" 1908
Sonntag
10. November 2002
17.00 Uhr
Eine pianistisch-literarische Begegnung mit Robert Schumann (1810-1856)
Claudia Hostettler (Klavier), Francesco Micieli (Texte und Lesung)
"So nimm sie hin denn, diese Lieder" lautet das Motto des Anlasses mit Werken von Robert Schumann (aus "Waldszenen", "Fantasie C-Dur op. 17", aus "Kinderszenen") untermalt mit Minutentexten von Francesco Micieli.
Sonntag
24. November 2002
17.00 Uhr
Historische Lesung mit Musik
Pirmin Meier (Lesung), Johannes Rösch (Dudelsack), Beat Schenk (Drehleier), Karl Hartmann (Einführung)
Der bekannte Schweizer Historiker mit Auszügen aus seinem aktuellen fünften grossen Buch "Der Fall" über den Schriftsteller und Priester Heinrich Federer und aus seinen früheren Werken über den auf der Festung Aarburg festgehaltenen Staatsgefangenen Micheli du Crest und den Wettinger Bildhauer Eduard Spörri. Pirmin Meier hat vor kurzem den Aargauer Literaturpreis erhalten.
Samstag
7. Dezember 2002
19.00 Uhr
Klavierabend
Maria Helena Ollikainen (Klavier)
Die finnische Pianistin mit Wohnsitz in Deutschland und einem Lehrauftrag seit 2002 an der "Hochschule für Musik Franz Liszt" in Weimar.
D. Scarlatti: "Sonaten d-moll K 1 und K 9"
J.S. Bach: "2 Sinfonien C-Dur BWV 787 und c-moll BWV 788"
L. v. Beethoven: "Sonate op. 13 Nr. 8 c-moll" ('Pathétique'), "32 Variationen c-moll"
F. Chopin: "Nocturnes" f-moll op. 55 Nr. 1 und b-moll op. 9 Nr. 1
F. Liszt: "Mephisto-Walzer"
Sonntag
15. Dezember 2002
17.00 Uhr
Adventskonzert (Ensembleklassen der Musikhochschule Luzern)
Peter Baur (Dirigent) (Internet: www.musikhochschule.ch)
Es werden zwei- bis vierstimmige Werke vorgetragen von William Byrd, Heinrich Schütz, Johannes Brahms, Hugo Distler, Francis Poulenc, Michael Prätorius, Jens Rohwer, Carl Orff, Jan Bender, Orlando di Lasso, Wolfgang Amadeus Mozart, Zoltan Kodaly, Paul Hindemith und Johann Kugelmann.
Patronat Freundeskreis der Deutschen Schubert-Gesellschaft
Sonntag
12. Januar 2003
17.00 Uhr
Klavierabend (Klavierduo)
Hansjürg Kuhn (Klavier), Jürg Lietha (Klavier) (Internet: mypage.bluewin.ch/lietha)
F. Schubert: "Marche caractéristique D 882,2", "Rondo A-Dur D 951"
J. Brahms: "Variationen über ein Thema von Robert Schumann op. 23"
C. Debussy: "Six Epigraphes antiques 1915", "Petite Suite"
F. Poulenc: "Sonate 1918/1939"
Donnerstag
23. Januar 2003
20.00 Uhr
5. Generalversammlung (Freundeskreis der Deutschen Schubert-Gesellschaft)
Daniela Renfer-Schwab (Sopran), Ephanie Koch (Mezzosopran), Christina Riesch (Mezzosopran), Luzia Vogelsang (Sopran), Patrik Bachmann (Tenor), Daniel Thut (Bassbariton), Szilvia Kopeczi (Sopran), Yvonne Müller (Sopran), Dominique Derron (Klavier)
Unter der Leitung von Olga Regez wird neben dem geschäftlichen Teil der musikalische Teil von Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Interpretationskurses vom August 2002 im reformierten Kirchgemeindehaus in Rothrist gestaltet und zwar mit Auszügen aus der "Zauberflöte" und "Bastien und Bastienne" von Wolfgang Amadeus Mozart.
Samstag
25. Januar 2003
19.00 Uhr
Klavierabend
Jungsook Lee-Oh (Klavier) (Internet: leebj.home.solnet.ch)
Die koreanische Pianistin aus Seltisberg/BL mit Werken von D. Scarlatti ("Sonate D-Dur"), L. v. Beethoven ("Sonate A-Dur op. 110"), M. Ravel ("Jeux d'eau"), F. Chopin ("Nocturnes Nr. 1, 2, 3 op. 9", "Ballade Nr. 4 f-moll op. 52", "Walzer Nr. 7 op. 74,2") und J.S. Bach ("Jesus ist meine Freude").
Samstag
1. Februar 2003
20.00 Uhr
Volkstümlicher Abend mit Lesung (Schwyzerörgeli-Quartett "Hölzli")
Robert Kym (Schwyzerörgeli), Marie Kaiser (Schwyzerörgeli), Walter Nöthiger (Schwyzerörgeli), Hans Kunz (Kontrabass), Therese Burkhalter (Panflöte), Angie von Allmen (Panflöte), Hedi Forster (Klavier), Ernst Burren (Lesung)
Eine Kombination von Musikstücken und Auszügen aus den Büchern des Solothurner Autors und Lehrers.
Sonntag
9. Februar 2003
17.00 Uhr
Klavierabend
Emiko Hayakawa (Klavier)
Die Künstlerin aus Tokyo mit J.S. Bach ("Italienisches Konzert"), F. Chopin ("Mazurkas", "Nocturnes", "Barcarolle" op. 60, "Revolutions-Etüde" op. 10), F. Schubert ("Sonate A-Dur D 664 op. 120"), C. Franck ("Prélude Fugue et Variation op. 18", "Prélude Choral et Fugue") und D. Scarlatti ("Sonate E-Dur K. 380/L. 23").
Sonntag
23. Februar 2003
11.30 Uhr
Boogie-Woogie und Blues (Frank Muschalle Trio)
Frank Muschalle (Klavier) (Internet: www.frankmuschalle.de) , Daniel Gugolz (Kontrabass/Gesang), Peter Müller (Schlagzeug)
Das Trio aus Deutschland, der Schweiz und Oesterreich mit originalem unverstärktem Stil erstmals im Praxiskeller.
Sonntag
2. März 2003
19.00 Uhr
Jazzkonzert ("grandpianoramax")
Léo Tardin (Klavier) (Internet: www.leotardin.com)
Der Gewinner am Montreux Jazz Festival 2000 (solo piano competition) mit Eigenkompositionen und Standards wie "Golden Earrings" von Victor Young.
Sonntag
9. März 2003
17.00 Uhr
Kammermusik (Euterpe-Trio)
Markus Lehmann (Violine) (Internet: www.markuslehmann.ch) , Andreas Fuchs (Violoncello), Gregor Loepfe (Klavier) (Internet: www.pianofactory.ch)
Dimitri Schostakowitsch (1906-1975): "Klaviertrio Nr. 2 op. 67 e-moll"
Chick Corea (*1941): "Addendum" für Klaviertrio
Johannes Brahms (1833-1897): "Klaviertrio Nr. 1 op. 8 H-Dur"
Sonntag
16. März 2003
17.00 Uhr
Kammermusik (Trio Clavice)
Ariane Iezzi (Violine), Simone Buchmüller (Violoncello), Markus Burri (Klavier)
Unter dem Motto "unbekannte Perlen der Romantik" werden Werke von Schweizer und/oder mehrheitlich in der Schweiz tätigen Komponisten dargeboten.
Theodor Kirchner (1823-1903): "12 Noveletten op. 59" für Klaviertrio
Othmar Schoeck (1886-1957): "Sonate E-Dur" op. 46 für Violine und Klavier
Hermann Goetz (1840-1876): "Genrebilder" op. 13 für Klavier
Sonntag
6. April 2003
17.00 Uhr
Kammermusik
Hans Balmer (Flöte), Susanne Möhring (Klavier)
Carl Reineke (1824-1910): "Undine" op. 167
Johannes Brahms (1833-1897): "Rhapsodie für Klavier" op. 119
Sigfrid Karg-Elert (1877-1936): "Sonata Appassionata fis-moll für Flöte" op. 140
Sergej Prokofjew (1891-1953): "Sonate für Flöte und Klavier" op. 94
Samstag
12. April 2003
19.00 Uhr
Kammermusik (Duo-Abend)
Anita Leuzinger (Violoncello), Soohee Lee (Klavier)
Die beiden Künstlerinnen der Musik-Akademie der Stadt Basel mit
Ludwig van Beethoven (1770-1827): "Sonate C-Dur, op. 102, Nr. 1"
Rolf Liebermann (1910-1999): "Essai 81"
Claude Debussy (1862-1918): "Sonate d-moll, L 135"
Johannes Brahms (1833-1897): "Sonate Nr. 2, F-Dur, op. 99"
Robert Schumann (1810-1856): Nr. 2 (langsam) aus "5 Folksongs"
Sonntag
4. Mai 2003
19.00 Uhr
Liederabend (Lieder aus Spanien)
Franziska Bolli (Gesang) (Internet: www.bollimusic.de) , Elisabeth Tanner (Klavier)
Das Ostschweizer Duo mit ausschliesslich spanischen Liedern von F.G. Lorca, M. De Falla, J. Turina, X. Montsalvatge, J. Nin, E. Granados und J.M. Gomis.
Samstag
17. Mai 2003
19.00 Uhr
Liederabend ("In meinem Kühlschrank")
Klaus Brömmelmeier (Gesang), Daniel Steffen (Klavier)
Melancholische und verspielte Songs rund um den Kühlapparat (u.a. "Mein Kühlschrank ist Alkoholiker" und "Im Kühlschrank brennt noch Licht" als Neufassung des Udo Jürgens-Klassikers).
Klaus Brömmelmeier mit einer Ausbildung an der Theaterhochschule Zürich und seit 2000 Ensemblemitglied am Theater Basel und 1999 ausgezeichnet mit dem "Deutschen Intendantenpreis".
Daniel Steffen ist Dozent an der Musikhochschule Luzern und der Kantonsschule Sursee und 1998 von Stadt und Kanton Luzern als Theatermusiker gefördert. Von Daniel Steffen stammen die Musik und die Texte.
Samstag
24. Mai 2003
20.00 Uhr
Harfenkonzert
Christine Strahm (Harfe) (Internet: www.harfee.ch) , Pierre Schmidhäusler (Klavier)
Die Harfenistin aus Bern mit einer Ausbildung am Konservatorium Fribourg und in Belgien mit Werken von Wilhelm Posse (1852-1925), Isaac Albeniz (1860-1909), Manuel Rodriguez Coelho (1570-1635), Gabriel Pierné (1863-1937), Louis Spohr (1784-1859), Georg Friedrich Händel (1685-1759), André Caplet (1878-1925) und Joaquin Rodrigo (1901-1999).
Samstag
31. Mai 2003
19.00 Uhr
Liederabend
Stephanie Bühlmann (Sopran), Andrew Dunscombe (Klavier) (Internet: www.musikhochschule.ch)
Robert Schumann: "Liederkreis op. 39" nach Texten von Eichendorff
Gabriel Fauré: Lieder nach Texten von Verlaine, Sully-Prudhomme und Silvestre
Francis Poulenc: Mélodies de Guillaume Apollinaire et Poèmes de Louis Aragon
Patronat Freundeskreis der Deutschen Schubert-Gesellschaft
Samstag
14. Juni 2003
20.00 Uhr
Kammermusik (Kammertrio Obwalden)
Walter Achermann (Klarinette), Isabel Leuthold (Violoncello), Carmen Linnhoff (Klavier)
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): "Trio Nr. 7 Es-Dur KV 498" ('Kegelstatt-Trio')
Marko Tajcevic (1900-1984): "Sieben Balkantänze"
Ludwig van Beethoven (1770-1827): "Trio op. 11" ('Gassenhauer-Trio') und das 'Menuett' aus dem "Trio op. 38" als Zugabe
Samstag
21. Juni 2003
19.00 Uhr
Liederabend ("Wenn Dichter lieben")
Valentin Johannes Gloor (Tenor) (Internet: www.tenoor.ch) , Rahel Sohn (Klavier)
Das Duo aus Aarau mit
Ludwig van Beethoven (1770-1827): "An die ferne Geliebte" 1815-16 (Texte von A. Jeitteles)
Robert Schumann (1810-1856): "Dichterliebe" 1840 (Texte von H. Heine)
Hugo Wolf (1860-1903): "Liederstrauss" 1878 (Texte von H. Heine)
Sonntag
29. Juni 2003
20.00 Uhr
Klavierabend ("East meets West II")
Ina Birk (Klavier) (Internet: www.bozarte.de/ina_birk.htm)
Die Pianistin aus Lörrach mit
Ludwig van Beethoven (1770-1827): "Sonate d-moll op. 31 Nr. 2" ('Der Sturm')
Domenico Scarlatti (1685-1757): "Sonate d-moll K 141"
Peter Feuchtwanger (*1939): "Tariqa I & II" und "Dhun"
Claude Debussy (1862-1918): aus "Estampes" und "Préludes I"
Franz Liszt (1811-1886): "Legende des Heiligen Franziskus auf den Wogen schreitend" und "Mephisto-Walzer"
Samstag
5. Juli 2003
20.00 Uhr
Kammermusik
Ursula Hächler (Violoncello), Carolina Sarmiento (Klavier)
Das Duo aus Baden und Zürich mit
Zoltan Kodaly (1882-1967): "Sonate op. 4"
Astor Piazzolla (1921-1992): "Le Grand Tango"
Johannes Brahms (1833-1897): "Sonate F-Dur op. 99"
Gabriel Fauré (1845-1924): Zugabe
Samstag
16. August 2003
18.00 Uhr
Vernissage Ausstellung "blume in form"
Yvonne Grünig (Floristin), Philipp von Arx (Florist)
Der amtierende Berufsweltmeister der Floristen (St. Gallen 2003), der 21jährige Oltner Philipp von Arx und seine ehemalige Ausbildende, die Bernerin Yvonne Grünig präsentieren im Praxiskeller und im umgebenden Park an der Bernstrasse 81 eine Ausstellung mit Blumen, Farben und Licht.
Die Öffnungszeiten sind am Samstag 16.08.2003 von 18-22 Uhr und am Sonntag 17.08.2003 von 11-17 Uhr.
Sonntag
14. September 2003
17.00 Uhr
Rezeption der Schubert-Lieder (Referat mit Musikbeispielen)
Christiane Schumann (Moderation)
Die künstlerische und wissenschaftliche Leiterin der Deutschen Schubert-Gesellschaft e.V. aus Duisburg mit dem Thema der Instrumentationskunst im Dienste der Textausdeutung.
Patronat Freundeskreis der Deutschen-Schubert-Gesellschaft.
Samstag
20. September 2003
20.00 Uhr
Jazzkonzert (Jazzique Quartet Bern)
André Bracher (Vibraphon), Dimitris Kapiris (Klavier), Jacques Wüthrich (Kontrabass), Ruedi Schilter (Schlagzeug)
Swing, Bepop, Latin u.a. von Thelonious Monk ("Bemsha Swing"), Miles Davis ("All Blues"), Nat Adderley ("Work Song") und Eigenkompositionen.
Samstag
27. September 2003
20.00 Uhr
Kammermusik
Polina Nikiforova (Violine) (Internet: www.polina-nikiforova.ch) , Mischa Cheung (Klavier)
Bach: "Chaconne" aus der Partita Nr. 2 BWV 1004 in d-moll
Rachmaninov: "Etudes Tableaux op. 33"
Schumann: "Sonate op. 121"
Penderecki: "Cadenza für Violine solo"
Chopin: "Andante Spianato et Grande Polonaise Brillante op. 22"
Wieniawski: "Faust-Fantasie op. 20"
Schostakowitsch: "Präludium"
Sonntag
5. Oktober 2003
17.00 Uhr
Klavierabend
Wolfram Lorenzen (Klavier)
Der international renommierte deutsche Konzertpianist mit W.A. Mozart ("Variationen C-Dur KV 265"), R. Schumann ("Faschingsschwank aus Wien B-Dur op. 26"), L. v. Beethoven ("Variationen c-moll WoO"), J. Brahms ("Variationen und Fuge über ein Thema von G.F. Händel in B-Dur op. 24") und F. Chopin ("Etude a-moll")
Sonntag
12. Oktober 2003
19.00 Uhr
Jazzkonzert
Léo Tardin (Klavier) (Internet: www.leotardin.com) , Alexandre Babel (Schlagzeug)
Der Jazzpianist aus Genf mit einer Ausbildung u.a. in den USA gewann 2000 die Solo Piano Competition am Montreux Jazz Festival. Mit dem Perkussionisten Alexandre Babel spielt er vorallem Eigenkompositionen und Standards wie "Everything I Love" von Cole Porter.
Sonntag
19. Oktober 2003
17.00 Uhr
Liederabend
Regula Zimmerli (Sopran), Christian Andreas Brunner (Klavier)
Die beiden Zofinger Künstler mit Liedern ausschliesslich von Franz Schubert (1797-1828)
"Ave Maria", "Gretchen am Spinnrade", "Auf dem Wasser zu singen", "Suleika I & II", "Der Musensohn" u.a.
Samstag
25. Oktober 2003
20.00 Uhr
Rockkonzert ("HiGH SOCiETY")
Myriam Mazzolini (Gesang), Bruno Grünig (Gesang/Gitarre), Simon Moser (Gesang/Gitarre), Moritz Gurtner (Schlagzeug), Matola Lory (Bassgitarre), Erik Geiser (Klavier)
Die junge Band aus Bern mit Eigenkompositionen und Coverversionen von "Help" (Lennon-McCartney) und "Good Riddance" (Time Of Your Life).
Samstag
1. November 2003
20.00 Uhr
Blues, Gospel, Classic Jazz
Sydney Ellis (Gesang) (Internet: www.sydneyellis.com) , Alvin Nicholson (Klavier)
Die farbigen Künstler aus den USA mit
"Kansas City", "Spoonful", "All Of Me", "Ain't Got Nothin' But The Blues", "29 Ways", "September in the Rain", "Trouble in Mind", "Ain't Misbehavin", "Great Change Since I've Been Born", "Pennies From Heaven", "Motherless Child", "The Blues Have Got Me Again", "Every Day I've Got the Blues", "Graveyard Blues", "Fever", Summertime", "Stormy Monday Blues", "Autumn Leaves", "Nobody's Fool", "Shake Your Money Maker", "In The Dark", "Meet Me With Your BLack Drawers On", "Let's Go Home", "Be My Husband", "Amazing Grace"
Sonntag
16. November 2003
17.00 Uhr
Klavierabend
Pawel Mazurkiewicz (Klavier)
Frédéric Chopin: "Ballade g-moll op. 23", "Fantaisie-Impromptu op. 66 cis-moll"
Ludwig van Beethoven: "Sonate D-Dur op. 10,3"
Franz Schubert: "Wanderer-Fantasie D 760"
Igor Strawinsky: "Trois Mouvements de Petrouchka"
Patronat Freundeskreis der Deutschen-Schubert-Gesellschaft
Samstag
22. November 2003
20.00 Uhr
"Best Of Musical"
Jasmin Schmid (Gesang) (Internet: www.jasminschmid.ch) , Dyanne Vögtlin-Potter (Klavier)
"Cabaret", "Arielle, die kleine Meerjungfrau", "Chicago", "Tanz der Vampire", "Damn Yankees", "Miss Saigon", "A Chorus Line", "Fame", "Sweet Charity", "Notre Dame de Paris", "Chess", "Evita"
Sonntag
23. November 2003
17.00 Uhr
"Acoustic Pop"
Jasmin Schmid (Gesang) (Internet: www.jasminschmid.ch) , Beni Mosele (Klavier)
Gecoverte Pop-Songs und eigene Stücke im "unplugged"-Stil.
"You've Got A Friend", "Sink Or Swim", "Get Here", "For You I Will" u.a.
Samstag
29. November 2003
17.00 Uhr
Regio Ensemble Basel (Barockmusik)
Barbara Zimmermann (Flöte), Nicole Schilling (Fagott), Thomas Schmid (Cembalo)
Christoph Schaffrath (1709-1763): "Trio D-Dur"
Johann Sebastian Bach (1685-1750): "Inventionen" für Cembalo solo
Eugène Bozza (1905-1991): "Contrastes"
François Devienne (1759-1803): "Trio in C-Dur"
Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788): "Fantasie C-Dur Wq. 59.6"
Peter Mieg (1906-1990): "Les Humeurs des Salis"
Joseph Bodin de Boismortier (1682-1765): "Trio e-moll"
Sonntag
7. Dezember 2003
19.00 Uhr
Liederabend Kurt Weill (Ensemble "musicaldente")
Julia Schwartz (Gesang), Franziska Bolli (Gesang) (Internet: www.bollimusic.de) , Dyanne Vögtlin-Potter (Klavier)
Lieder und Songs von Kurt Weill (1900-1950), u.a. aus der "Dreigroschenoper" und aus der amerikanischen Zeit.
Sonntag
4. Januar 2004
17.00 Uhr
Neujahrskonzert "Wiener Blut" (Streichquartett "A la q'Art")
Isabel Schau (Violine) (Internet: www.alaqart.ch) , Brigitta Barandun (Violine) (Internet: www.alaqart.ch) , Astrid Leuthold (Viola) (Internet: www.alaqart.ch) , Camilla Flessner (Violoncello) (Internet: www.alaqart.ch)
Wiener Klassik und Wiener Salonmusik zum schwungvollen Jahresbeginn.
W.A. Mozart ("Quartetto II in G KV 156"), Franz Schubert ("Rosamunde"-Streichquartett in a-moll, op. 29, D 804), Johann Strauss ("Rakoczy-Marsch"), Johannes Brahms ("Ungarischer Tanz Nr. 5"), Vittorio Monti ("Csardas"), Anton Razek ("Katzenständchen") und Klezmermusik aus Osteuropa.
Samstag
24. Januar 2004
20.00 Uhr
Jazzkonzert (Barbara Balzan Quartet)
Barbara Balzan (Gesang) (Internet: www.barbarabalzan.ch) , Daniel Pezzotti (Violoncello) (Internet: www.pezzotti.ch) , Marco Dreifuss (Klavier), Attilio Zanchi (Kontrabass)
Lyrischer Jazz mit Stücken u.a. aus der aktuellen CD "Tender Awakening".
Samstag
31. Januar 2004
19.00 Uhr
"Musik und Poesie"
Caroline-Sara Stauffer (Klavier), Jens-Peter Manfras (Rezitation)
Klavierwerke (Preludes) von A. Scrijabin und S. Rachmaninoff und Lyrik von Novalis, V. Solowjow und H. Kueckelhaus.
Sonntag
8. Februar 2004
17.00 Uhr
Liederabend (Lieder der Sehnsucht)
Heinz Dudel (Bariton), Olive Emil Wetter (Klavier) (Internet: www.pianistwetter.ch)
Das Berner Duo mit Werken von Hector Berlioz ("Les nuits d'été"), Hans Huber ("Lieder der Sehnsucht op. 38"), Henri Duparc ("Trois mélodies"), Kurt Meier ("Fünf Fabeln" 1997) und Johannes Brahms (aus "die schöne Magelone").
Mittwoch
25. Februar 2004
20.00 Uhr
Boogie-Woogie und Blues (Frank Muschalle Trio)
Frank Muschalle (Klavier) (Internet: www.frankmuschalle.de) , Daniel Gugolz (Kontrabass/Gesang), Peter Müller (Schlagzeug)
Das Trio aus Deutschland, der Schweiz und Österreich mit originalem unverstärkt-swingendem Sound aus den Ursprüngen dieser Stilrichtungen, u.a. aus Chicago.
Samstag
6. März 2004
20.00 Uhr
Mörike ?! (Made in Switzerland)
Kelly Landerkin (Sopran) (Internet: www.vokalmusik.ch) , Tino Brütsch (Tenor) (Internet: www.vokalmusik.ch) , Yvonne Troxler (Klavier) (Internet: www.glassfarm.org) , Daniel Quennoz (Sprecher)
Ein Liederabend mit Gedichtvertonungen von Schweizer Komponisten, mit Zeitdokumenten und Texten von und über Eduard Mörike (1804-1875) und seine Zeit.
Schweizer Komponisten sind Willy Burkhard, Felix Weingartner, Lieni Wegmann, Hugo von Senger, Wilhelm Baumgartner, Oskar Ulmer, Peter Mieg, Edward Staempfli, Joseph Schlageter, Werner Wehrli, Hermann Goetz, Hermann Haller und Paul Müller-Zürich.
Samstag
20. März 2004
19.00 Uhr
Frühlingskonzert
Michael Keller (Violine), Franziska Grütter (Viola), Michael Müller (Violoncello), Bettina Keller (Kontrabass), Pius Urech (Klavier)
Franz Schubert: "Notturno" op. post. 148 D 897 und "Forellen-Quintett" op. post. 114 D 667
Patronat Freundeskreis der Deutschen Schubert-Gesellschaft
Samstag
27. März 2004
20.00 Uhr
Kammermusik
Marc Bätscher (Klarinette), Maja Wüthrich (Klavier)
Werke von Robert Schumann ("Phantasiestücke op. 73"), Heinrich Sutermeister ("Capriccio für Klarinette solo"), Arthur Honegger ("Sonatine"), Johannes Brahms ("Sonate Es-Dur op. 120 Nr. 2") und Maurice Ravel ("Habanera")
Sonntag
18. April 2004
17.00 Uhr
Kammermusik ("trio clavice")
Ariane Iezzi (Violine), Markus Burri (Klavier), Simone Buchmüller (Violoncello)
Werke von Clara Schumann ("Klaviertrio op. 17"), Theodor Kirchner ("Noveletten"), Enrique Granados ("Andaluza"), Mariano Mores ("Tangos"), Enrique Francini ("Tangos") und Antonin Dvorak ("Humoreske")
Sonntag
25. April 2004
17.00 Uhr
Liederabend ("Unterwegs mit Franz Schubert")
Valentin Johannes Gloor (Tenor) (Internet: www.tenoor.ch) , Rahel Sohn (Klavier)
Reise- und Wanderlieder ("eine reise zur geliebten - eine reise zu sich selbst")
Sonntag
2. Mai 2004
17.00 Uhr
"Entführung in den Serail" (Opernmelodien einmal anders)
Ruth Urech (Flöte) (Internet: www.ruth-urech.info) , Dominik Stark (Violine), Claudia Stark (Viola), Lea Hosch (Violoncello)
Werke von Gioacchino Rossini, Wolfgang Amadeus Mozart, Volkmar Andreae und Alfred Schnittke.
Sonntag
16. Mai 2004
19.00 Uhr
Italienischer Liederabend
Frédéric Bolli (Bassbariton) (Internet: www.bollimusic.de) , Hans Jörg Fink (Klavier) (Internet: www.finkhansjoerg.com)
Lieder von Francesco Paolo Tosti, Franz Schubert, Domenico Scarlatti, Vincenzo Bellini, Alessandro Scarlatti, Giacomo Pucini und Gioacchino Rossini
Samstag
22. Mai 2004
20.00 Uhr
Kammermusik
Christian Andreas Brunner (Klavier), Ruedi Häberli (Klarinette)
Die Zofinger Künstler mit Carl Maria von Weber ("Grand Duo concertant op. 48"), Arthur Benjamin ("Le Tombeau de Ravel" und "Valses-Caprices"), Claude Debussy ("Première Rhapsodie") und Malcolm Arnold ("Sonatina")
Samstag
12. Juni 2004
20.00 Uhr
Kammermusik (Sonatenabend)
Aina Hickel (Violine), Roumiana Kirtcheva (Klavier)
Robert Schumann ("Sonate a-moll op. 105"), Wolfgang Amadeus Mozart ("Sonate Es-Dur KV 380"), Sergej Prokofjev ("Sonate D-Dur op. 94a)
Samstag
19. Juni 2004
20.00 Uhr
Klavierabend
Emiko Hayakawa (Klavier)
Die japanische Pianistin aus Tokyo mit Frédéric Chopin ("Prèludes" cis-moll op. 45 und Nr. 20 op. 28), Maurice Ravel ("Miroirs"), Franz Schubert ("Sonate B-Dur D 960") und Jean Sibelius ("Impromptu op. 5 Nr. 5")
Samstag
3. Juli 2004
19.30 Uhr
Liederabend Leonard Bernstein (Vokalquartett "VocArt")
Christa Kägi (Sopran), Rosina Zoppi (Mezzosopran) (Internet: www.operimknopfloch.ch) , Ulrich Amacher (Tenor), Rolf Bochsler (Bariton), Christina Peter (Klavier)
Lieder aus "West Side Story", "On The Town", "Candide", "La Bonne Cuisine", "Trouble In Tahiti" und "Kid Songs" unter dem Motto "Life is Happiness Indeed".
Samstag
14. August 2004
19.00 Uhr
Vernissage Bilderausstellung (Rolf Hofer-Bader Rothrist)
Rolf Hofer-Bader (Kunstmaler) (Internet: www.rolfhofer.ch) , Kurt Buchmüller (Vernissageredner), Therese Burkhalter (Panflöte), Angie von Allmen (Panflöte), Hedi Forster (Klavier)
Dauer der Ausstellung vom 14. bis 28. August 2004 mit Zeichnungen, Aquarellen und Pastellkreidebildern.
Sonntag
22. August 2004
20.00 Uhr
Kammermusik
Christine Strahm (Harfe) (Internet: www.harfee.ch) , Eva Van de Ven (Viola), Katrien Gaelens (Flöte)
Die Musikerinnen aus der Schweiz und Belgien mit Serge Prokofiev, Arnold Bax, Gabriel Fauré, Albert Huybrechts, Sofia Gubaidulina und Claude Debussy
Sonntag
5. September 2004
17.00 Uhr
Kammermusik ("La Clarinette classique")
Wenzel Grund (Klarinetten) (Internet: www.grund-hps.ch) , Michaela Sopikova (Klavier)
Das Schweizerisch-Tschechische Duo mit Werken von J.K. Vanhal, F. Devienne, F. Danzi und W.A. Mozart
Samstag
11. September 2004
19.30 Uhr
Kammermusik (Trio Amoroso)
Piotr Plawner (Violine) (Internet: www.piotrplawner.com) , Isabella Klim (Violoncello), Sabine Ast (Klavier)
F. Schubert: "Trio in B-Dur D 28"
R. Schumann: "Trio in F-Dur op. 80"
A. Piazzolla: "Invierno Porteno", "Primavera Porteno"
Patronat Freundeskreis der Deutschen Schubert-Gesellschaft
Samstag
18. September 2004
20.00 Uhr
Musikalisch-poetische Krankheitsbilder
Robert Flury (Klavier), Margot Pfluger (Rezitation), Rolf Bischof (Bariton)
Werke von Molière, M. Moussorgsky (Bilder einer Ausstellung), E. Kästner, W.A. Mozart, O. Schoeck, E. Roth, J. Tümmel, M. Matter (usemene lääre Gygechaschte) und den Rolling Stones (As Tears Go By, Paint It Black)
Sonntag
26. September 2004
17.00 Uhr
Jazzkonzert
Daniel Schläppi (Kontrabass) (Internet: www.danielschlaeppi.ch) , Jürg Bucher (Tenorsaxophon) (Internet: www.juergbucher.ch) , Colin Vallon (Klavier) (Internet: www.colinvallon.com)
Eigenkompositionen und Standards aus dem "Great American Songbook"
Samstag
9. Oktober 2004
19.30 Uhr
Kammermusik (Klaviertrio "Sedna")
Jungsook Lee-Oh (Klavier) (Internet: leebj.solnet.home.ch) , Sally Ann Yeh (Violine), Nebojsa Bugarski (Violoncello)
Joseph Haydn: "Trio Nr. 44"
Isang Yun: "Trio"
Antonin Dvorak: "Dumky"
Sonntag
17. Oktober 2004
17.00 Uhr
Klavierabend "Saitenzauber" (von Tamboura bis Teufelsgeige)
Ina Birk (Klavier) (Internet: www.bozarte.de/ina_birk.htm)
Die Pianistin aus Lörrach mit Robert Schumann (Sinfonische Etuden), Peter Feuchtwanger (3 Studien im östlichen Stil), Franz Liszt (Mephisto-Walzer und Paganini-Etude Nr. 6 a-moll), Manuel des Falla (2 Spanische Tänze), Claude Debussy (L'Isle joyeuse)
Samstag
23. Oktober 2004
19.00 Uhr
Volkstümlicher Abend mit Literatur (Schwyzerörgeli-Quartett "Brandis" Lützelflüh)
Peter Baumgartner (Lesung), Margrith Blaser (Schwyzerörgeli), Margrit Dubach (Schwyzerörgeli), Hanspeter Grünig (Schwyzerörgeli), Sabrina Stöckli (Kontrabass)
Der Lehrer aus Grünenmatt mit Werken von Rudolf von Tavel (1866-1934).
Er wird musikalisch umrahmt von volkstümlichen Klängen.
Samstag
6. November 2004
20.00 Uhr
"Trouba-Tour de Bâle" (Basler Liedermacher)
Aernschd Born (Gesang/Gitarre) (Internet: www.borninbasel.ch) , Claude Mesmer (Gesang/Gitarre) (Internet: www.drglood.ch) , Markus Heiniger (Gesang/Klavier) (Internet: www.m-heiniger.ch)
Chansons in Basler Mundart mit Poesie, Witz und Charme.
Samstag
13. November 2004
19.00 Uhr
Liederabend
Michael Raschle (Bariton), Andrew Dunscombe (Klavier) (Internet: www.musikhochschule.ch)
Lieder von Franz Schubert (1797-1828) in enger Beziehung zum Textdichter Johann Mayrhofer
Patronat Freundeskreis der Deutschen Schubert-Gesellschaft
Sonntag
5. Dezember 2004
17.00 Uhr
Kammermusik (Celloduo)
Alexander Kionke (Violoncello) (Internet: www.duocapriccio.ch) , Mattia Zappa (Violoncello)
Der Solocellist der Festival Strings Lucerne und der Solocellist des Tonhalle-Orchesters Zürich mit Boccherini, De Ruvo, Bononcini, Barrière, Gabrielli, Hindemith etc.
Sonntag
12. Dezember 2004
17.00 Uhr
"Best Of Musical"
Jasmin Schmid (Gesang) (Internet: www.jasminschmid.ch) , Dyanne Vögtlin-Potter (Klavier)
Songs aus Chicago, Miss Saigon, Cabaret, Aida, Evita etc.
Samstag
8. Januar 2005
17.00 Uhr
Klavierabend
Eckehard Schubert (Klavier)
Franz Schubert: "Sonate a-moll D 784"
Sofia Gubaidulina: "Sonate"
Arnold Schönberg: "Drei Klavierstücke op. 11"
Felix Mendelssohn-Bartholdy: "Sonate E-Dur op. 6"
Patronat Freundeskreis der Deutschen Schubert-Gesellschaft
Samstag
15. Januar 2005
20.00 Uhr
Liederabend
Rolf Bischof (Bariton), Robert Flury (Klavier)
Franz Schubert: "Winterreise" op. 89 D 911
Untermalung mit Dias zu den einzelnen Liedern
Samstag
22. Januar 2005
19.30 Uhr
Klavierabend
Emiko Hayakawa (Klavier)
Die japanische Pianistin aus Tokyo mit Frédéric Chopin (Ballades Nr. 2/3/4), Maurice Ravel (Sonatine) und Ludwig van Beethoven (Sonate E-Dur op. 109)
Sonntag
30. Januar 2005
17.00 Uhr
Liederabend
René Perler (Bassbariton) (Internet: www.reneperler.net) , Simon Bucher (Klavier)
Felix Mendelssohn-Bartholdy (Drei Lieder für tiefe Stimme op. 84 und Drei Lieder ohne Worte für Klavier solo)
Johannes Brahms (Lieder)
Jean Sibelius (Lieder)
Arthur Honegger (Trois Poèmes & Mimaamaquim H. 192 Psalm 130)
Maurice Ravel (Don Quichotte à Dulcinée)
Francis Poulenc (Dromedar)
Sonntag
6. Februar 2005
17.00 Uhr
Liederabend
Heinz Dudel (Bariton), Olive Emil Wetter (Klavier) (Internet: www.pianistwetter.ch)
Die beiden Berner Künstler mit Robert Schumann (1810-1856): "Dichterliebe" op. 48 und "Liederkreis" op. 39
Sonntag
13. Februar 2005
11.00 Uhr
"Short Stories" (in contemporary chamber music)
Daniel Schläppi (Kontrabass) (Internet: www.danielschlaeppi.ch) , Tomas Sauter (Gitarren)
Die beiden ursprünglichen Jazzmusiker aus Bern im Einklang zweier Saiteninstrumente.
Samstag
26. Februar 2005
19.30 Uhr
Kammermusik ("Violin meets Piano")
Marion Künzli (Klavier), Ursula Fortin (Violine)
Wolfgang Amadeus Mozart, Arcangelo Corelli, Moritz Moszkowski, Antonin Dvorak, Dmitri Shostakovitch, Frank Bridge ("Spring Song")
Samstag
5. März 2005
19.30 Uhr
Chopin-Abend mit Lesung
Jungsook Lee-Oh (Klavier) (Internet: leebj.home.solnet.ch) , Käthy Schär Bürgin (Rezitation), Max Röthlisberger (Rezitation)
Préludes, Mazurkas, Etuden, Walzer, Nocturnes und Balladen im Wechsel mit Briefen und dem Buch von George Sand "Ein Winter in Mallorca".
Sonntag
13. März 2005
17.00 Uhr
Wolfgang Amadeus Mozart "arios, virtuos & kurios"
Marion Rosina Neubauer (Sopran), Dietrich Zöller (Flöte), Antje Maria Traub (Klavier)
Konzertreihe mit Liedern, Arien, Sonaten und Texten von W.A. Mozart (1756-1791).
Samstag
19. März 2005
19.30 Uhr
"Ecoute, mon coeur..."
Rosina Zoppi (Mezzosopran) (Internet: www.operimknopfloch.ch) , Erika Keller (Flöte), Amri-Anton Alhambra (Klavier)
André Caplet: "Viens! Une flûte invisible soupire...", "Ecoute, mon coeur...", "Improvisations" d'apres "Le Pain Quotidien"
Jesus Villa Rojo: "Cantar con Federico"
Matilde Salvador: "Arietas de primavera"
Frangis Ali-Sade: "Drei Aquarelle"
Samstag
2. April 2005
19.00 Uhr
Klavierabend
Yvonne Troxler (Klavier) (Internet: www.glassfarm.org)
Die Luzerner Künstlerin mit Wohnsitz in New York mit Bela Bartok (Suite "Im Freien"), Balz Trümpy ("Im Labyrinth"), Claude Debussy ("Childrens Corner").
Samstag
9. April 2005
19.00 Uhr
Kammermusik (I DUE COLORI)
Annette-Caroline Schär (Violine) (Internet: www.annette-schaer.ch) , Barbara Widmer (Klavier), Hugo Ramnek (Sprecher)
A. Vivaldi: "Die vier Jahreszeiten" (Frühling)
F. Hensel-Mendelssohn: aus "Das Jahr" (April und Mai)
G. Gershwin: "Summertime" (aus Porgy and Bess)
L. v. Beethoven: "Frühlingssonate Nr. 5 op. 24"
Samstag
16. April 2005
20.00 Uhr
"Musick to hear" (clamo en quatuors) (Ensemble CLAMO)
Rosina Zoppi (Mezzosopran) (Internet: www.operimknopfloch.ch) , Erika Keller (Flöte), Christian Ledermann (Klarinette), Amri-Anton Alhambra (Klavier), Sophie Jeanmaire (Violine), Doris Dubach (Violine), Lucius Weber (Viola), Andreas Henrici (Violoncello)
Sergej Prokofiew: "Hebräische Ouverture"
Igor Strawinsky: "Three Songs from William Shakespeare"
Robert Ward: "aus: Serenade for Mallarmé"
Samuel Barber: "Dover Beach"
Ernest Bloch: "Concertino"
Louis Durey: "Chansons basques" & "aus: Images à Crusoe"
Arthur Honegger: "Trois Chansons"
Samstag
30. April 2005
20.00 Uhr
Liederabend ("Nachtzauber und Traumleben")
Heike Wessels (Mezzosopran) (Internet: www.heikewessels.de) , Martin Günther (Klavier)
Die Künstler aus Freiburg im Breisgau erstmals im Praxiskeller mit Brahms ("In stiller Nacht", "Die Mainacht"), Schubert ("Der Zwerg", "Der Tod und das Mädchen", "Die junge Nonne"), Liszt (Der traurige Mönch"), Mahler ("Ich bin der Welt abhanden gekommen"), Schumann ("Waldesgespräch") und Wagner ("Wesendonck-Lieder").
Sonntag
8. Mai 2005
17.00 Uhr
Liederabend (Arien und Lieder aus 3 Jahrhunderten)
Marina Zingg (Sopran), Markus Burri (Klavier)
Caldara, Händel, Gluck, Donizetti, Mozart, Schubert, Goetz, Schoeck, Gershwin
Samstag
21. Mai 2005
19.00 Uhr
Kammermusik (Regio Ensemble Basel)
Barbara Zimmermann (Flöte), Thomas Schmid (Cembalo)
C.Ph.E. Bach: "Sonate D-Dur" (Wqv. Nr. 83)
L. v. Beethoven: "Volksliedvariationen op. 105"
G.Th. Muffat: "Suite für Cembalo"
J. Ibert: "Entr'Acte"
J.S. Bach: "Sonate g-moll"
"The Last Rose" (irisches Volkslied)
Sonntag
29. Mai 2005
17.00 Uhr
Volkstümlicher Abend mit Lesung
Ernst Burren (Lesung), Robert Kym (Schwyzerörgeli), Marie Kaiser (Schwyzerörgeli), Walter Nöthiger (Schwyzerörgeli), Hans Kunz (Kontrabass), Therese Burkhalter (Panflöte), Angie von Allmen (Pamflöte), Hedi Forster (Klavier)
Der Solothurner Autor und Lehrer wird musikalisch umrahmt vom Schwyzerörgeli-Quartett "Hölzli" Rothrist und dem Panduett "triifoi".
Sonntag
5. Juni 2005
17.00 Uhr
Kammermusik
Sabine Ast (Klavier), Piotr Plawner (Violine) (Internet: www.piotrplawner.com) , Isabella Klim (Violoncello)
J. Haydn: "Trio G-Dur HOB.XV Nr. 25"
A. Piazzolla: "Vier Jahreszeiten in Buenos Aires"
F. Kreisler: "Altwiener Tanzweisen"
E. Elgar: "Salut d'Amour op. 12"
Samstag
11. Juni 2005
20.00 Uhr
"Auf und davon !" (Sehnsucht nach Heimatlosigkeit)
Valentin Johannes Gloor (Tenor) (Internet: www.tenoor.ch) , Paul Suits (Klavier)
Robert Schumann (1810-1856): "Lieder opus 35" (nach Gedichten von Justinus Kerner)
Ralph Vaughan Williams (1872-1958): "Songs Of Travel" (Words by Robert Louis Stevenson)
Samstag
18. Juni 2005
19.00 Uhr
Musizierstunde
Peter Aregger (Moderation), Andrew Dunscombe (Klavier) (Internet: www.musikhochschule.ch) , Ephanie Koch (Mezzosopran), Bettina Pflugshaupt (Alt), Moab Koch (Klavier), Christina Riesch (Sopran), Manuela Huber (Alt), Daniel Thut (Bassbariton)
Lieder von Franz Schubert, Johannes Brahms und W.A. Mozart, dazu die Rhapsodie op. 79 Nr. 1 in h für Klavier solo.
Patronat Freundeskreis der Deutschen Schubert-Gesellschaft
Sonntag
26. Juni 2005
19.00 Uhr
Kammermusik
Marco Friedmann (Gitarre), Susanne Hochstrasser (Violine), Christof Mohr (Violoncello)
J.S. Bach: "Sonata C-Dur BWV 1033"; J. Haydn: "Trio in F-Dur Hob IV. F2"; C. Diethelm: "Ballade op. 196"; N. Paganini: "Terzetto Nr. 4"; A. Vivaldi: "Adaptation eines Mandolinenduetts"
Samstag
2. Juli 2005
20.00 Uhr
Kammermusik
Hans Balmer (Flöte), Susanne Möhring (Klavier)
J.S. Bach: "Sonate A-Dur BWV 1032"; A. Roussel: "Joueurs de flûte op. 27"; W.A. Mozart: "Rondo D-Dur" für Klavier; Ch. Koechlin: "Les Chants de Nectaire" für Flöte; C. Franck: "Sonate A-Dur"
Samstag
13. August 2005
19.30 Uhr
Kammermusik
Kamilla Schatz (Violine), Emil Rovner (Violoncello), Michiko Tsuda (Klavier) (Internet: www.michiko-tsuda.com)
Lalo: "Symphonie espagnole" op. 21 für Klavier und Violine
Tschaikowsky: "Trio in a-moll" op. 50
Samstag
3. September 2005
20.00 Uhr
Liederabend
Simon Jäger-Vogel (Tenor), Hana Jaskova (Naturhorn), Raphael Staubli (Hammerflügel)
Unter dem Patronat des Freundeskreises der Deutschen Schubert-Gesellschaft werden Werke von Franz Schubert (Auf dem See, Am Strome, Der Jüngling am Bach, Auf dem Wasser zu singen, Auf dem Strom), Ludwig van Beethoven (Sonate für Klavier und Horn in F-Dur op. 17) und Robert Schumann (7 Lieder nach Gedichten von Nikolaus Lenau op. 90) dargeboten.
Sonntag
11. September 2005
17.00 Uhr
Klavierabend
Wolfram Lorenzen (Klavier)
Der international renommierte deutsche Konzertpianist mit Werken von W.A. Mozart (Fantasie c-moll KV 475), C.M. von Weber (Aufforderung zum Tanz), F. Mendelssohn-Bartholdy (Variations serieuses op. 54) und F. Chopin (Walzer, Impromptus, Nocturnes, Barcarolle, Ballade Nr. 1, Fantasie-Impromptu cis-moll op. 66).
Samstag
17. September 2005
20.00 Uhr
"Marguerite" (Lieder und Arien zur Faustlegende)
Sandra Werner (Sopran), Belina Kostadinova (Klavier)
Werke von Berlioz, Gounod, Rossini, Schubert, Glinka, Boito, Verdi, Wolf und Wagner zur Geschichte von Gretchen und Mephisto.
Sonntag
25. September 2005
19.30 Uhr
Kammermusik
Annette Kappeler (Violine), Susanne Möhring (Klavier)
Die in Köln geborenen Musikerinnen mit Johann Sebastian Bach: "Sonate E-Dur BWV 1016"; Frank Martin: "3 Préludes (1948) pour piano; Claude Debussy: "Reflets dans l'eau"; César Franck: "Sonate A-Dur op 62"
Sonntag
2. Oktober 2005
17.00 Uhr
Kammermusik (Trio Passione)
Donat Nussbaumer (Violine), Alexander Kionke (Violoncello) (Internet: www.duocapriccio.ch) , Estelle Lustenberger Kionke (Klavier) (Internet: www.duocapriccio.ch)
Das Innerschweizer Klaviertrio mit Werken von Felix Mendelssohn-Bartholdy (Piano Trio d-moll op. 49) und von Maurice Ravel (Piano Trio 1914).
Als Zugabe folgt "Pleasant Moments" von Scott Joplin.
Sonntag
16. Oktober 2005
17.00 Uhr
Klavierabend ("Preludio & Fantasia")
Ina Birk (Klavier) (Internet: www.bozarte.de/ina_birk.htm)
Die Pianistin aus Lörrach mit Werken von G.F. Händel, J.S. Bach, F. Busoni, P. Feuchtwanger, D. Schostakowitsch, G. Gershwin, L.v. Beethoven, C. Debussy, M. de Falla und F. Liszt.
Samstag
29. Oktober 2005
19.30 Uhr
Salonmusik (Duo Capriccio)
Alexander Kionke (Violoncello) (Internet: www.duocapriccio.ch) , Estelle Lustenberger Kionke (Klavier) (Internet: www.duocapriccio.ch)
Das Luzerner Duo mit Werken von Gabriel-Marie, Caspar Cassado, Maurice Ravel, Enrique Granados, Frank Bridge, Daniel van Goens, Astor Piazzolla, Gabriel Fauré, Allan Rosenheck und M. Castelnuovo Tedesco. Alexander Kionke ist seit 2002 Solocellist bei den Festival Strings Lucerne.
Samstag
12. November 2005
19.00 Uhr
Liederabend (Freundeskreis der Deutschen Schubert-Gesellschaft)
Madelaine Wibom (Sopran), Andrew Dunscombe (Klavier) (Internet: www.musikhochschule.ch)
Werke von Frederick Delius (1862-1934), Franz Schubert (1797-1828), Frédéric Chopin (1810-1849), Franz Liszt (1811-1886) und Ture Rangström (1884-1947) unter dem Motto "Legenden des Nordens"
Samstag
26. November 2005
19.00 Uhr
Jazz meets Woody Allen
Ruwen Kronenberg (Viola und Violine), Bruno Schaad (Kontrabass), Silvan Bolle (Schlagzeug und Vibraphon), Peter Schenker (Klavier), Margot Pfluger (Sprecherin)
Jazz von Claude Bolling, John Lewis, Bill Evans, Lars Danielsson, Oliver Nelson im Wechsel mit Geschichten von Woody Allen.
Samstag
3. Dezember 2005
19.00 Uhr
Klavier zu vier Händen
Hansjürg Kuhn (Klavier), Jürg Lietha (Klavier) (Internet: mypage.bluewin.ch/lietha)
Alfredo Casella (1883-1947): "Pupazzetti" (Karikaturen)
Arthur Honegger (1892-1955): "Pastorale d'été"
Maurice Ravel (1875-1937): "Ma Mère l'Oye"
Franz Schubert (1797-1828): "Lebensstürme Duo a-moll op. posth. 144 D 947"
Antonin Dvorak (1841-1904): "Legenden und Slawische Tänze"
Johann Strauss (1825-1899): "Walzer aus dem Zigeunerbaron"
Samstag
10. Dezember 2005
19.00 Uhr
Kammermusik (Trio Amoroso)
Sabine Ast (Klavier), Piotr Plawner (Violine) (Internet: www.piotrplawner.com) , Isabella Klim (Violoncello)
Joseph Haydn (1732-1809): "Klaviertrio XXVI in D-Dur"
Ludwig van Beethoven (1770-1827): "Klaviertrio VI op. 70 Nr. 2 in Es-Dur"
Antonin Dvorak (1841-1904): "Humoreske"
Camille Saint-Saens (1835-1921): "Der Schwan"
Johann Sebastian Bach (1685-1750): "Arie in D-Dur (Air) BWV 1068"
Astor Piazzolla (1921-1992): "Invierno porteno"
Montag
2. Januar 2006
17.00 Uhr
Klavierabend
Adrienne Soos (Klavier) (Internet: www.klavierduo.ch) , Ivo Haag (Klavier) (Internet: www.klavierduo.ch)
Das ungarisch-schweizerische Duo aus Luzern mit Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): "Sonate B-Dur KV 358" (Salzburg 1774), "Andante mit Variationen G-Dur KV 501", "Sonate F-Dur KV 497" (Wien 1786); Franz Schubert (1797-1828): "Fantasia f-moll D 940" (1828), "Marche Militaire Nr. 1 D-Dur D 733" (1822)
Patronat Freundeskreis der Deutschen Schubert-Gesellschaft e.V.
Sonntag
22. Januar 2006
17.00 Uhr
Kammermusik
Christian Andreas Brunner (Klavier), Martin Lehmann (Violine)
Ludwig van Beethoven (1770-1827): "Sonate D-Dur op. 12 Nr. 1"; Leos Janacek (1854-1928): "Sonate"; Franz Schubert: "Duo A-Dur op. posth. 162 D 574"
Samstag
28. Januar 2006
19.00 Uhr
Klavierabend
Emiko Hayakawa (Klavier)
Die japanische Pianistin mit Ludwig van Beethoven (1770-1827): "Mondscheinsonate";
Johannes Brahms (1833-1897): "Vier Klavierstücke op. 119";
Sergej Rachmaninoff (1873-1943): "Six Moments Musicaux op. 16";
Domenico Scarlatti (1685-1757): "Sonata h-moll K. 87"
Sonntag
29. Januar 2006
11.00 Uhr
Boogie Woogie & Blues (Frank Muschalle Trio)
Frank Muschalle (Klavier) (Internet: www.frankmuschalle.de) , Daniel Gugolz (Kontrabass/Gesang), Peter Müller (Schlagzeug)
Das Trio aus Deutschland, der Schweiz und aus Oesterreich mit unverstärktem Sound im originalen Stil.
Samstag
4. Februar 2006
19.00 Uhr
Kammermusik (Trio clavice)
Markus Burri (Klavier), Ariane Ursprung-Iezzi (Violine), Brigitte Herren (Violoncello), Michael Oggenfuss (Viola)
Gabriel Faure (1845-1924): "Klaviertrio op. 120";
Franz Schubert (1797-1828): "Allegro D 946 für Klavier";
Alessandro Rolla (1757-1841): "Duetto für Viola und Violoncello";
Philipp Scharwenka (1847-1917): "Trio op. 105";
Gustav Mahler (1860-1911): "Klavierquartett von 1876";
Edward Elgar (1857-1934): "Salut d'Amour op. 12"
Sonntag
12. Februar 2006
17.00 Uhr
"Wege der Finsternis - Pfade des Lichts"
Heinz Dudel (Bariton), Olive Emil Wetter (Klavier) (Internet: www.pianistwetter.ch)
Die beiden Berner Künstler mit einem Liederabend mit Werken ausschliesslich von Franz Schubert (1797-1828).
Samstag
25. Februar 2006
19.30 Uhr
Jazzkonzert
Colin Vallon (Klavier) (Internet: www.colinvallon.com)
Der welsche Pianist aus Yverdon mit Eigenkompositionen und Bearbeitungen von Standards.
Samstag
4. März 2006
19.00 Uhr
"Geistertanz" (gesungene und erzählte Geschichten)
Heike Wessels (Mezzosopran) (Internet: www.heikewessels.de) , Martin Günther (Klavier)
Das Duo aus Freiburg im Breisgau mit u.a. Robert Schumann: "Die Meerfee": Franz Liszt: "Die Lorelei"; Hugo Wolf: "Der Rattenfänger"; Carl Loewe: "Der Zauberlehrling"; Othmar Schoeck: "Waldeinsamkeit"; Ludwig van Beethoven "Der Floh"
Samstag
18. März 2006
19.00 Uhr
Kammermusik von Wolfgang Amadeus Mozart
Susanne Dubach (Violine), Hans Jörg Fink (Klavier) (Internet: www.finkhansjoerg.com)
Sonate KV 377; Sonate KV 379; Sonate KV 526; 12 Variationen über "Ah, vous-dirai-je, Maman" KV 265 für Klavier solo
Samstag
1. April 2006
20.00 Uhr
Jazzkonzert mit "Brutus interruptus"
Andreas Tschopp (Posaune), Thomas Lüscher (Klavier) (Internet: www.thomasluescher.net)
Das Schweizer Duo mit zeitgenössischem Kammerjazz in Form von Eigenkompositionen, Standards und Improvisationen
Samstag
29. April 2006
20.00 Uhr
Französische Klaviermusik zu vier Händen ("le quattro mani" Zofingen)
Johanna Schneider (Klavier), Stefan Berger (Klavier)
Georges Bizet (1838-1875): "Jeux d'Enfants";
Gabriel Fauré (1845-1924): "Dolly Op. 56";
Claude Debussy (1862-1918): "Petite Suite";
Francis Poulenc (1899-1963): "Sonate";
Wolfgang Amadeus Mozart: "Sonate E-Dur 3. Satz"
Samstag
6. Mai 2006
20.00 Uhr
Musizierstunde (Freundeskreis der Deutschen Schubert-Gesellschaft)
Andrew Dunscombe (Klavier/Korrepetition), Samuel Nyffeler (Violoncello), Noëmi Sohn (Sopran), Christoph Roos (Klavier), Markus Wüthrich (Klavier), Simone Rychard (Sopran), Karl Arnold (Klavier), Peter Aregger (Moderation)
L. v. Beethoven: "12 Variationen aus Judas Maccabäus von G.F. Händel"; F. Schubert: "Das Mädchen D 652", "Die Rose D 745", "Die Gebüsche D 646", "Impromptu op. 90 Nr. 4 D 899", "Der liebliche Stern D 861", "An mein Herz D 860", "Im Frühling D 882", Impromptu op. 90 Nr. 3 D 899", "Moment musical Nr. 4 D 780"; F. Chopin: "Impromptu cis-moll op. post."; J. Haydn: "Sonate Es-Dur. Hoboken XVI 52"
Programm: www.musikhochschule.ch
Sonntag
14. Mai 2006
17.30 Uhr
Klavierabend
Jungsook Lee-Oh (Klavier) (Internet: leebj.home.solnet.ch)
Die koreanische Pianistin mit Wohnsitz in Seltisberg/BL mit Domenico Scarlatti (1685-1757): "6 Sonaten" und Robert Schumann (1810-1856): "Kreisleriana op. 16"
Samstag
27. Mai 2006
19.30 Uhr
Kommentiertes Cembalokonzert
Raphael Staubli (Cembalo)
J.S. Bach (1685-1750): "Präludium und Fuge in D-Dur aus dem 'Wohltemperierten Clavier' Band I; J. Ch. Bach (1735-1785): "Sonate für Clavier in D-Dur op. 5/2"; G.F. Händel (1685-1759): "Suite für Clavier in g-moll HWV 432"; J. Haydn (1732-1809): "Sonate für Clavier in G-Dur Hob. XVI/27"
Samstag
17. Juni 2006
19.00 Uhr
Kammermusik (Bieler Streichquartett)
Denis Monighetti (Violine), Sophie Jeanmaire (Violine), Rolf-Dieter Gangl (Viola), Katerina Gancheva (Violoncello)
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): "Quartett in G, KV 156", "Adagio und Fuge Es-Dur nach J.S. Bach, KV 405 Nr. 2", "Adagio und Fuge c-moll, KV 546";
Dimitri Schostakowitsch (1906-1975): "Vier Präludien aus op. 34", "Quartett Nr. 11 f-moll, op. 122", "Polka aus dem Ballett 'Das goldene Zeitalter', op. 22";
Franz Schubert: "Quartett g-moll, D 173";
Peter I. Tschaikowsky (1840-1893): "Andante cantabile" aus dem "Quartett Nr. 1 in D-Dur, op. 11"
Samstag
24. Juni 2006
20.00 Uhr
Englische Klavier- und Klarinettenmusik aus dem 20. Jahrhundert
Diana Merz-Lewis (Klavier), Sven Bachmann (Klarinetten) (Internet: www.lajalousie.ch)
Charles Villiers Stanford (1852-1924): "Sonata for clarinet and piano op. 129"; York Bowen (1884-1961): "aus 24 Preludes" für Klavier; John Ireland (1879-1962): "Month's mind" für Klavier; Malcolm Arnold (*1921): "Sonatina for clarinet and piano op. 29"
Samstag
1. Juli 2006
19.30 Uhr
Liederabend
Iris Eggler (Sopran), Michael Kreis (Bassbariton) (Internet: www.michaelkreis.ch) , Simon Bucher (Klavier)
Johannes Brahms: "Volkslieder" und Hugo Wolf: "Das Italienische Liederbuch" 1. Teil
Samstag
26. August 2006
19.30 Uhr
Klavierabend
Michiko Tsuda (Klavier) (Internet: www.michiko-tsuda.com)
Die japanische Pianistin mit Wolfgang Amadeus Mozart (Rondo a-moll KV 511), Franz Schubert (Sonate A-Dur D 959), Frédéric Chopin (Barcarolle op. 60), Francis Poulenc (3 Novelettes), Maurice Ravel (Valses Nobles & Sentimentales), Franz Liszt ("Liebestraum" und Transkription der "Forelle" von F. Schubert)
Samstag
2. September 2006
20.00 Uhr
Franz Schubert: "Die schöne Müllerin" (Gesprächskonzert)
Patrik Bachmann (Tenor), Daniel Thut (Bassbariton), Marc Hunziker (Klavier), Christiane Schumann (Moderation)
Freundeskreis der Deutschen Schubert-Gesellschaft
Samstag
16. September 2006
19.30 Uhr
"Vier Celli für Beatocello" (Cello-Quartett "La Poesia" Aarau)
Alfred Zürcher (Violoncello), Gabriela Schmidt (Violoncello), Christine Schärer (Violoncello), Urs Roth (Violoncello), Mark Hämmerli (Moderation)
Nikolaj Rakow (1908-1990): "Quartett für vier Celli Nr. 2"; Julius Klengel (1859-1933): "Drei Stücke aus op. 33"; Joseph Lauber (1864-1952): "Suite Champêtre"; Dias und Erläuterungen durch den Aargauer Kinderkardiologen Dr.med. Mark Hämmerli; Benefizkonzert zugunsten der Stiftung Kinderspital Kantha Bopha, Dr.med. Beat Richner, Kambodscha
Programm: www.beat-richner.ch
Samstag
23. September 2006
19.30 Uhr
"Aerdbeebe" (Basler Mundart-Künstler)
Markus Heiniger (Gesang/Klavier) (Internet: www.m-heiniger.ch) , Claude Mesmer (Gesang/Gitarre) (Internet: www.drglood.ch)
Chansons und satirische Lieder in Basler Mundart mit dem grossen Basler Erdbeben von 1356 als musikalischem und historischem Angelpunkt.
Sonntag
1. Oktober 2006
17.00 Uhr
Klavierabend
Vladimir Valdivia (Klavier) (Internet: www.vladimir-valdivia.de)
Der renommierte peruanische Pianist mit Wohnsitz in Stuttgart spielt erstmals im Praxiskeller.
J.S. Bach: "Chromatische Fantasie in d-moll", "Andante" aus dem f-moll-Konzert;
W.A. Mozart: "Sonate C-Dur KV 330";
F. Schubert: "Impromptu Op. 90 Nr. 4 D 899";
F. Chopin: "Nocturne Des-Dur Op. 27 Nr. 2";
F. Liszt: Legende Nr. 1 "Die Vogelpredigt";
E. Granados: "Romanza Andaluza";
M. Moleiro: "Sonatine";
I. Albeniz: "Granados";
E. Lecuona: "Cordoba"
Visuelle Umrahmung durch Ölbilder von Kurt Hediger mit u.a. Sujets aus Peru.
Samstag
14. Oktober 2006
19.30 Uhr
"Zaubertöne" (Lieder und Balladen)
Heike Wessels (Mezzosopran) (Internet: www.heikewessels.de) , Martin Günther (Klavier)
Das Duo aus Freiburg im Breisgau mit Werken von Clara & Robert Schumann-Wieck, Franz Liszt und Gustav Mahler.
Heike Wessels erhielt 2006 in Venedig den ersten Preis für "Junge Wagnerstimmen" und Martin Günther arbeitet an seiner Dissertation zur Aufführungs- und Rezeptionsgeschichte der Lieder von Franz Schubert.
Clara & Robert Schumann: "Tragödie" (Heine): I. Entflieh mit mir und sei mein Weib, II. Es fiel ein Reif in der Frühlingsnacht, III. Auf ihrem Grab da steht eine Linde; "Lorelei" (Heine); "Die Meerfee" (Buddeus); "Am Strande" (Burns); "Mein Wagen rollet langsam" (Heine)
Franz Liszt: "Der Fischerknabe", "Der Hirt", "Der Alpenjäger" (Schiller); "Im Rhein, im schönen Strome" (Heine); "Ihr Glocken von Marling" (Kuh)
Gustav Mahler: aus "Des Knaben Wunderhorn": Lob des hohen Verstandes, Wo die schönen Trompeten blasen, Das irdische Leben, Urlicht, Es sungen drei Engel einen süssen Gesang
Franz Schubert: "Nacht und Träume" D 827, "Liebhaber in allen Gestalten" D 558
Samstag
21. Oktober 2006
19.00 Uhr
Klavierabend "Kla4 mal 4" (Duo Parlando)
Ruth Rentsch-Boss (Klavier), Markus Burri (Klavier)
Franz Schubert: "Marche Caractéristique C-Dur op. 121", "Fantasie f-moll D 940"
Ludwig van Beethoven: "Alla Polacca F-Dur op. 42"
Wolfgang Amadeus Mozart: "Sonate D-Dur KV 381", "Fuge KV 401"
Markus Burri: "Kanevas" (Uraufführung)
Samstag
28. Oktober 2006
20.00 Uhr
Liederabend "Vamps und Vampire"
Jasmin Schmid (Gesang ) (Internet: www.jasminschmid.ch) , Petra Hereth (Klavier) (Internet: www.petrahereth.ch)
Songs aus den Musicals "Chicago", "Cabaret", "Tanz der Vampire" und Stücke aus Marilyn Monroe- und James Bond-Filmen.
Sonntag
29. Oktober 2006
17.00 Uhr
Liederabend "Vamps und Vampire"
Jasmin Schmid (Gesang ) (Internet: www.jasminschmid.ch) , Petra Hereth (Klavier) (Internet: www.petrahereth.ch)
Songs aus den Musicals "Chicago", Cabaret", "Tanz der Vampire" und Stücke aus Marilyn Monroe- und James Bond-Filmen.
Samstag
11. November 2006
19.00 Uhr
Kammermusik (Trio Amberdun)
Andrew Dunscombe (Klavier & Einführung) (Internet: www.musikhochschule.ch) , Barbara Beran (Violine), Franziska Ammer (Violoncello)
Unter dem Patronat des Freundeskreises der Deutschen Schubert-Gesellschaft spielt das 2004 in Luzern gegründete Trio von Franz Schubert (1797-1828) das viersätzige "Trio in Es-Dur op. 100 D 929", von Paul Juon (1872-1940) die "Trio-Miniaturen op. 18/24" (Rêverie, Humoreske, Elegie, Danse phantastique)und von Astor Piazzolla (1921-1992) "Oblivion".
Sonntag
19. November 2006
17.00 Uhr
Barockmusik (baroque&ehrsam, Ensemble für alte Musik)
Christoph Ehrsam (Blockflöte), Gregor Ehrsam (Cembalo)
Die Künstler aus Basel mit F.M. Veracini (1690-1768)/A. Corelli (1653-1713): Sonate Nr. 4 in F-Dur aus den "dissertazioni sopra l'opera quinta del Corelli"
J.S. Bach (1681-1750): "Präludium und Fuge in E-Dur, BWV 878 WTC II"; "Violinsonate d-moll (orig. c-moll), BWV 1017"; "Präludium und Fuge in fis-moll, BWV 883 WTC II"; "Nun komm, der Heiden Heiland, BWV 659"
F.M. Veracini (1690-1768): "Sonata terza"
Samstag
25. November 2006
19.00 Uhr
Klaviertrioabend Robert & Clara Schumann (Ensemble "I DUE COLORI")
Barbara Widmer (Klavier), Annette-Caroline Schär (Violine) (Internet: www.annette-schaer.ch) , Pierre-Alain Pignolet (Violoncello), Brigitte Wullimann (Rezitation)
Clara Schumann-Wieck (1819-1896): "Trio op. 17";
Robert Schumann (1810-1856): "Trio Nr. 2 op. 80".
Das Programm wird mit Texten aus dem Briefwechsel der beiden Musiker - gelesen von Brigitte Wullimann - ergänzt.
Sonntag
17. Dezember 2006
18.00 Uhr
Kammermusik ("Trio Amoroso" )
Sabine Ast (Klavier), Isabella Klim (Violoncello), Piotr Plawner (Violine) (Internet: www.piotrplawner.com)
Das Trio mit Musikern aus der Schweiz und Polen mit Wolfgang Amadeus Mozart (Trio in C-Dur KV 548), Joseph Haydn (Trio G-Dur Hob.XV 25 "Poco Adagio") und mit polnischen Komponisten in einerseits besinnlichem und andererseits auch virtuosem Stil (Duos für Klavier und Violine von A. Zarzycki, I.J. Paderewski und H. Wieniawski). Piotr Plawner ist neben seiner Tätigkeit mit dem Trio Amoroso Primarius des bekannten Schweizer Ensembles "I Salonisti" aus Bern.
Samstag
6. Januar 2007
19.00 Uhr
Klavierabend (Duo "Bern-Berlin" )
Sibylle Briner (Klavier) (Internet: www.sibylle-briner.com) , Patrizio Mazzola (Klavier) (Internet: www.patriziomazzola.ch)
Unter dem Patronat des Freundeskreises der Deutschen Schubert-Gesellschaft werden folgende Werke dargeboten:
Franz Schubert: "Fantasie f-moll D 940" & "Variationen As-Dur über ein Originalthema D 813"
Frédéric Chopin: "Variationen D-Dur über ein air national von Moore"
Caspar Diethelm: "Triade op. 289 (1992)"
Sergej Rachmaninoff: "4 Stücke aus op. 11"
Georges Bizet: "Arlesienne-Suiten" (Farandole)
Samstag
20. Januar 2007
19.00 Uhr
Kammermusik
Ruedi Debrunner (Klarinette) (Internet: www.ruedidebrunner.ch) , Irena Sulic (Klavier)
Das Duo aus Aarau mit französischen Werken von
Claude Debussy (1862-1918): "Première Rhapsodie"
Darius Milhaud (1892-1974): "Caprice" und "Duo concertant"
Francis Poulenc (1899-1963): "Sonate" (1962)
Maurice Ravel (1875-1937): "Jeux d'eau" für Klavier solo
Arthur Benjamin (1893-1960): "Le Tombeau de Ravel" (Valse-Caprices)
Sonntag
4. Februar 2007
17.00 Uhr
Klavierabend
Belina Kostadinova (Klavier)
Die bulgarische Pianistin mit Wohnsitz in Zürich mit Werken von Joseph Haydn (Sonate in D-Dur Hob. XVI/24), Frédéric Chopin (Etudes op. 10 1-8 inkl. "Tristesse" und Ballade Nr. 1 op. 23 g-moll), Bela Bartok (5 Tänze in bulgarischen Rhythmen), Franz Liszt (Funérailles aus "poetische und religiöse Harmonien") und George Gershwin (Prelude Nr. 1). Sie spielt vor dem Praxiskellerkonzert vier Rezitals in den USA (u.a. Florida).
Samstag
17. Februar 2007
19.00 Uhr
Liederabend
Hitomi Kutsuzawa (Sopran), Marco Friedmann (Gitarre)
Das japanisch-schweizerische Duo mit Liedern aus Japan (Traditionelles und Werke von Yoshinao Nakada, Toru Takemitsu, Teiichi Okano und Kousaku Yamada) und aus Spanien (Daniele Fortea und Federico Garcia Lorca).
Es kommt dabei zur Zusammenführung unserer abendländischen mit einer fernöstlichen Kultur. Die Gesangspartien werden ergänzt durch Solostücke für die klassische Gitarre.
Zusammen mit der Pianistin Yoshiko Iwai haben sie 2007 bei Quantaphon eine CD mit japanischen Liedern ("Kyoushu") veröffentlicht
Samstag
3. März 2007
19.00 Uhr
Jubiläumskonzert : "10 Jahre Praxiskeller Rothrist"
Heike Wessels (Mezzosopran) (Internet: www.heikewessels.de) , Martin Günther (Klavier)
Das Duo aus Freiburg im Breisgau mit der berühmten "Winterreise" D 911 von Franz Schubert (1797-1828) nach Gedichten von Wilhelm Müller (1794-1827).
Im Anschluss an das Konzert wird ein Jubiläumsapéro offeriert.
Samstag
24. März 2007
19.30 Uhr
Klavierabend ("Unterm Sternenzelt")
Ina Birk (Klavier) (Internet: www.bozarte.de/ina_birk.htm)
Die Pianistin aus Lörrach mit
Padre A. Soler: "Fandango"
Claude Debussy: "La puerta del vino" aus Préludes II
Manuel de Falla: "Fantasia baetica"
Ludwig van Beethoven: "Sonate A-Dur op. 101"
Robert Schumann: "Der Vogel als Prophet" aus Waldszenen
Franz Liszt: "Freischütz-Fantasie" (nach Manuskript)
Isaac Albeniz: "Asturias"
Samstag
14. April 2007
19.30 Uhr
Klavierabend
Yulianna Avdeeva (Klavier)
Die junge Meisterpianistin aus Moskau (*03.07.1985) mit Auftritten seit Jahren in den renommiertesten Konzertsälen der Welt (u.a. Moskau, London, Tonhalle Zürich, Bösendorfer-Saal Wien).
Sie hat im Oktober 2006 den 61ème Concours de Genève - Finale piano mit ihrer Darbietung des Concerto No 1 pour piano et orchestre en mi bémol majeur de Franz Liszt zusammen mit dem Mitbewerber Gilles Vonsattel (Suisse) im Final gewonnen. Das Konzert wurde im Fernsehen auf tsr 2 aus dem Grand Théâtre de Genève übertragen.
Im Praxiskeller spielt sie von Frédéric Chopin den Walzer Nr. 2 in As-Dur op. 34,1 ("Valse brillante") und die Polonaise-Fantasie As-Dur op. 61, von Alexandre Skryabin die Sonate Nr. 5 in Fis op. 53, von Sergej Rachmaninow sechs Préludes aus op. 23 und von Franz Liszt die Rhapsodie Espagnole.
Als Zugabe folgt von Sergej Rachmaninov aus den "Etudes tableaux op. 39" die Nr. 6 in a-moll (1916).
Samstag
28. April 2007
19.30 Uhr
Brahms-Abend (Bohemia Festival Duo)
Wenzel Grund (Klarinette) (Internet: www.grund-hps.ch) , Michaela Sopikova (Klavier)
Das Schweizerisch-Tschechische Duo mit Sonaten von Johannes Brahms (1833-1897):
Sonate in f-moll Nr. 1 op. 120 für Klarinette in B und Klavier
Sonate in Es-Dur Nr. 2 op. 120 für Klarinette in B und Klavier
Intermezzo op. 119 bearbeitet für Klarinette in A und Klavier
Samstag
5. Mai 2007
19.30 Uhr
"Dialoge" in barocker Kammermusik (Regio Ensemble Basel)
Barbara Zimmermann (Flöte), Nicole Schilling (Fagott), Thomas Schmid (Cembalo)
Dietrich Buxtehude (1637-1707): "Toccata für Cembalo G-Dur" und "Auf meinen lieben Gott" (Suite für Cembalo)
Johann Pachelbel (1653-1706): "Partie d-moll" für Flöte, Fagott und Cembalo
Zdenek Sestak (*1925): "Inventione quasi dialogo" für Fagott
Johann Sebastian Bach (1680-1750): "Präludium und Fuge C-Dur BWV 870" für Cembalo
Willy Burkhard (1900-1955): "Dialog" für Flöte
Johann Kuhnau (1660-1722) & Giovanni Platti (1692-1763): "Der todkranke und wieder gesunde Hiskijas"
Georg Philipp Telemann: "Triosonate F-Dur"
Samstag
2. Juni 2007
19.30 Uhr
Kammermusik
Hans Jörg Fink (Klavier) (Internet: www.finkhansjoerg.com) , Hyun-Kyung Baek (Violine)
Das Duo aus Basel und Südkorea mit
Freie Improvisation für Violine
Johannes Brahms (1833-1897): "Sonate G-Dur op. 78" (1878/79)
Isang Yun (1917-1995): "Gasa" (1963)
Fritz Kreisler (1875-1962): "La Gitana"
Manuel de Falla (1876-1946): "Danse Espagnole"
Aram Khachaturian (1903-1978): "Sabre Dance/Säbeltanz" aus dem Ballett Gayaneh
Sonntag
17. Juni 2007
19.00 Uhr
Arien- und Liederabend
Bernadetta Golebiowska (Sopran), Pawel Mazurkiewicz (Klavier)
Das polnische Duo aus Basel und Bern (Hochschule der Künste Bern) mit
W.A. Mozart: 2 Lieder ("Die Verschweigung" und "Der Zauberer") und aus der Oper "Le Nozze di Figaro" (Arie "Porgi, amor, qualche ristoro")
C.M. von Weber: Arie der Agathe aus der Oper "Der Freischütz" ("Wie nahte mir der Schlummer.../Leise, leise fromme Weise")
F. Chopin: 2 Lieder ("Piosnka litewska" (litauisches Lied) und "Gdzie lubi..." (Was mag ein Mädchen...))
A. Dvorak: "Rusalkas Lied an den Mond" aus der Oper "Rusalka" (Mesicku na nebi hlubokem)
P.I. Tschaikowsky: 2 Lieder ("Lied der Mignon" nach Goethe op. 6 Nr. 6 und "Klage eines Mädchens" von Surikov op. 47 Nr. 7)
"Warum..." (Arioso der Jolanta aus der Oper "Jolanta")
M. de Falla: Lied "Nana" aus "Siete populares canciones espanoles"
G. Gershwin: Arie "Summertime" aus der Oper "Porgy and Bess"
Mieczyslaw Karlowicz: "Idzie na Pola"
Das Duo tritt nachfolgend wiederholt im "Zentrum Paul Klee" in Bern auf.
Sonntag
24. Juni 2007
19.30 Uhr
Musicalabend "We are Women" (Ensemble "musicaldente" )
Franziska Bolli (Gesang) (Internet: www.bollimusic.de) , Julia Schwartz (Gesang), Dyanne Potter (Klavier)
Leonard Bernstein: Auszüge aus West Side Story, Candide, Wonderful Town
Programm: www.musicaldente.ch
Sonntag
8. Juli 2007
19.00 Uhr
Kammermusik
David Kummer (Barockoboe), Raphael Staubli (Cembalo)
Die beiden Innerschweizer Berufsmusiker mit
Georg Friedrich Händel: "Sonate c-moll op. 1 Nr. 8 für Oboe und Basso continuo"
Carl Philipp Emanuel Bach: "Oboensonate g-moll Wq 135"
Johann Philipp Kirnberger: "Sonata B Dur per il Oboe e Basso"
William Babell: Aria "Lascia ch'io pianga" aus der Oper "Rinaldo" von G.F. Händel für Cembalo solo und "Oboensonate in f-moll Nr. 3"
Johann Sebastian Bach: "Concerto in d-moll BWV 974 für Cembalo" (nach dem Concerto in d-moll für Oboe, Streicher und basso continuo von Alessandro Marcello)
Sonntag
22. Juli 2007
19.00 Uhr
Klavierabend
Wolfram Lorenzen (Klavier)
Der international renommierte deutsche Konzertpianist mit Wohnsitz bei Zürich. Er ist bisher in über 50 Ländern auf allen Erdteilen aufgetreten und er hat ein Repertoire von ca. 400 Werken.
2006 hat er zum 150. Todesjahr von Robert Schumann bei Troubadisc in Deutschland eine CD aufgenommen.
Im Praxiskeller spielt er folgendes Programm:
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): "Sonate Nr. 18 D-Dur KV 576"
Robert Schumann (1810-1856): "Fantasiestücke op. 12" (1837)
Franz Liszt (1811-1886): "Petrarca-Sonett 104", "Waldesrauschen und Gnomenreigen", "Au borde d'une source", "Tarantella", "Notturno As-Dur", "Mephisto-Walzer"
Samstag
18. August 2007
19.30 Uhr
"Schubertiade"
Danielle Zuber (Sopran), Susanne Möhring (Klavier)
Danielle Zuber erhielt ihre Ausbildung in den USA an der Universität Indiana. Susanne Möhring stammt aus Köln und absolvierte ihre Ausbildung in Deutschland. Beide Künstlerinnen sind im Raum Zürich wohnhaft.
Im Praxiskeller werden bekannte und weniger bekannte Lieder von Franz Schubert dargeboten:
"Frühlingsglaube"; "Auf dem Wasser zu singen"; "Die Forelle"; "An den Mond"
"Im Frühling"; "Heidenröslein"; "Du bist die Ruh"; "Nachtstück"
"Lachen und Weinen"; "Litanei auf das Fest Allerseelen"; "Gretchen am Spinnrade"
"Im Abendroth"; "Ganymed"; "An die Musik"
Alle Schubert-Lieder werden in den Originaltonarten gesungen.
Susanne Möhring präsentiert am Klavier das "Impromptu Ges-Dur" op. 90, D 899
Samstag
25. August 2007
19.30 Uhr
Kammermusik (Edvard-Grieg-Abend)
Charlotte Balle (Violine) (Internet: www.charlotte-balle.de) , Magdalena Galka (Klavier) (Internet: www.magdalena-galka.de)
Das Duo aus Stuttgart mit den drei eindrücklichen Violinsonaten von Edvard Grieg (1843-1907) zu dessen 100. Todesjahr: F-Dur op. 8 (1865), G-Dur op. 13 (1867), c-moll op. 45 (1886)
Als Zugabe folgt die "Sicilienne" von Maria Theresia von Paradis (1759-1824), der blinden Komponistin, Pianistin und Sängerin aus Wien.
Samstag
1. September 2007
19.00 Uhr
Kammermusik (Trio Clavice + Viola)
Markus Burri (Klavier), Ariane Ursprung-Iezzi (Violine), Brigitte Wanner-Herren (Violoncello), Andreas Berchtold (Viola)
Clara Schumann (1819-1896): "Klaviertrio op. 17 g-moll" (1846)
Theodor Kirchner (1823-1903): "3 Präludien" für Klavier (c-moll, G-Dur, C-Dur) aus op. 9 (Clara Schumann gewidmet)
Wenzel Pichl (1741-1805): "Duo für Viola und Violoncello op. 15 Nr. 2 C-Dur"
Markus Burri: Uraufführung seines neuen einsätzigen Klavierquartetts "Armonici naturali"
Engelbert Humperdinck (1854-1921): "Abendsegen" für Klavierquartett aus der Oper "Hänsel und Gretel"
Sonntag
9. September 2007
17.00 Uhr
Klavierabend
Vadim Chaimovich (Klavier) (Internet: www.vadim-chaimovich.com)
Der aus Litauen stammende Konzertpianist mit Wohnsitz in Frankfurt am Main mit
Joseph Haydn: "Sonate B-Dur Hob. XVI:41"
Wolfgang Amadeus Mozart: "Sonate Nr. 14 c-moll KV 457"
Sergej Rachmaninoff: "Prelude op. 32 Nr. 12 gis-moll", "Prelude op. 32 Nr. 5 G-Dur", "Prelude op. 23 Nr. 7 c-moll"
Johannes Brahms: "Sonate op. 5 f-moll"
Wolfgang Amadeus Mozart: "Allegretto" aus der Sonate C-Dur KV 330
Joseph Haydn: "3. Satz aus der Sonate G-Dur Hob. 16:6"
Sonntag
23. September 2007
17.00 Uhr
Klavierabend
Yvonne Troxler (Klavier) (Internet: www.glassfarm.org)
Die Luzerner Künstlerin mit Wohnsitz in New York City mit Werken von
Claude Debussy (1862-1918): aus "Images I/II" (1905/1907):
"Reflets dans l'eau", "Hommage à Rameau", "Mouvement"
"Cloches à travers les feuilles", "Et la lune descend sur le temple qui fut", "Poissons d'or"
Elizabeth Hoffman (*1961): "Night Slices" (2007)
Die New Yorker Komponistin und Musikprofessorin erinnert an japanische Tuschzeichnungen mit perfekten Pinselstrichen und der Beschränkung auf das Essentielle.
Jacob Ter Veldhuis (*1951): "The body of your dreams" (2002)
Basis dieser Komposition ist eine amerikanische Fernsehwerbung für einen Schlankheitsgürtel.
Salvatore Sciarrino (*1947): "Etude de Concert" (1976)
Er ist der bedeutendste lebende Komponist Italiens mit der Ehrendoktorwürde der Universität Palermo.
Louis Joseph Andriessen (*1939): "Lied" (1993)
Sonntag
14. Oktober 2007
17.00 Uhr
Liederabend
Hanspeter Brand (Bariton), Hansjürg Kuhn (Klavier)
Zum 150. Todesjahr von Joseph (Karl Benedikt) Freiherr von Eichendorff (1788-1857) präsentiert das Berner Künstlerduo Werke von:
Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847): "Das Waldschloss", "Es weiss und rät es doch keiner", "Nachtlied", "Wanderlied"
Reinhard Schwarz-Schilling (1904-1985): "Der wandernde Musikant" (1944)
Hans Pfitzner (1869-1949): "Der Gärtner", "Der Kühne", "In Danzig", "Zum Abschied meiner Tochter", "Sonst"
Erich Wolfgang Korngold (1897-1957): "Schneeglöckchen", "Nachtwanderer", "Ständchen"
Hugo Wolf (1860-1903): "Der Freund", "Verschwiegene Liebe", "Nachtzauber", "Heimweh", "Der verzweifelte Liebhaber", "Seemanns Abschied"
Othmar Schoeck (1886-1957): "Reiselied" op. 12 Nr. 1
Sonntag
21. Oktober 2007
17.00 Uhr
Liederabend
Heinz Dudel (Bariton), Olive Emil Wetter (Klavier) (Internet: www.pianistwetter.ch)
Die Berner Künstler mit:
Ludwig van Beethoven (1770-1827): "An die ferne Geliebte" 1815-16 (Texte von A. Jeitteles)
Kurt Meier (*1961 Aarau): "Lieder nach Gedichten von Hermann Kükelhaus" 1997/99
Gustav Mahler (1860-1911): "Lieder eines fahrenden Gesellen" 1884/85
Samstag
27. Oktober 2007
19.30 Uhr
Barockmusik (Ensemble "Sine-qua-non")
Peter Ehinger (Traversflöte / Blockflöte) (Internet: www.sine-qua-non.ch) , Sabina Weyermann (Barockoboe / Blockflöte) (Internet: www.sine-qua-non.ch) , Andreas Heiniger (Barockvioline) (Internet: www.sine-qua-non.ch) , Manuel Niethammer (Cembalo) (Internet: www.sine-qua-non.ch) , Gilles Maitre (Barockfagott) (Internet: www.sine-qua-non.ch)
Berner Künstler mit historischen Instrumenten unter dem Konzertmotto "Les goûts réunis".
Joseph Bodin de Boismortier (1689-1755): "Concerto a cinque"
Michel Blavet (1700-1768): "Sonata terza en mi mineur, tirée du troisième livre de sonates"
Jean-Philippe Rameau (1683-1764): "Quatre Pièces tirée du deuxième livre de Pièces de Clavecin en re" & "Cinquième Concert des pièces de clavecin en concerts en re"
Georg Philipp Telemann (1681-1767): "Musique de Table"
Andreas Heiniger (*1974): "Bourrée" (Zugabe)
Sonntag
18. November 2007
17.00 Uhr
Kammermusik ("To play or not to play? Im Stile von...")
Vital Julian Frey (Cembalo) (Internet: www.vitalfrey.ch ) , Denis Monighetti (Violine)
Vital Julian Frey gilt als Wegbereiter einer neuen Generation von Cembalisten.
Denis Monighetti stammt aus Moskau und studierte später in Madrid, Lübeck, Köln und Basel.
Wolfgang Amadeus Mozart (oder ein unbekannter Zeitgenosse): "Romantische Sonaten" Nr. 2 F-Dur (KV 55) und Nr. 3 C-Dur (KV 56)
Carl Philipp Emanuel Bach (seinem Vater J.S. Bach zugeschrieben): "Sonate Es-Dur" (BWV 1031)
Alfred Schnittke (1934-1998): "Suite im alten Stil"
Johann Sebastian Bach (1685-1750): aus der "Sonate Nr. 4 c-moll" BWV 1017 (4. Satz Allegro)
Samstag
24. November 2007
19.00 Uhr
Klavierabend
Andrew Dunscombe (Klavier) (Internet: www.musikhochschule.ch)
Der an der Musikhochschule Luzern tätige Pianist und Korrepetitor mit
Ludwig van Beethoven: "Grande Sonate Pathétique op. 13"
Frédéric Chopin: "Grande Valse Brillante op. 34 Nr. 1", "Valse op. 64 Nr. 1", "Valse op. 34 Nr. 2" und "Ballade Nr. 4 op. 52"
Sergej Rachmaninov: "Prelude op. 23 Nr. 10 (Largo)" und "Prelude op. 23 Nr. 2 (Maestoso)"
Franz Liszt (1811-1886): "Consolation Nr. 3 Des-Dur"
Andrew Dunscombe studierte an der Guildhall School of Music in London bei James Gibb. Solistendiplom mit Auszeichnung. Dreijähriges Weiterstudium beim ungarischen Pianisten Louis Kentner. Weitere Tätigkeiten am Anhaltschen Theater in Dessau, an der Scottish Opera und am Luzerner Theater.
Samstag
8. Dezember 2007
19.00 Uhr
Klavierabend mit Lesung (Frédéric Chopin)
Jungsook Lee-Oh (Klavier) (Internet: leebj.home.solnet.ch) , Roswita Schilling (Rezitation) (Internet: www.roswitaschilling.ch)
Die südkoreanische Pianistin aus Seltisberg/Basel mit einem Programm ausschliesslich mit Werken (1 Mazurka, 2 Walzer, 2 Nocturnes, 4 Préludes, 1 Ballade, 1 Etude) von Frédéric Chopin (1810-1849).
Das Konzert wird von Roswita Schilling umrahmt mit Rezitationen aus dem Briefwechsel (1836-1839) von Frédéric Chopin und der Schriftstellerin George Sand (1804-1876) aus ihrer Mallorca-Zeit ("Ein Winter auf Mallorca"). Die gelernte Schauspielerin war 23 Jahre lang Sprechausbildnerin bei Radio DRS und sie betreibt seit 1999 ein Atelier für Stimme und Sprache in Arlesheim. Sie ist auch bekannt für ihre Bibellesungen im Radio und auf CD.
Samstag
15. Dezember 2007
20.00 Uhr
Jazz & Latin (Ensemble "Tritonic")
Toni Bütler (Klavier), Jacques Wüthrich (Kontrabass), Ruedi Schilter (Schlagzeug), Matt Stämpfli (Trompete/Flügelhorn) (Internet: www.mattstaempfli.ch)
Die Berner Musiker mit Stücken von u.a. den Jazzpianisten Horace Silver, Chick Corea und Herbie Hancock in teilweise speziellen Arrangements.
Sonntag
6. Januar 2008
17.00 Uhr
Klavierabend
Vladimir Valdivia (Klavier) (Internet: www.vladimir-valdivia.de)
Der peruanische Pianist mit Wohnsitz in Stuttgart mit
W.A. Mozart: "Adagio h-moll" (Wien 1788) KV 540
F. Schubert: "Impromptu" op. 90 D 899 Nr. 1 c-moll (Allegro molto moderato) und Nr. 4 As-Dur (Allegretto)
F. Chopin: "Nocturne" op. 9 Nr. 2 Es-Dur
F. Liszt: "Consolation" Nr. 3 Des-Dur
E. Granados: "Oriental" aus Danza Espagnola Nr. 2
Peru trad.: "El Condor Pasa / Carnaval"
I. Albeniz: "Tarantella" & "Asturias"
R. Schumann: "Träumerei" aus den Kinderszenen op. 15
Bach-Gounod: Bearbeitung des "Ave Maria"
Samstag
19. Januar 2008
19.00 Uhr
Klavierabend (Chopin-Abend)
Emiko Hayakawa (Klavier)
Die japanische Pianistin aus Tokyo mit zeitweiligem Wohnsitz in Boswil/AG und Werken ausschliesslich von Frédéric Chopin (1810-1849):
"Berceuse Des-Dur op. 57"
"Sonate h-moll op. 58"
"Drei Mazurken op. 59" (a-moll "moderato", As-Dur "allegretto", fis-moll "vivace")
"Barcarolle Fis-Dur op. 60"
"Polonaise-Fantasie As-Dur op. 61"
"Zwei Nocturnes op. 62" (H-Dur "andante", E-Dur "lento")
Zugaben von Domenico Scarlatti (1685-1757): "Andante e cantabile" f-moll (K 481) und "Allegro" D-Dur (K 491)
Sonntag
3. Februar 2008
17.00 Uhr
Klavierabend (Beethoven-Abend)
Simon Bucher (Klavier)
Der Berner Pianist mit Ludwig van Beethoven (1770-1827) und den Sonaten Nr. 21 C-Dur op. 53 "Waldstein" (1803-1804) und Nr. 23 f-moll op. 57 "Appassionata" (1804-1805).
Zusätzlich werden vor jeder Beethoven-Sonate eigene Improvisationen dargeboten und als Zugabe auf Anregung der Zuhörer spontane Improvisationen zu den Themen "Hillary Clinton", "Sturm" und "Torero".
Sonntag
10. Februar 2008
17.00 Uhr
Kammermusikalischer Liederabend
Romeo Bezzola-Buser (Gesang), Stefanie Scheidegger-Heeb (Klavier), Caroline-Sara Stauffer (Klavier), Robert Heeb-Michel (Rezitation)
Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847): "Venetianisches Gondellied" op. 30 Nr. 6 aus "Lieder ohne Worte" Buch II
Richard Strauss (1864-1949): aus op. 10 (8 Gedichte aus "Letzte Blätter" von Hermann Gilm zu Rosenegg) Nr. 8 ("Allerseelen") und Nr. 1 ("Zueignung")
Claude Debussy (1862-1918): aus "Préludes I" ("La Cathédrale Engloutie") und aus der "Suite Bergamasque" ("Clair De Lune")
Sergej Rachmaninoff (1873-1943): aus "Preludes" op. 32 Nr. 10 h-moll und Nr. 5 G-Dur
Robert Heeb rezitiert eigene Gedichte
Sonntag
17. Februar 2008
17.00 Uhr
Kammermusik ("Harfenzaubereien")
Christine Strahm (Harfe) (Internet: www.harfee.ch) , Raphael Bussinger (Harfe)
Christine Strahm studierte in der Schweiz am Konservatorium Fribourg und in Belgien am Konservatorium Brüssel ("Master of Music avec grande distinction").
Raphael Bussinger schloss seine Ausbildung 2005 in Basel bei Ursula Holliger ab.
Im Praxiskeller präsentieren sie folgende Werke:
César Franck (1822-1890): "Prélude" und "Variation" op. 18
Gabriel Fauré (1845-1924): "Berceuse"
Marcel Tournier (1879-1951): "Quatre Préludes"
Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788): "Solfeggietto"
Frieder Meschwitz (?): "2 Tiergebete"
Giovanni Battista Pescetti (1704-1766): "Andantino espressivo"
Bernard Andres (*1941): Parvis: "Cortège et Danse"
John Thomas (1826-1913): "Cambria"
Das Konzert wird eingebettet in die Geschichte von Anouk auf ihrer Reise durch den Hexenwald und ihrem Liebesgedicht am Schluss bei der Hochzeit ihrer Eltern.
Sonntag
2. März 2008
17.00 Uhr
Klavierabend
Christiane Klonz (Klavier) (Internet: www.christiane-klonz.de)
Die renommierte deutsche Pianistin, Komponistin und Dozentin (Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin) aus Twietfort (Mecklenburg-Vorpommern) mit bisherigen Auftritten in Deutschland, Österreich, Polen, Bulgarien, Russland, Korea und Zypern. 2008 folgen Konzerte in der Schweiz, Luxemburg, Tschechien, USA (Carnegie Hall New York Debut am 21.04.2008) und Kanada.
Im Praxiskeller spielt sie folgendes Programm:
Wolfgang Amadeus Mozart: "Fantasie c-moll" KV 475 und "Das Butterbrot" in C-Dur
Ludwig van Beethoven: "Sonate C-Dur" op. 2 Nr. 3 und "Sonate D-Dur" op. 10 Nr. 3
Franz Schubert: "Impromptu As-Dur" op. 142 Nr. 2
Frédéric Chopin: "Fantaisie-Impromptu cis-moll" op. 66 und "Scherzo b-moll" op. 31
Eigenkompositionen: "Inspiration", "Melodie", "Scherzo" und "Happy Ending"
Samstag
15. März 2008
19.30 Uhr
Kammermusik (Kontraste: Werke aus der Romantik und des 20. Jahrhunderts)
Dietrich Zöller (Flöte), Raffael Kuster (Klavier)
Franz Schubert (1797-1828): Introduktion, Thema ("Trockne Blumen") und Variationen I-VII über das Lied "Ihr Blümlein alle" aus "Die schöne Müllerin" D 802
Erwin Schulhoff (1894-1942): Sonate für Flöte und Pianoforte (1927)
Jacques Ibert (1890-1962): "Jeux"
Darius Milhaud (1892-1974): "Sonatine" (1942)
Manuel de Falla (1876-1946): "Fantasia Baetica" (1919) für Klavier solo
Paul Taffanel (1844-1908): "Fantaisie Sur Le Freyschutz"
Manfred Schmitz (*1939): "Jazz Invention"
Samstag
5. April 2008
19.30 Uhr
Jazzkonzert (Duo "laut & luise")
Araxi Karnusian (Saxophon/Klarinette) (Internet: www.araxikarnusian.com) , Rahel Thierstein (Klavier/Fender Rhodes) (Internet: www.rahelthierstein.ch)
Das akustische Duo aus Bern mit "Chamber Jazz" und ihrer neuen 2006 im Radio Studio 2 in Zürich aufgenommenen CD "open that door". Sie spielen Eigenkompositionen und sie sind sehr dem melodischen wie auch dem Groove orientierten Jazz verpflichtet.
Samstag
19. April 2008
19.30 Uhr
Klavierabend
Thomas Csuka (Klavier)
Der in Zürich geborene Konzertpianist mit ungarischen Vorfahren und einer breiten Ausbildung und musikpädagogischen Tätigkeit vorallem in der Schweiz (Musikakademie Zürich) und Deutschland und Aufenthalten in Paris bei Thierry de Brunnhoff und in London bei Peter Feuchtwanger und Ricci Horenstein. Seit 1983 unterrichtet er in Zürich.
Er spielt im Praxiskeller unter dem Titel "Bekanntes und Unbekanntes in der Klavierliteratur".
Mateo Albeniz (1760-1831): "Sonate in D-Dur"
Padre Antonio Soler (1729-1783): "Sonate Nr. 113 in e-moll" und "Sonate Nr. 84 in D-Dur"
Felix Mendelssohn-Batholdy (1809-1847): "Variations sérieuses op. 54"
Carl Maria von Weber (1786-1826): "9 Variationen in F-Dur über ein Originalthema op. 9"
Etienne Méhul (1736-1817): "Sonate Nr. 3 A-Dur op. 1"
Wilhelm Kuhe (1823-1912): "Hochzeitsmarsch", "Irrlicht", "Konzertphantasie über irische Themen"
Zugaben von Moritz Moszkowski und Franz Liszt (Consolation Nr. 3 Des-Dur)
Samstag
3. Mai 2008
19.30 Uhr
Kammermusik (Klarinettentrio)
Wenzel Grund (Klarinette) (Internet: www.grund-hps.ch) , Isabella Klim (Violoncello), Sabine Ast (Klavier)
Die Künstler aus der Region Thun-Bern-Solothurn mit Werken zum Thema "Deutsche Romantik".
Conrad Kreutzer (1780-1849): "Klarinetten-Trio Es-Dur op. 43" (1. Satz - Allegro moderato)
Ludwig van Beethoven (1770-1827): "Klarinetten-Trio B-Dur op. 11" (Gassenhauer)
Johannes Brahms (1833-1897): "Klarinetten-Trio a-moll op. 114"
Sonntag
18. Mai 2008
11.00 Uhr
Boogie-Woogie & Blues (Frank Muschalle Trio)
Frank Muschalle (Klavier) (Internet: www.frankmuschalle.de) , Daniel Gugolz (Kontrabass/Gesang), Peter Müller (Schlagzeug)
Das Trio aus Deutschland, der Schweiz und Oesterreich mit unverstärktem originalem Stil.
Samstag
31. Mai 2008
19.30 Uhr
Tastentänze aus Spanien und Lateinamerika
Clemens Kröger (Klavier) (Internet: www.sarasate.de)
Der Konzertpianist und internationale Dozent aus Hamburg mit Werken von Manuel de Falla, Ernesto Lecuona, Astor Piazzolla, Alberto Ginastera, Isaac Albéniz und als Zugabe von Frédéric Chopin. Die Idee des "Tanzes" zieht sich wie ein roter Faden durch das Programm.
Clemens Kröger hat bereits Konzerte in 11 Ländern Lateinamerikas gespielt und ist dort Gastdozent an mehreren Konservatorien (z.B. Panama, Medellin, Popayan, La Paz). Im Januar 2008 konzertierte er u.a. mit Werken von Ernesto Lecuona in Havanna/Cuba. Er ist selbst leidenschaftlicher Tänzer.
Samstag
7. Juni 2008
19.30 Uhr
Liederabend (Ensemble "Umi")
Leonie Gloor (Sopran), Sonoe Kato (Mezzosopran), Simone Keller (Klavier) (Internet: www.simonekeller.ch) , Beren Tuna (Rezitation)
Eine musikalisch-literarische Meerfahrt ("Wenn man ans Meer kommt soll man zu schweigen beginnen").
Die drei Musikerinnen haben alle ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater in Zürich und Winterthur absolviert und sie singen und spielen Duette und Solostücke von Johannes Brahms, Franz Schubert, Franz Liszt, César Franck, Lucas Franco Jordan, Kosaku Yamada, Shinpei Nakayama und Yoshinao Nakada.
Die in Zürich ausgebildete Schauspielerin Beren Tuna rezitiert Gedichte von Theodor Storm, Theodor Fontane ("John Maynard"), Joachim Ringelnatz, Pablo Neruda, Richard Dehmel und Erich Fried.
Samstag
21. Juni 2008
19.30 Uhr
Klassische Saitensprünge ("Gorbatschow und Freund")
Andreij Gorbatschow (Balalaika) (Internet: www.gorbatschow-und-freund.de) , Lothar Freund (Klavier) (Internet: www.gorbatschow-und-freund.de)
Die Balalaika zählt heute in Russland zu den klassischen Konzertinstrumenten. Als Soloinstrument überzeugt sie sowohl durch ihre Klangfülle als auch durch ihren enormen Reichtum an Klangfarben, die es ihr ermöglicht alle erdenklichen Charaktere der Musik darzustellen. Das Konzertrepertoire setzt sich dabei aus allen Stilepochen der klassischen Musik zusammen. Es beinhaltet zum einen Originalkompositionen für Balalaika als auch Werke der Geigenliteratur. Der herausragende Interpret für die Balalaika ist der in Moskau lebende Star-Virtuose Prof. Andreij Gorbatschow. Er hat wie kein anderer Spieler vor ihm das konzertante Spiel revolutioniert und die Balalaika in den grossen Konzertsälen Russlands etabliert. Zusammen mit seinem kongenialen Klavierbegleiter Lothar Freund aus Aschaffenburg präsentieren die beiden Künstler ein atemberaubendes hochvirtuoses Konzerterlebnis.
Im Praxiskeller spielen sie Werke von Giuseppe Tartini, Domenico Scarlatti, Pavel Necheporenko, Efrem Podgaits, Alexander Zigankow, Henri Vieuxtemps, Alexander Schalow und Igor Frolow (Konzertfantasie über Themen aus der Oper "Porgy and Bess" von George Gershwin).
Als Zugabe folgen von Wera Gorodowskaja Variationen über das berühmte russische Volkslied "Kalinka".
Lothar Freund rezitiert zusätzlich zwei Gedichte von Alexander Sergejewitsch Puschkin.
Samstag
5. Juli 2008
19.30 Uhr
Klavierabend ("Das zweite Original")
Ina Birk (Klavier) (Internet: www.bozarte.de/ina_birk.htm)
Die Pianistin aus Lörrach mit
Johann Sebastian Bach (1685-1750) - Franz Liszt (1811-1886): "Präludium für Orgel a-moll BWV 643"
Christoph Willibald Gluck (1714-1787): Melodie aus "Orpheus und Euridike", arr.: Giovanni Sgambati (1841-1914)
Peter Feuchtwanger (*1939): "Râga Dhun"
Frédéric Chopin (1810-1849): Variationen op. 2 über "Là ci darem la mano" aus der Oper "Don Giovanni" von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
F. Chopin: "Souvenir de Paganini"
Joaquim Larregia (1865-1945): "Viva Navarra"
Franz Liszt: "Freischütz-Fantasie" (nach Manuskript)
Manuel de Falla (1876-1948): Danse espagnole aus "La vida breve"
W.A. Mozart: "Adagio für Glasharmonika/Glasharfe"
Sonntag
27. Juli 2008
19.00 Uhr
Kammermusik
Benjamin Nyffenegger (Violoncello) (Internet: www.benjaminnyffenegger.com) , Keiko Tamura (Klavier)
Der Aargauer Cellist Benjamin Nyffenegger ist pro Argovia Artist 2007/2008 und zur Zeit stv. Solocellist des Tonhalle-Orchesters Zürich.
Die japanische Pianistin Keiko Tamura mit aktuellem Wohnsitz in Berlin wurde in Tokyo und Lübeck ausgebildet und erhielt 1998 den Preis als "Beste Klavierbegleitung" beim internationalen Tschaikowski-Wettbewerb in Moskau. Sie konzertiert in ganz Europa, den USA, Japan und Korea.
Im Praxiskeller spielen sie folgende Werke für Cello und Klavier:
Johannes Brahms (1833-1897): "Sonate Nr. 1 e-moll op. 38"
Olivier Messiaen (1908-1992): "Louange à l'éternité de Jésus" (5. Satz aus "Quatuor pour la fin du temps" 1941)
Sergej Prokofieff (1891-1953): "Sonate C-Dur op. 119" (1949)
Samstag
16. August 2008
20.00 Uhr
Kammermusik ("Duo Oblivion")
Sarah Erlanger (Violoncello) (Internet: www.cellounterricht.ch) , Angela Cuda (Akkordeon), Leandra Wolf (Violine)
Das "Duo Oblivion" mit Sarah Erlanger und Angela Cuda wird ergänzt durch Leandra Wolf.
Präsentiert werden unter dem Motto "Impressionen aus Nah und Fern" Werke von Astor Piazzolla (Libertango, Jeanne y Paul, Adios nonino, Oblivion), Matti Murto (Divertimento), Heikki Valpola (Kolme tanssia - Three dances), Paul Bazelaire (Suite française op. 114) und Johannes Brahms (Hungarian Dances No. 6 und No. 8)
2006 hat das Duo Oblivion seine erste CD "Duo Oblivion" aufgenommen und bei "The Lute Corner" veröffentlicht.
Samstag
23. August 2008
19.30 Uhr
Klavierabend ("Komponistinnen und nahe stehende Komponisten")
Christina Harnisch (Klavier) (Internet: www.cmharnisch.ch)
Die Berner Pianistin mit einer ausgedehnten Konzerttätigkeit inkl. USA, Lateinamerika und China. Sie spielt im Praxiskeller Werke von Cécile Chaminade (1857-1944) und Claude Debussy (1862-1918) aus Frankreich, von Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847) aus Deutschland und von Maria Szymanowska-Wolowska (1789-1831) und Frédéric Chopin (1810-1849) aus Polen.
Chopin: "Nocturne b-moll op. 9 Nr. 1"
Szymanowska: u.a. Nocturne As-Dur "Le Murmure"
Chaminade: u.a. Sonate c-moll op. 21
Mendelssohn: "Venetianisches Gondellied" fis-moll
Debussy: "Pour le piano"
Sonntag
7. September 2008
17.00 Uhr
Liederabend (Tondesigner vocalduo Wien)
Nozomi Yoshizawa (Sopran) (Internet: www.tondesigner.com) , Kurt Kempf (Tenor) (Internet: www.tondesigner.com) , Kaoru Ozaki (Klavier)
Das japanisch-schweizerische Trio mit Wohnsitz in Wien mit Liedern und Duetten von Othmar Schoeck (1886-1957), Akos Banlaky (*1966), Yoko Sato (*1971), Olivier Mojonnier (*1961), Franz Schubert (1797-1828), Hugo Wolf (1860-1903), Francis Poulenc (1899-1963), Gabriel Fauré (1845-1924) und Fanny Hensel-Mendelssohn (1805-1847) zum Thema "Hoffnung und Verzweiflung".
Sonntag
19. Oktober 2008
17.00 Uhr
Chanson- und Liederabend
Markus Heiniger (Gesang/Klavier) (Internet: www.m-heiniger.ch) ,
Der original Basler Troubadour Markus Heiniger in seinem neuen Soloprogramm "Am Reimufer" mit feiner Piano-Begleitung.
Der vorgesehene Auftritt von Fritz Widmer zusammen mit Markus Heiniger musste krankheitshalber kurzfristig abgesagt werden und das geplante Konzert wird ab 2009 nachgeholt werden.
Samstag
8. November 2008
19.30 Uhr
Liederzyklus "Winterreise"
Beat Schwerzmann (Bariton), Barbara Schwab (Klavier)
Zum 180. Todestag von Franz Schubert (31.01.1797 - 19.11.1828) und unter dem Patronat des Freundeskreises der Deutschen Schubert-Gesellschaft wird das berühmte Liederwerk D 911 nach Gedichten von Wilhelm Müller (1794-1827) dargeboten.
Samstag
22. November 2008
19.30 Uhr
Kammermusik ("Bohemia Festival Duo")
Wenzel Grund (Klarinetten) (Internet: www.grund-hps.ch) , Michaela Sopikova (Klavier)
Das Schweizerisch-Tschechische Duo mit Werken zum Thema "Impressionismus/Expressionismus" und Komponisten wie Henri Rabaud, Arthur Honegger, Otmar Macha, Bohuslav Martinu, Zdenek Fibich und Claude Debussy.
Sonntag
14. Dezember 2008
17.00 Uhr
Kammermusik
Eduard Brunner (Klarinette) (Internet: www.artegemini.com/eduardbrunner.htm) , Gabrielle Brunner (Violine) (Internet: www.gabriellebrunner.ch) , Pi-Chin Chien (Violoncello) (Internet: www.pichin.net) , Simone Keller (Klavier) (Internet: www.simonekeller.ch)
"Quatuor pour la fin du temps" von Olivier Messiaen (1908 - 1992) zu dessen 100. Geburtstag.
Das "Quartett auf das Ende der Zeit" wurde entworfen, niedergeschrieben und uraufgeführt im Winter 1940/41, während dem Messiaen im schlesischen Kriegsgefangenenlager Görlitz (heute Zgorzelec) inhaftiert war. Die ungewöhnliche Besetzung erklärt sich aus der damaligen Anwesenheit der Musiker, die auf teilweise defekten Instrumenten vor 5000 tief bewegten Mitgefangenen ein einmaliges Konzert darboten, das trotz abscheulicher Umstände für alle Beteiligten ein einmaliges Erlebnis darstellte.
Die Komposition wurde unmittelbar von den ersten Versen des 10. Kapitels der Offenbarung des Johannes angeregt, in der der Engel verkündet, dass beim Ertönen der siebten Posaune die Zeit aufgehoben wird und der endgültige ewige Frieden folgt. Messiaen offenbarte darin seinen Glauben, der ihm während seiner Gefangenschaft Halt gab.
Das Quartett gilt als ein Hauptwerk des 20. Jahrhunderts.
Eduard Brunner ist ein herausragender Musiker von Weltformat und für die Mitmusiker ist es absolut sensationell mit ihm dieses Konzert spielen zu dürfen!
Zusätzlich wird vom armensischen Komponisten Arno Babadjanyan (1921-1983) sein sehr selten gespieltes aber wunderschönes und eindrückliches Klaviertrio von 1952 vorgetragen.
Sonntag
11. Januar 2009
17.00 Uhr
Klavierabend
Vadim Chaimovich (Klavier) (Internet: www.vadim-chaimovich.com)
Der Konzertpianist aus Litauen mit Wohnsitz in Frankfurt a.M. mit Werken von J. Haydn (Sonate E-Dur Hob. 16:31), L. v. Beethoven (Sonate op. 14 Nr. 2 G-Dur), D. Scarlatti (3 Sonaten), F. Chopin (1 Nocturne, 1 Impromptu und 2 Walzer), G. Ligeti (3 Stücke aus "Musica Ricercata") und Schubert-Czerny (Variationen über den Sehnsuchtswalzer op. 12).
Samstag
24. Januar 2009
19.30 Uhr
Klavierabend (Baltic Piano Duo)
Vilija Poskute (Klavier) (Internet: www.pianoduo.ch) , Tomas Daukantas (Klavier) (Internet: www.pianoduo.ch)
Die beiden Künstler aus Litauen mit einer Ausbildung in Vilnius, Zürich/Winterthur und Rostock. Sie gewannen mehrere internationale Preise und vorallem 2005 den begehrten ARD-Wettbewerb in München. Sie wohnen seit Jahren in Winterthur.
Im Praxiskeller spielen sie ein Programm mit Werken von Franz Schubert ("Fantasie" f-moll op. 103 D 940), Georges Bizet (aus "Jeux d'Enfants" op. 22), Felix Mendelssohn ("Andante"), Johannes Brahms ("Liebeslieder-Walzer" op. 52) und Camille Saint-Saëns (aus "Samson und Dalila" und "Der Schwan").
Sonntag
8. Februar 2009
17.00 Uhr
Klavierabend
Wolfram Lorenzen (Klavier)
Der international renommierte deutsche Konzertpianist mit Wohnsitz bei Zürich mit Werken von Ludwig van Beethoven ("Rondo C-Dur op. 51,1", "Rondo G-Dur op. 129", "Mondscheinsonate cis-moll op. 27,2") und von Frédéric Chopin ("Berceuse Des-Dur op. 57", "Scherzo Nr. 2 b-moll op. 31", "Etude op. 10/3" (Tristesse) und aus den "Préludes op. 28" Nr. 13-24).
Im März 2009 absolviert er eine Chile-Tournee.
Sonntag
22. Februar 2009
17.00 Uhr
Kammermusik (Werke aus dem 20. Jahrhundert)
Ruedi Debrunner (Klarinette) (Internet: www.ruedidebrunner.ch) , Irena Sulic (Klavier)
Das Duo aus Aarau mit Werken von Bohuslav Martinu (1890-1959), Witold Lutoslawski (1913-1994), Elliot Carter (*1908), Paul Hindemith (1895-1963) und Darius Milhaud (1892-1974).
Samstag
7. März 2009
19.30 Uhr
Liederabend
Danielle Zuber (Sopran) (Internet: www.trio-opera.ch) , Jeffery Byers (Bariton) (Internet: www.trio-opera.ch) , Susanne Möhring (Klavier)
Das Trio aus der Schweiz, Deutschland und den USA mit dem "Italienischen Liederbuch" von Hugo Wolf (1860-1903) in der Originalfassung von 1890-1891 (Band I mit 22 Liedern) bzw. 1896 (Band II mit 24 Liedern). Dichter anonym, Übersetzung Paul Heyse.
Der Oesterreicher Hugo Wolf gilt nach Franz Schubert als einer der bedeutendsten Liederkomponisten.
Sonntag
22. März 2009
17.00 Uhr
Kammermusik
Ruth Urech (Querflöte) (Internet: www.ruth-urech.info) , Han Jonkers (Gitarre) (Internet: www.hanjonkers.com)
Das aus der Schweiz und den Niederlanden stammende Duo mit Werken von
Willy Burkhard (1900-1955): "Serenade op. 71 Nr. 3" für Flöte und Gitarre (1944)
Franz Schubert (1797-1828): "Arpeggione-Sonate" a-moll D 821 für Flöte und Gitarre
Galina Gorelova (*1951): "Zwei Winterskizzen" für Gitarre
Astor Piazzolla (1921-1992): "Histoire du Tango" für Flöte und Gitarre
Jacques Ibert (1890-1962): "Entr'acte"
Sonntag
5. April 2009
17.00 Uhr
Klavierabend
Yulianna Avdeeva (Klavier)
Die junge russische Meisterpianistin aus Moskau (Siegerin u.a. am internationalen Klavierwettbewerb 2006 in Genf und Auftritten in den renommiertesten Konzertsälen der Welt) mit
L. v. Beethoven: "Sonate Nr. 16" G-Dur op. 31 Nr. 1
B. Bartok: "Sonate SZ 80" (1926)
R. Schumann: "Sonate Nr. 1" fis-moll op. 11
F. Chopin: "Etüde" cis-moll Nr. 4 op. 10
Samstag
18. April 2009
19.30 Uhr
Kammermusik
Frank Fischer (Gitarre)
Der klassische Gitarrist aus Sömmerda/Thüringen mit einer Ausbildung in Weimar und dem Solistendiplom an der Musikakademie Basel. Wohnsitz in Waldenburg/BL und aktuelle berufliche Tätigkeit u.a. an der Musikschule Uri.
Dusan Bogdanovich (*1955): "Introduction und Passacaglia"
Hans Werner Henze (*1926): "Royal Winter Music"
Johann Sebastian Bach (1685-1750): "Fuge BWV 1000 a-moll"
Federico Moreno Torroba (1891-1982): "Sonatina in 3 Sätzen"
Alberto Ginastera (1916-1983): "Sonata op. 47"
Beim Stück von Hans Werner Henze kam es völlig überraschend zu einem Abriss des Saitenstegs an der wertvollen japanischen Konzertgitarre und damit zu einem abrupten Konzertende. Die Zuhörer konnten mit einem spontanen Apéro ein wenig entschädigt werden.
Samstag
25. April 2009
19.30 Uhr
Klezmer, Tangos und Musettes (Ensemble "NotaBene")
Brigitte Blessing (Gesang), Sandra Kettler (Flöte), Simone Zürcher (Violine), Edith Rietschin (Gitarre/Klavier), Rosette Herren (Akkordeon), Annemarie Huber (Kontrabass)
Das Berner Frauenensemble mit Musik von Ost bis West; Melodien zwischen Lachen und Weinen; Freude von Wehmut durchweht, mitten in der Traurigkeit ein Augenzwinkern, immer wieder dem Alltag ein Schnippchen schlagen!
Das Programm enthält traditionelle Stücke aus Rumänien, der Ukraine, Ungarn, Tangos, Jiddisch und Klezmer.
Samstag
2. Mai 2009
19.30 Uhr
Kammermusik
Judit Morvay (Violine), Marta Casulleras (Klavier),
Musikerinnen u.a. aus dem Orchester der Oper Zürich.
L. v. Beethoven: "Sonata Nr. 10" G-Dur op. 96
R. Schumann: "Fantasiestücke" op. 73
F. Schubert: "Sonatine D-Dur" op. 137 Nr. 1 D 384
B. Smetana: "Aus der Heimat" (Duett moderato)
L. Janacek: "Sonata"
Samstag
16. Mai 2009
19.30 Uhr
Kammermusik
Beat Sieber (Violoncello), Jonas Pulver (Klavier)
Das Duo aus der Deutschschweiz und der Romandie.
Igor Strawinsky (1882-1971): "Suite Italienne" (Introduzione - Serenata - Aria - Tarantella - Minuetto e Finale)
Franz Liszt (1811-1886): Drei ausgewählte Stücke ("Zweite Elegie" - "La lugubre gondola" - "Die Zelle in Nonnenwerth")
Sergej Rachmaninow (1873-1943): "Sonate in g-moll op. 19"
Edvard Grieg (1843-1907): "Poème érotique" aus "Morceaux lyriques" op. 43
Samstag
6. Juni 2009
19.30 Uhr
Klavierabend
Belina Kostadinova (Klavier) (Internet: www.belinakostadinova.com)
Die bulgarische Pianistin mit Werken von
Baldassare Galuppi (1706-1785): "Sonate c-moll"
Alexander Skrjabin (1872-1915): "Nocturne für die linke Hand" op. 9 Nr. 2
Luibomir Pipkov (1904-1974 Bulgarien): "Suggestions Printanieres"
Joseph Haydn (1732-1809): "Sonate C-Dur Hob:XVI:50"
Robert Schumann (1810-1856): "Sonate g-moll op. 22"
Béla Bartok (1881-1945): "Bulgarischer Tanz Nr. 2" aus "Six Dances in Bulgarian Rhythm" (Mikrokosmos Vol.VI Sz 107)
Belina Kostadinova ist international tätig und sie hat in den USA im Frühling 2009 u.a. das Schumann-Klavierkonzert dargeboten.
Samstag
20. Juni 2009
19.30 Uhr
Kammermusik (Flöte und Harfe)
Isabel Lerchmüller (Querflöte), Blathnaid Fischer-Fuhrer (Harfe)
Die beiden Künstlerinnen mit einer Ausbildung vorallem an der Hochschule der Künste Bern. Sie bilden das Duo "halbvier".
Enrique Granados (1867-1916): "4 Danses Espagnoles"
Ravi Shankar (*1920): "L'Aube enchantée - sur le Raga 'Todi'"
Willy Hess (1906-1997): "Drei Tonstücke op. 79"
Bernard Andres (*1941): "Algues: 7 pièces"
Astor Piazzolla (1921-1992): "Histoire du Tango"
Friedrich Adolf Ferdinand von Flotow (1812-1883): aus "Martha oder der Markt von Richmond"
Samstag
4. Juli 2009
20.00 Uhr
Klavierabend ("Werke der Romantik")
Pervez Mody (Klavier) (Internet: www.pervez-mody.de)
Der aus Indien stammende und in Deutschland (Lahr/Freiburg) lebende Konzertpianist mit
Alexander Skrjabin (1871-1915): "Mazurken aus op. 3", "Sonate Nr. 9" (schwarze Messe), "Nocturne für die linke Hand", "Poème Tragique"
Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847): "Fantasie op. 15", "Fantasie op. 28"
Franz Liszt (1811-1886): "Consolation Nr. 3", "Mephisto-Walzer Nr. 1"
Sonntag
16. August 2009
19.00 Uhr
Keller-Stubete ("lüpfig und lyrisch")
René Gangwisch (Lesung), Robert Kym (Schwyzerörgeli), Marie Kaiser (Schwyzerörgeli), Walter Nöthiger (Schwyzerörgeli), Hans Kunz (Kontrabass)
Das Schwyzerörgeli-Quartett Hölzli ("lüpfig") begleitet die Lesung des Rothrister Sekundarlehrers ("lyrisch").
Eine Hommage an den hundertsten Geburtstag von Heinz Erhardt (1909-1979) wird umrahmt mit heiteren Örgeliklängen.
Samstag
22. August 2009
19.30 Uhr
Klavierabend
Michiko Tsuda (Klavier) (Internet: www.michiko-tsuda.com)
Die japanische Pianistin ist u.a. bekannt mit ihren MTMT (Michiko Tsuda Musik Treffen) jeweils Ende August in der Tonhalle Zürich.
J.S.Bach-Busoni: "Toccata C-Dur BWV 564"
Ludwig van Beethoven: Sonate Nr. 21 op. 53 "Waldstein"
Frédéric Chopin: "Impromptu Nr. 1 op. 29", "Ballade Nr. 3 op. 47", "Mazurka op. 17-4", 2 Etüden ("Les Adieux" und "Tierce"), "Scherzo Nr. 3 op. 39"
Alberto Ginastera: "Suite de Danzas Criollas op. 15" (1946)
Franz Liszt: "Au lac de Walenstadt" (aus Années de Pélerinage)
Samstag
5. September 2009
19.30 Uhr
Klavierabend
Emiko Hayakawa (Klavier)
Die japanische Pianistin aus Tokyo und zeitweiligem Wohnsitz in Boswil/AG mit Werken von
Domenico Scarlatti (1685-1757): "10 Sonaten"
Maurice Ravel (1875-1937): "Gaspard de la Nuit"
César Franck (1822-1890): "Prelude, Choral et Fugue" und "Prelude, Aria et Final"
Sonntag
13. September 2009
17.00 Uhr
Schubert-Abend ("Lieder und Rezitationen")
René Perler (Bassbariton) (Internet: www.reneperler.net) , Simon Bucher (Klavier) (Internet: www.simon-bucher.ch) , Luise Gaugler-Kleber (Rezitation)
Neben Schubert-Liedern werden Texte u.a. aus Briefen von Franz Schubert dargeboten.
Die bekannte ehemalige Radiosprecherin und Dozentin für Stimme und Sprache wird dabei umrahmt vom Berner Pianisten und vom Freiburger Sänger.
Sonntag
27. September 2009
17.00 Uhr
Klavierabend
Anastasia Seifetdinova (Klavier) (Internet: www.seifetdinova.de)
Die Pianistin aus Kiew in der Ukraine mit einer Ausbildung später in Würzburg (Deutschland) und in Hartford (USA). Auftritte hatte sie bisher in Deutschland, der Schweiz, Frankreich, Russland, der Ukraine, Spanien, Mazedonien, Italien und in den USA mit einem Carnegie Hall Debut 2006. In Hartford hat sie zudem 2007 ihre doctorate examination bestanden und bereits bei NAXOS eine CD veröffentlicht mit den gesamten Klavierkonzerten von Balakirev.
Im Praxiskeller spielt sie folgendes Programm:
Karol Szymanowsky (1882-1937): "Métopes" op. 29 (3 poèmes pour piano)
Frédéric Chopin (1810-1849): "Sonate Nr. 3 h-moll op. 58"
J.S. Bach (1685-1750) und F. Liszt (1811-1886): "Fantasie und Fuge" für Orgel g-moll S463/R120
P. Tschaikowsky (1840-1893) und M. Pletnev (*1957): Auswahl aus der Ballett-Suite "Der Nussknacker" für Klavier
F. Schubert (1797-1828) und F. Liszt (1811-1886): "Lied-Transkriptionen" aus 12 Lieder S558/R243 ("Gretchen am Spinnrade Nr. 8" und "Erlkönig Nr. 4")
Samstag
17. Oktober 2009
19.30 Uhr
Klaviertrio-Abend ("Wiener Klassik")
Jungsook Lee-Oh (Klavier) (Internet: leebj.home.solnet.ch) , Hiroko Suzuki (Violine), Nebojsa Bugarski (Violoncello)
Die südkoreanische Pianistin wird begleitet von der japanischen Geigerin (Konzertmeisterin beim Sinfonieorchester Basel) und dem serbischen Cellisten (Solocellist des Collegium Musicum Basel).
Ludwig van Beethoven (1770-1827): Sieben Variationen über das Thema "Bei Männern, welche Liebe fühlen" aus Mozarts Oper "Die Zauberflöte" WoO 46 in Es-Dur für Klavier und Violoncello
Joseph Haydn (1732-1809): Klaviertrios E-Dur Hob.XV:28 und G-Dur Hob.XV:25 ("Zigeunertrio")
Astor Piazzolla (1921-1992): "Invierno porteno" für Klaviertrio
Sonntag
25. Oktober 2009
17.00 Uhr
Klavierabend zu vier Händen ("Bilder aus Osten")
Hansjürg Kuhn (Klavier), Jürg Lietha (Klavier)
Das Schweizer Duo mit Werken von
Robert Schumann (1810-1856): "Bilder aus Osten" op. 66
György Kurtag (*1926): 5 Stücke aus "Jatétok zongorara"
György Ligeti (1923-2006): "4 Stücke"
Antonin Dvorak (1841-1904): "2 slawische Tänze" und "2 Legenden"
Erwin Schulhoff (1894-1942): "Ironien"
Sonntag
8. November 2009
17.00 Uhr
Klavierabend
Vladimir Valdivia (Klavier) (Internet: www.vladimir-valdivia.de)
Der peruanische Pianist mit Wohnsitz in Stuttgart.
Mozart: "Andante F-Dur"
Beethoven: "Für Elise", "Adagio sostenuto" aus der Mondscheinsonate und "Adagio cantabile" aus der Pathétique
Schubert: Zwei "Impromptus" op. 90 Nr. 2 & 4
Chopin: "Nocturne" op. 72 Nr. 1 & "Walzer" in As-Dur
Denise Gräfin von Preysing: "Nocturne - Spanischer Tanz"
Moleiro: "Sonatine"
Albeniz: "Asturias"
Lecuona: "Malaguena"
Samstag
21. November 2009
19.00 Uhr
Kammermusik (Duo Fiolano)
Magdalena Galka (Klavier) (Internet: www.magdalena-galka.de) , Charlotte Balle (Violine) (Internet: www.charlotte-balle.de)
Das Duo aus Stuttgart mit den drei Violinsonaten von Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847) zu dessen 200. Geburtstag.
Violinsonate f-moll op. 4 (1825)
Violinsonate F-Dur S 9 (1820)
Violinsonate F-Dur S 17 (1838), uraufgeführt 1953 durch Yehudi Menuhin.
Zugabe "Adagio" von Fanny Hensel-Mendelssohn (1805-1847)
Programm: www.duo-fiolano.de
Samstag
5. Dezember 2009
19.00 Uhr
Konzertlesung "Ensemble Spektrum" ("Geschichten rund ums Schenken")
Marisa Waldburger (Rezitation) (Internet: www.allmendkonzerte.ch) , Ursula Hächler (Violoncello) (Internet: www.ursulahaechler.ch) , Regula Dudas-Müller (Klavier) (Internet: www.allmendkonzerte.ch)
Ferrucio Busoni (1866-1924): "Serenade op. 34"
Gabriel Fauré (1845-1924): "Romance op. 69" und "Sérénade op. 98"
Louise Adolpha Le Beau (1850-1927): "Romance E-Dur op. 24 Nr. 1"
Hans Pfitzner (1869-1949): aus der "Sonate op. 1 fis-moll"
Truman Capote: "Buddy's Weihnacht"
Ulrich Knellwolf: "Drei Könige ihrer Branche"
Sonntag
20. Dezember 2009
17.00 Uhr
Weihnächtliche Klaviermusik zu zwei und vier Händen
Christiane Klonz (Klavier) (Internet: www.christiane-klonz.de) , Heide Klonz (Klavier)
Die in Mecklenburg-Vorpommern lebende Konzertpianistin und Komponistin Christiane Klonz zusammen mit der renommierten Klavierpädagogin und ihrer Mutter Heide Klonz.
Werke von Richard Ellenberg ("Petersburger Schlittenfahrt" und "Norwegische Rentierpost"), Antonio Vivaldi, Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Robert Schumann und Niels Wilhelm Gade ("Der Weihnachtsbaum" und "Die Weihnachtsglocken").
Weiter traditionelle Weihnachtsmelodien wie "Unterm Lichterbaum", "O sanctissima", "Tochter Zion", "Stille Nacht" u.a.
Unter dem Label claXL ("Classical Excellence") ist von ihnen eine entsprechende CD unter dem Titel "Christmas Piano" (RCD0705) erschienen.
Sonntag
10. Januar 2010
17.00 Uhr
Klavierabend
Vadim Chaimovich (Klavier) (Internet: www.vadim-chaimovich.com)
Der renommierte Konzertpianist aus Litauen mit Wohnsitz in Frankfurt a.M. mit folgenden Werken:
J.S. Bach: "Französische Suite" Nr. 2 c-moll BWV 813
F. Schubert: "Impromptu" op. 142 Nr. 3 B-Dur
L. v. Beethoven: Variationen über das Duett "La stessa, la stessissima" aus der Oper "Falstaff" von Antonio Salieri B-Dur WoO 73
R. Schumann: "Kinderszenen" op. 15
Bach-Busoni: "Chaconne" d-moll
F. Chopin: "Nocturne" op. 9 Nr. 2 Es-Dur
F. Liszt: "Lorelei"
Sonntag
24. Januar 2010
17.00 Uhr
Klavierabend
Wanja Belaga (Klavier) (Internet: www.wanjabelaga.net)
Der aus Moskau stammende russische Pianist mit Wohnsitz in München. Neben seiner pianistischen Laufbahn war er vorallem auch Maler und Grafiker und auf diversen Parketten der Kunstszene tätig. Die Süddeutsche Zeitung betitelte ihn 2006 auf der Münchner Kulturseite als "Genie, das aus der Kälte kam". Fulminant sind vorallem seine Improvisationen.
Sonntag
14. Februar 2010
17.00 Uhr
Harfenkonzert (Ensemble "Aila Nara")
Christine Strahm (Harfe) (Internet: www.harfee.ch) , Nehad El Sayed (Oud)
Die Berner Künstlerin und der ägyptische Musiker mit eigener und ägyptischer Musik. Ein Oud ist eine arabische Kurzhalslaute.
Samstag
27. Februar 2010
19.30 Uhr
Liederabend
Dorothea Zimmermann (Alt) (Internet: www.dorotheazimmermann.de) , Christian Kluttig (Klavier)
Die Altistin Dorothea Zimmermann und der Dirigent und Pianist Prof. Christian Kluttig stammen aus Dresden und sie präsentieren unter dem Titel "...wo der Sehnsucht nichts mehr fehlt..." Lieder der Romantik
Johannes Brahms (1833-1897): Sechs Lieder für eine tiefe Stimme op. 6 und Lied Nr. 1 aus op. 105
Gustav Mahler (1862-1911): Fünf Lieder nach Gedichten von Friedrich Rückert
Richard Strauss (1864-1949): Acht Lieder auf Gedichte von Hermann von Gilm
Samstag
6. März 2010
19.30 Uhr
Klavierabend ("Klassik Feng Shui Konzert")
Ina Birk (Klavier) (Internet: www.bozarte.de/ina_birk.htm)
Die deutsche Pianistin aus Lörrach mit Musik zu den Lebensbereichen nach "Feng Shui" mit Werken von Albeniz (Tango), Bach (Präludium BWV 854), Beethoven (Bagatelle op. 126 Nr. 1 und Polonaise), Liszt (Franziskuslegende), Feuchtwanger (Tariqa I), Schumann (aus "Symphonische Etuden", "Carnaval", "Kinderszenen" und "Waldszenen") und Turina (Generalife).
Samstag
20. März 2010
19.30 Uhr
Kammermusik ("ClarinArt Ensemble")
Sven Bachmann (Klarinette & Bassetthorn) (Internet: www.lajalousie.ch) , Eveline Eichenberger (Klarinette & Bassetthorn) (Internet: www.eichenberger-eveline.ch) , Wenzel Grund (Klarinette & Bassetthorn) (Internet: www.grund-hps.ch)
Das Trio aus dem Aargau und dem Kanton Bern mit Werken von
G.F. Händel (1685-1759): "Ouvertüre"
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Divertimento nach KV 577 "Die Hochzeit des Figaro": Rondo über "Al desio di chi t'adora" - Arietta "Voi che sapete" - Aria "Non più andrai, farfallone amoroso"
Ludwig van Beethoven (1770-1827): Variationen über "Là ci darem la mano" und aus Mozarts "Don Giovanni"
Johann Wenth (1745-1801): "Petite Serenade Concertante"
Samstag
24. April 2010
19.30 Uhr
Klavierabend ("Tastentänzer")
Clemens Kröger (Klavier) (Internet: www.sarasate.de)
Der international konzertierende Pianist aus Hamburg mit seinem aktuellen Programm "Tastentänzer" mit Arien und Tänzen vom 16. bis 19. Jahrhundert.
Er spannt einen Bogen von italienischen Tänzen aus Renaissance und Barock - subtil neu arrangiert von Ottorino Respighi - über die Tanzfolge der grossen englischen Suite Nr. 5 von Johann Sebastian Bach und die Klangwelt des Padre Antonio Soler im Spanien des 18. Jahrhunderts bis zu den von "Goya" inspirierten Klanggemälden in Enrique Granados' "Goyescas". Weiter zu hören sind von Frédéric Chopin eine Etude und drei Nocturnes, von Adolf Gutmann ein Nocturne und von Ludwig van Beethoven das Allegro con brio op. 67.
Sonntag
9. Mai 2010
17.00 Uhr
Liederabend ("Menschenkinder")
Daniel Quaiser (Gesang/Klavier) (Internet: www.danielquaiser.wg.vu)
Der junge Bariton singt selbstgeschriebene Lieder, kommentiert sie und begleitet sich am Klavier.
An der Zürcher Hochschule der Künste hat er das Konzert- und Lehrdiplom erworben und etabliert sich nun auch mit eigenen Liedern, die bereits auf CD erschienen sind (Bestellung unter www.youtube.com/danielquaiser).
Samstag
19. Juni 2010
19.30 Uhr
Balalaika und Klavier ("Gorbatschow und Freund")
Andreij Gorbatschow (Balalaika) (Internet: www.gorbatschow-und-freund.de) , Lothar Freund (Klavier) (Internet: www.gorbatschow-und-freund.de)
Prof. Andreij Gorbatschow aus Moskau ist der wohl weltbeste Balalaika-Spieler und zusammen mit dem Pianisten Lothar Freund ergibt sich ein Konzerterlebnis der Extraklasse.
Sonntag
29. August 2010
17.00 Uhr
Liederabend (Tondesigner Wien)
Nozomi Yoshizawa (Sopran) (Internet: www.tondesigner.com) , Kurt Kempf (Tenor) (Internet: www.tondesigner.com) , Kaoru Ozaki (Klavier)
"LEBEN, LIEBEN, LEIDEN" in Liedern und Operetten
Werke u.a. von Mendelssohn, Grieg, Audran und Lehar
Samstag
11. September 2010
19.30 Uhr
Kammermusik ("Duo Skylla")
Ursula Fortin (Violine) (Internet: www.duoskylla.com) , Dorottya Marosvari (Klavier) (Internet: www.duoskylla.com)
Die Geigerin aus Prag (Tschechei) und die Pianistin aus Szeged (Ungarn).
Die beiden Künstlerinnen lernten sich an der Hochschule für Musik und Theater in Zürich kennen und sie gründeten 2007 das Duo Skylla. Nach den Diplomausbildungen u.a. in ihrem Heimatland führten sie ihre weiteren Studien in die Schweiz. Ursula Fortin ist an der Musikhochschule Luzern und Dorottya Marosvari an der Zürcher Hochschule der Künste tätig.
Im Praxiskeller spielen sie die Sonate für Violine und Klavier No. 3 von Johannes Brahms (1833-1897) und die Sonate für Klavier und Violine A-Dur von César Franck (1822-1890).
Samstag
16. Oktober 2010
19.30 Uhr
Klavierabend
Catherine Gordeladze (Klavier) (Internet: www.catherinegordeladze.de)
Die Pianistin aus Tiflis (Georgien) mit Wohnsitz in Frankfurt am Main. Sie hat neben ihrer umfangreichen solistischen Tätigkeit eine Dozentenstelle an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt am Main.
Im Praxiskeller spielt sie folgendes Programm:
Domenico Scarlatti (1685-1757): Vier Sonaten
W.A. Mozart (1756-1791): Sonate c-moll KV 457
Frédéric Chopin (1810-1849). Scherzo Nr. 1 op. 20 h-moll und drei Mazurken
Nikolai Kapustin (*1937) aus der Ukraine: Drei Etüden im Jazz Style
Samstag
30. Oktober 2010
19.30 Uhr
Klavierabend ("Baltic Piano Duo")
Vilija Poskute (Klavier) (Internet: www.pianoduo.ch) , Tomas Daukantas (Klavier) (Internet: www.pianoduo.ch)
Das international renommierte Duo aus Litauen mit Wohnsitz in Winterthur mit
Hermann Goetz (1840-1876): Sonate op. 17 g-moll
Franz Schubert (1797-1828): Vier Polonaises
César Franck (1822-1890): Sonate A-Dur, bearbeitet für Klavier zu 4 Händen von Alfred Cortot
Antonio Robledo (*1922): Danza Iberica - Mosaico Musical (Klavierduo Poskute & Dakantas gewidmet)
Sonntag
14. November 2010
17.00 Uhr
Jazzkonzert
Hans-Peter Pfammatter (Klavier) (Internet: www.scopesonic.ch) , Markus Lauterburg (Percussion) (Internet: www.markuslauterburg.ch)
Das Duo mit Wohnsitz in Luzern. In Leipzig haben sie ihre neue CD "ehe die uhr erfunden war" aufgenommen.
Programm: www.pfammatterlauterburg.ch
Samstag
27. November 2010
19.30 Uhr
Klavierabend zu vier Händen
Adrienne Soos (Klavier) (Internet: www.klavierduo.ch) , Ivo Haag (Klavier) (Internet: www.klavierduo.ch)
Das ungarisch-schweizerische Klavierduo aus Luzern.
Patronat Freundeskreis der Deutschen Schubert-Gesellschaft e.V.
Werke ausschliesslich von Franz Schubert (1797-1828):
Fantasie c-moll D 48
Vier Polonaisen D 599
Introduktion, vier Variationen über ein Originalthema und Finale B-Dur D 603
Grande Marche Héroique a-moll D 885
Deutscher mit zwei Trios D 618
Sonate B-Dur D 617
Samstag
11. Dezember 2010
19.30 Uhr
Akkordeon-Abend ("Trio Suyvma")
Yvonne Troxler (Akkordeon) (Internet: www.triosuyvma.ch) , Marianne Bossard (Akkordeon) (Internet: www.triosuyvma.ch) , Susanne Weber-Ruch (Akkordeon) (Internet: www.triosuyvma.ch)
Die Strengelbacher Künstlerin wird von zwei weiteren Akkordeonistinnen aus Solothurn bzw. Wiedlisbach begleitet.
Eskapaden über ein Thema von Paganini, Helmut Quakernack
Romance, Franck Angelis
Rondo capriccioso, Wladislaw Solotarjow
Gabriella's Song, Stefan Nilsson
Para Dos, Ralf Schwarzien
Czardas, Lasse Pihlajamaa
Samstag
15. Januar 2011
19.30 Uhr
Klavierabend
Emiko Hayakawa (Klavier)
Die japanische Künstlerin aus Tokyo mit zeitweiligem Wohnsitz in Boswil/AG mit
Joseph Haydn (1732-1809): Sonate Hob.XVI:52 Es-Dur
Ludwig van Beethoven (1770-1827): Sonate op. 28 "Pastorale" D-Dur
Johannes Brahms (1833-1897): Variationen über ein Thema von Händel op. 24 B-Dur
Johannes Brahms (1833-1897): Intermezzo op. 117 Nr. 1 Es-Dur Andante moderato
Sonntag
6. Februar 2011
17.00 Uhr
Klavierabend
Wolfram Lorenzen (Klavier)
Der international renommierte deutsche Konzertpianist mit Wohnsitz bei Zürich mit Werken u.a. zum 200. Geburtsjahr von Franz Liszt.
Frédéric Chopin (1810-1849):
- Polonaise cis-moll op. 26,1
- Fantasie-Impromptu cis-moll op. 66
- Drei Nocturnes
- Drei Etuden aus op. 10
- Zwei Balladen
Franz Liszt (1811-1886):
- Petrarca-Sonett 104
- Soirée de Vienne
- Legende des Heiligen Franziskus
Samstag
19. Februar 2011
19.30 Uhr
Jazzkonzert (Ensemble "TRITONIC")
Toni Bütler (Klavier), Simone Lüthi (Kontrabass), Ruedi Schilter (Schlagzeug), Christoph Oberli (Tenorsaxophon)
Die Formation aus der Region Bern mit Modern Jazz, Funk, Latin, Balladen und Adaptationen von Big Bands.
Sonntag
20. März 2011
17.00 Uhr
Liederabend und Kammermusik ("Frühling will kommen")
Ruedi Debrunner (Klarinette) (Internet: www.ruedidebrunner.ch) , Irena Sulic (Klavier), Simone Fischer (Sopran)
Werke von Louis Spohr (Sechs deutsche Lieder op. 103), Ruedi Debrunner (Im Wasserspiegel), Matyas Seiber (Drei Morgenstern-Lieder), Igor Strawinski (The Owl and the Pussycat), Franz Schubert (Hirt auf dem Felsen)
Sonntag
3. April 2011
17.00 Uhr
Folk'n More
Sandra Kettler (Flöte), Talita Karnusian (Violine), Jüre Walter (Akkordeon/Gitarre), Andras Taubert (Kontrabass)
Das Ensemble aus der Region Bern mit Eigenem gewürzt mit Klezmer, Musette, Irischem und einer Prise Barock.
Ein exquisiter Ohrenschmaus aus schönen Melodien und groovigen Rhythmen.
Im Anschluss an das Konzert erfolgt die Verleihung des "Prix Rotary 2011" durch Dr. Paul Ehinger und Dr. Robert Rhiner aus Zofingen an die Institution "Praxiskeller".
Sonntag
15. Mai 2011
17.00 Uhr
Klavierabend
Lydia Maria Bader (Klavier) (Internet: www.lydia-maria-bader.de)
Die renommierte deutsche Pianistin aus Bayern mit einer Ausbildung in Salzburg, München, Paris und Graz. Neben Auszeichnungen und Preisen unternimmt sie nationale und internationale Tourneen, u.a. 2009 in China.
Im Praxiskeller spielt sie von Joseph Haydn die "Sonate C-Dur Hob. XVI:50", von Sergej Prokofiev die "Sonate C-Dur Nr. 5 op. 135" und von Franz Liszt aus "Harmonies Poétiques et religieuses" und aus "Années de Pélerinage".
Samstag
21. Mai 2011
19.00 Uhr
Benefizveranstaltung (für "Berner Sennenhunde in Not")
Evi Graber (Jodelgesang), Therese Burkhalter (Panflöte), Hedi Forster (Klavier), Schwyzerörgeli-Quartett "Brandis" (Lützelflüh)
Zu Gunsten der Schweizer Abteilung des Vereins "Berner Sennenhunde in Not" steigt im Praxiskeller eine Benefizveranstaltung mit vorallem volkstümlicher Musik und der Präsentation dieser wertvollen Tierschutzinstitution durch die verantwortlichen Repräsentantinnen.
Programm: www.berner-sennenhunde-in-not.ch
Samstag
4. Juni 2011
19.30 Uhr
Bläserquintett "Windetto" Bern ("Barfuess Zyt")
Dorothee Rohrer (Querflöte) (Internet: www.windetto.ch) , Muriel Gadaleta Schaller (Oboe) (Internet: www.windetto.ch) , Isabelle Krenger (Klarinette) (Internet: www.windetto.ch) , Simone Lehmann (Horn) (Internet: www.windetto.ch) , Afra Fraefel (Fagott) (Internet: www.windetto.ch)
Das Frauenensemble hat lange gesucht, geprobt und ausprobiert, viel gelacht und hart diskutiert. Sie präsentieren Lieblingsstücke, Überraschungen, Bekanntes und Unbekanntes, Trouvaillen und Raritäten aus den letzten drei Jahrhunderten.
Ein besonders günstiger Wind hat sie alle zusammengeblasen und aus allen Himmelsrichtungen wurden ihnen geniale Stücke zugeweht und herangewirbelt.
Gustav Holst (1874-1934): "Quintett in As"
Antonin Dvorak (1841-1904): "Slawische Tänze"
Hedwige Chrétien (1859-1944): "Quintett"
Helga Warner-Buhlmann (*1961): "Avec Plaisir!"
Samstag
2. Juli 2011
19.30 Uhr
Klavierabend
Pervez Mody (Klavier) (Internet: www.pervez-mody.com)
Chopin und Skrjabin: "Zwei prägende Romantiker ihrer Zeit"
Frédéric Chopin (1810-1849): Scherzo Nr. 1, Mazurken op. 24, drei Etüden aus op. 10 und op. 25, Ballade Nr. 1
Alexander Skrjabin (1872-1915): Sonate Nr. 7 op. 64 "Weisse Messe", Preludien aus op. 17, Etüden aus op. 42, Sonate-Fantasie Nr. 2 op. 16
Samstag
6. August 2011
20.00 Uhr
Jazzkonzert (Ensemble "TRIJOU")
Mirjam Heggendorn (Gesang), Tobias Schmid (Gitarre), Emanuel Kuenzi (Schlagzeug/Perkussion)
Die drei jungen Musiker absolvieren die Jazzabteilung der Musikhochschule Luzern und ihre Musik bewegt sich in Grenzbereichen zwischen Jazz, Pop und Blues. Durch ein reduziertes und leise gespieltes Drumset sowie einige Perkussion-Instrumente können sie die Klangästhetik eines Duos beibehalten. Mit viel Liebe zum Detail arrangieren sie Jazzstandards und ergänzen dazu Songs aus dem Pop- und Bluesbereich.
Sonntag
21. August 2011
17.00 Uhr
Kammermusik (Trio Fontane)
Andrea Wiesli (Klavier) (Internet: www.triofontane.ch) , Noëlle Grüebler (Violine) (Internet: www.triofontane.ch) , Jonas Kreienbühl (Violoncello) (Internet: www.triofontane.ch)
Das junge Schweizer Trio mit Klaviertrios von Ludwig van Beethoven (1770-1827), Bedrich Smetana (1824-1884) und dem Schweizer Komponisten Hans Schaeuble (1906-1988).
Sonntag
11. September 2011
17.00 Uhr
Klavierabend
Vladimir Valdivia (Klavier) (Internet: www.vladimir-valdivia.de)
Der renommierte peruanische Pianist mit Wohnsitz in Stuttgart mit Werken aus Klassik und Romantik und aus Südamerika.
Mozart: Fantasie d-moll
Schubert: Ungarische Melodie; Impromptu op. 90 Nr. 2
Chopin: Nocturne op. 27 Nr. 1; Walzer in a-moll und in cis-moll; Etüde op. 25 Nr. 1 "Harfenetüde"
Liszt: Valse oubliée Nr. 1
Albeniz: Granada; Recuerdos de la caleta; Malaguena
Mindreau (Peru): Marinera y Tondero
Sonntag
25. September 2011
17.00 Uhr
Lesung mit Musik (Ernst Eggimann zum 75. Geburtstag)
René Gangwisch (Rezitation), Therese Burkhalter (Panflöte), Angie von Allmen (Panflöte), Hedi Forster (Klavier)
Der Rothrister Lehrer umrahmt vom "Panduett Triifoi" mit Gedicht-Rezitationen aus alter und neuer Zeit, mit Schwerpunkt auf dem Werk des Langnauer Schriftstellers Eggimann, der dieses Jahr seinen 75. Geburtstag feiert.
Sonntag
9. Oktober 2011
17.00 Uhr
Klavierrezital
Victoria Muchnyk (Klavier) (Internet: www.victoria-muchnyk.de)
Die ukrainische Konzertpianistin und Klavierpädagogin mit Wohnsitz in Hannover und einer internationalen Konzerttätigkeit.
Johann Sebastian Bach (1685-1750): "Italienisches Konzert" F-Dur
Franz Schubert (1797-1828): "Impromptu op. 90 Nr. 2 Es-Dur" und "Impromptu op. 90 Nr. 4 As-Dur"
Frédéric Chopin (1810-1849): Barcarole op. 60 Fis-Dur
Franz Liszt (1811-1886): "Liebestraum Nr. 3" (Nocturne in As-Dur) und "Ungarische Rhapsodie Nr. 2"
Samstag
29. Oktober 2011
19.30 Uhr
"Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge" von Rainer Maria Rilke (1875-1926)
Volker Ranisch (Rezitation) (Internet: www.agenturtatsch.de)
In einer Inszenierung von André Steger spielt Volker Ranisch unter dem Motto "Paris, Paris" Rilkes einzigen Roman in der Kulisse der französischen Grossstadt am Anfang des 20. Jahrhunderts.
Es ist die Geschichte eines jungen Mannes, der - nach dem frühen Tod der Mutter und dem späteren des Vaters - als letzter Spross eines mit ihm nun aussterbenden Adelsgeschlechtes versucht, in Paris als Dichter zu leben. Dort dringt eine überwältigende Grossstadtwirklichkeit auf ihn ein, die ihn zwar in tiefste Daseinsangst versetzt, ihn aber auch die "Innenseite der Dinge" erfühlen und erfahren lässt. Aus dem eigenen Inneren drängt sich dabei Unerkanntes und Verlorenes aus ungeborgener Kindheit hervor, verknüpft sich mit Vergangenheit und mündet schliesslich in eine Legende: in die Geschichte des verlorenen Sohnes (als die "Legende dessen, der nicht geliebt werden wollte").
Volker Ranisch (*1966 in Chemnitz) machte nach seinem Abitur von 1986 bis 1990 die Schauspielausbildung an der Theaterhochschule "Hans Otto" in Leipzig. Später spielte er als Ensemblemitglied und bei Tourneen auf vielen Bühnen (u.a. Leipzig, Berlin, Zürich), wirkte in Spiel- und Fernsehfilmen (u.a. Tatort, Derrick, Der letzte Zeuge) mit und ist mit Soloprogrammen unterwegs (u.a. Felix Krull).
"Malte Laurids Brigge" wurde nach der Premiere in Zürich erfolgreich als Gastspiel im In- und Ausland gespielt (u.a. Berlin, Nürnberg, Brüssel).
Sonntag
8. Januar 2012
17.00 Uhr
Klavierabend
Vadim Chaimovich (Klavier) (Internet: www.vadim-chaimovich.com)
Der Pianist aus Litauen mit Wohnsitz in Frankfurt a.M. und einer ausgedehnten internationalen Konzerttätigkeit.
Praxiskellerprogramm:
Wolfgang Amadeus Mozart: Klaviersonate B-Dur KV. 281 (Allegro, Andante amoroso, Rondo.Allegro)
Domenico Scarlatti: Sonate E-Dur, L. 23 + Sonate As-Dur, K. 127
Wolfgang Amadeus Mozart: Klaviersonate C-Dur KV. 330 (Allegro moderato, Andante cantabile, Rondo.Allegretto)
Franz Schubert: Impromptu op. 90 Nr. 3 Ges-Dur
Franz Liszt: Sonetto 104 del Petrarca, S.161/5 + Valse oubliée Nr. 1, S.215 + Vallée d'Obermann, S.160/6
Sonntag
12. Februar 2012
17.00 Uhr
Harfenkonzert (Ensemble "Aila Nara")
Wael Sami (Stimme), Christine Strahm (Harfe) (Internet: www.harfee.ch) , Nehad el Sayed (Oud), Titus Bellwald (Percussion)
Aus dem Spannungsfeld zwischen der okzidentalen und orientalischen Musikkultur entsteht die Musik von Aila Nara - ein Name, der sich aus arabischen und keltischen Wörtern für Familie, Feuer und Glück zusammensetzt.
Die Künstler sind Musikreisende, die sich in der gemeinsamen Sprache von Rhythmus und Klang gefunden haben.
In Aila Nara spielen sie Musik mit einem breiten Spektrum von traditioneller arabischer zu keltischer Musik, Eigenkompositionen und Improvisation. Die Texte und Lieder haben eine zum Teil lange Geschichte, manchmal sind sie aber auch jung und ungebunden.
Sonntag
18. März 2012
17.00 Uhr
"Professor Unrat" (Erzähltheater)
Volker Ranisch (Rezitation) (Internet: www.agenturtatsch.de)
Eine zeitlos aktuelle Geschichte von Verführung und Verführbarkeit nach dem Roman von Heinrich Mann (1871-1950) und der Verfilmung "Der blaue Engel" mit Marlene Dietrich und Emil Jannings.
Volker Ranisch spielt in einer Produktion des RING THEATER Zürich unter der Regie von Mareike Block und der künstlerischen Mitarbeit von André Steger und Nelly Bütikofer.
Der Theaterabend verbindet Film und Buch zu einer neuen und überraschenden Einheit.
Samstag
3. November 2012
20.00 Uhr
Basler Liedermacher
Markus Heiniger (Gesang und Klavier) (Internet: www.m-heiniger.ch)
Der Basler Liedermacher aus Biel-Benken. Er präsentiert bern-, basel- und hochdeutsche Autorenlieder am Piano. Mit deutschen Vierzeiler-Übersetzungen für die Schweizer Songs. Beeinflusst von Klassik, Jazz und Pop und umrahmt von kabarettistischen Geschichten.
Seine aktuelle und bisher vierte eigene CD "Es knarrt" wurde am 11.11.11 im Basler Kulturpavillon getauft.
In "Alperose 2011" war er im Schweizer Fernsehen in der Sparte "Liedermacher" zu sehen unter dem Patronat von Polo Hofer mit dem Lied "Jede kunnt und jede goot" frei nach Tinu Heiniger, mit dem er über drei Ecken verwandt ist.
Sonntag
25. November 2012
17.00 Uhr
"Bitte nicht wie letztes Jahr"
Volker Ranisch (Schauspieler) (Internet: www.agenturtatsch.de)
Wünsche zum Fest - fromm und weniger fromm - von Ercole (9 Jahre, Venezia) bis Rilke.
Eine unernste Zusammenstellung von Briefen Rainer Maria Rilkes an seine Mutter und von italienischen Kinderbriefen an den Weihnachtsmann, dargeboten von Volker Ranisch.
Eine Produktion des Theaters im Palais Berlin.
Freitag
8. Februar 2013
20.00 Uhr
Berner Liedermacher
Stefan Heimoz (Gesang und Gitarre) (Internet: www.stefanheimoz.ch)
Soloprogramm mit Mundartliedern des Berner Liedermachers in schönster traditioneller Manier dieses Genres.
Samstag
2. März 2013
19.30 Uhr
Liederabend ("Trio Limore")
Monika Käch (Mezzosopran), Reto Wildeisen (Klarinette), Liliane Gubler (Klavier)
Unter dem Titel "Liebesglück und Liebesschmerz" werden Werke von bekannten und unbekannten Komponisten präsentiert. Der Komponist Rico Gerber ist persönlich anwesend.

Johannes Brahms (1833-1897): Aus "zwei Gesänge op. 91" für Alt, Viola (Klarinette) und Klavier
Gestillte Sehnsucht

Rico Gerber (*1953): Zwei Hermann Hesse-Lieder für Mezzosopran, Klarinette und Klavier
Blauer Schmetterling
Höhe des Sommers

Werner Wehrli (1892-1944): Lieder nach Gedichten von Sophie Haemmerli-Marti für Klavier und Gesang
Mis Gheimnis
Summermorge
D Liebi
Gott grües di

Gottfried von Einem (1918-1996): "Intime Töne" op.105
Drei Aphorismen für mittlere Singstimme und Klarinette nach Briefen von Gottfried Benn
Postkarte I
Gottfried Benn an Ilse
An Gertrud Zenzes

Felix Mendelssohn (1809-1847): "Andante in g-moll" für Klarinette und Klavier

Liliane Gubler (*1978): 3 Lieder nach Gedichten von Sophie Haemmerli-Marti für Gesang, Klarinette und Klavier
Bösi Nacht
D’Flügeli
Troscht

Ludwig Spohr (1784-1859): "Sechs deutsche Lieder" , op.103 für Singstimme, Klarinette und Klavier
Sei still mein Herz
Zwiegesang
Sehnsucht
Wiegenlied
Das heimliche Lied
Wach auf
Samstag
4. Mai 2013
19.30 Uhr
Liedermacher Ruedi Stuber
Ruedi Stuber (Gesang/Gitarre) (Internet: www.ruedistuber.ch)
Der ehemalige originale Berner Troubadour - mit in den Siebzigern intensiver Auftrittstätigkeit mit Ruedi Krebs, Jacob Stickelberger, Bernhard Stirnemann, Markus Traber und Fritz Widmer - mit seinem aktuellen Programm und einem breiten Querschnitt aus seiner langen Karriere. Seit 1990 tritt er nach einer mehrjährigen Familienpause wieder regelmässig auf und in dieser Zeit sind auch drei CD's von ihm erschienen.
Samstag
19. Oktober 2013
19.30 Uhr
Klavierabend
Christiane Klonz (Klavier) (Internet: www.christiane-klonz.de)
Die renommierte deutsche Konzertpianistin, Komponistin und Dozentin aus Twietfort (Mecklenburg-Vorpommern) mit bisherigen Auftritten in Deutschland, Österreich, Polen, Bulgarien, Russland, Korea, Zypern, Schweiz, Luxemburg, Tschechien, USA (Carnegie Hall New York Debut am 21.04.2008) und Kanada.
Sie spielt berühmte und bedeutende Werke von Ludwig van Beethoven ("Mondschein-Sonate" und "Für Elise"), von Franz Liszt ("Waldesrauschen" und "Gnomenreigen") und vorallem von Frédéric Chopin ("Tristesse", Etuden, Grande Valse Brillante, Nocturne cis-moll, Fantaisie-Impromptu cis-moll).
Samstag
2. November 2013
19.30 Uhr
Berner Chansons
Oli Kehrli (Gesang/Gitarre) (Internet: www.olikehrli.ch) , Tevfik Kuyas (Kontrabass)
Der Berner Chansonnier aus Niederscherli folgt der Tradition der Berner Troubadours und seine Lieder mit Texten in exaktem und präzisem "Bärndütsch" zeigen sein grosses Engagement für das Metier des Liedermachers bzw. "Värslischmieds" und vorallem auch für die Stadt und die Region Bern inkl. dem Fussballclub BSC Young Boys.
Begleitet wird er seit Jahren von seinem versierten Kontrabassisten Tevfik Kuyas, der auch schon mit "Züri West" gespielt hat und der die Lieder mit einem unverwechselbarem "Groove" untermalt.
Samstag
25. Januar 2014
20.00 Uhr
Jazzkonzert "Music Beyond Limits"
Marc Copland (Piano) (Internet: www.marccopland.com) , Daniel Schläppi (Bass) (Internet: www.danielschlaeppi.ch)
Der faszinierende amerikanische Pianist ("The Piano Whisperer") und sein kongenialer Schweizer Partner am Kontrabass beehren den Praxiskeller mit einem Konzert auf ihrer aktuellen Europa-Tournee.
"I knew before the tour that the music was gonna be good. But I didn’t know it would be that great! ... It was terrific! Seriously the music was wonderful, looking forward to more." Mit diesen Worten bilanzierte Marc Copland, New Yorker Pianist und Klangmagier von Weltrang und bekannt von seiner Arbeit mit John Abercrombie, Dave Liebman, Gary Peacock u.v.a., die ersten beiden Tourneen, die er im März und September 2013 mit dem Bassisten Daniel Schläppi gespielt hat. Im Januar 2014 ist das fabulöse Duo bereits zum dritten Mal in Europa unterwegs. Die beiden grandiosen Seelenverwandten zelebrieren kammermusikalisch-intime Musik auf höchstem Niveau. Der Wille zur Reduktion auf das Essentielle, das Wissen um die gewaltige schöpferische und expressive Kraft der Ruhe und Verinnerlichung bilden die gemeinsame Basis dieser Zusammenarbeit zweier veritabler Künstler-Persönlichkeiten, die auch auf dem von der Fachwelt gefeierten Album ESSENTIALS dokumentiert ist. Man kann sich an diesen makellos ästhetischen, traumhaften Klängen kaum satt hören!
Programm: www.catwalkjazz.com
Samstag
8. Februar 2014
19.30 Uhr
Kammermusik "Now, oh now"
Etienne Galletier (Theorbe), Liselotte Eméry (Flöten/Zinken), Lea Danzeisen (Toys), Christoph Blum (Panflöte)
Ein Konzert zwischen Renaissance, Frühbarock und zeitgenössischer Musik.
Vier junge, professionelle MusikerInnen spielen sowohl 400-jährige Stücke als auch solche, die erst gerade entstanden sind. Liselotte Emery spielt Zinken und Flöten, Etienne Galletier Theorbe. Zusammen interpretieren sie Stücke von John Dowland („Now, oh now, I needs must part“ und „Can she excuse my wrongs?“), Benedetto Ferrari (Passacaglia e Chaconna), Michael Praetorius und Jacob Van Eyck. So verbunden Liselotte Emery der Alten Musik ist, so offen ist sie für die Neue Musik: Lea Danzeisen schrieb für sie ein Stück für Flöte und Tamtam („Orion“) und eines für Zinken und Tape („away-from“). Christoph Blum und Lea Danzeisen schufen eine Duokomposition für Panflöte und toys, die sie auch selber spielen werden. Ergänzt wird dieses Wechselspiel-Konzertprogramm durch eine Fantasia, gespielt von Etienne Galletier, und einem Konzeptstück für elektronische Gerätschaften („Erde-Luft“), präsentiert von Lea Danzeisen.
Weitere Aufführungsorte sind Basel, Luzern, Lausanne, Lyon und St. Romain-au-Mont-d'Or.
Sonntag
30. März 2014
17.00 Uhr
"Felix Krull" (Theater)
Volker Ranisch (Rezitation)
Der berühmte Roman "Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull" von Thomas Mann in einer spannenden Einmanntheaterdarstellung durch den renommierten deutschen Schauspieler Volker Ranisch.
Sonntag
13. April 2014
17.00 Uhr
Klavierabend
Vadim Chaimovich (Klavier) (Internet: www.vadim-chaimovich.com)
Der international tätige litauische Konzertpianist aus Frankfurt am Main. Im Januar 2014 erfolgte als besonderes Highlight sein Debüt im Musikverein Wien !

Joseph Haydn (1732-1809):
"Sonate D-Dur Hob. XVI:19" (Moderato - Andante - Finale: Allegro assai)

Ludwig van Beethoven (1770-1827):
"Rondo op.51 Nr. 1 C-Dur"
"Sonate Nr. 5 c-moll op. 10 Nr. 1" (Allegro molto e con brio - Adagio molto - Finale. Prestissimo)

Frédéric Chopin (1810-1847):
"Mazurka op.17 Nr. 4 a-moll"
"Mazurka op. 7 Nr. 3 f-moll"
"Nocturne op.15 Nr. 2 Fis-Dur"

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847):
aus "Lieder ohne Worte"
"Op.19 Nr.1 E-Dur"
"Op.19 Nr. 2 a-moll"
"Fantasie op.28 fis-moll" (Con moto agitato - Andante - Con moto agitato - Allegro con moto - Presto)
Samstag
14. Juni 2014
19.30 Uhr
Vokalquartett VocArt ("Ay, amor!")
Stephanie Bühlmann (Sopran) (Internet: www.vocart.ch) , Rosina Zoppi (Mezzosopran) (Internet: www.vocart.ch) , Pascal Marti (Tenor) (Internet: www.vocart.ch) , Rolf Bochsler (Bariton) (Internet: www.vocart.ch) , Eugenija Kupryte (Klavier) (Internet: www.vocart.ch) , Urs Güntensperger (Gitarre) (Internet: www.vocart.ch)
Robert Schumann (1810-1856): "Spanisches Liederspiel op. 74"
Mario Castelnuovo Tedesco (1819-1880): "Romancero Gitano op. 152"
Carlos Guastavino (1912-2000): "Indianas"
Quartette aus Zarzuelas von Francisco Asenjo Barbieri (1823-1894) und Federico Chueca (1846-1908)